16.07.10 08:20 Uhr
 703
 

Mainz: Madonnenfiguren aus dem Mittelalter wurden nach Analysen für echt erklärt

Von Mitarbeitern des Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum in Mainz wurden im Fundus des Museums zwei kostbare Madonnenfiguren aus dem Mittelalter "wiederentdeckt".

Dabei sind einmal eine "Thronende Muttergottes mit Kind" aus Nussbaumholz und eine Figur aus Stein, die die "Beweinung Christi" (Pietà) darstellt, "gefunden" worden. Da beide Heiligenfiguren lange Zeit als Fälschungen galten, lagen sie auch unbeachtet im Depot.

Jüngere Analysen haben jedoch zwischenzeitlich ergeben, dass die "Thronende Madonna" aus dem Rheinland der Zeitepoche um 1340 entstammt und die "Beweinung Christi" um 1420 entstanden sein muss.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Madonna, Mainz, Mittelalter
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2010 08:20 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man müsste meinen das durch die vielfach angewandte C 14 Methode das Alter von Figuren ob Holz oder Stein sehr genau festgestellt werden kann. Aber bei der Vielzahl der Kunstschätze... (Bild zeigt Innengang des Dommuseums in Mainz)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?