15.07.10 23:01 Uhr
 3.361
 

BP meldet Austrittsstopp des Öls im Golf von Mexiko

Wie der Öl-Konzern BP vor kurzem meldete, ist die Abdichtkappe über dem defekten Bohrloch erfolgreich angebracht worden. Es trete nach Schließen der Ventile derzeit kein Öl aus.

Diese Nachricht ist mithin die zunächst erste erfolgreiche Meldung seit der Explosion der Plattform "Deepwater Horizon" am 20 April 2010.

Es werde dennoch noch keine endgültige Entwarnung gegeben. Es müssten noch weitere Tests abgewartet werden, "ob die defekte Fördervorrichtung dem erhöhten Druck standhalten könne", teilte BP-Vizepräsident Kent Wells.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: BP, Golf von Mexiko, Ölkatastrophe
Quelle: orf.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2010 23:09 Uhr von anderschd
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Endlich. Jetzt Umweltschäden beseitigen, sofort.
Kommentar ansehen
15.07.2010 23:10 Uhr von Marknesium
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ich hoffe das das teil auch hällt,
und nicht wieder in paar tagen ausbricht.
und ich wette wenn schon vertuschen sie das ganze wieder ...
Kommentar ansehen
15.07.2010 23:20 Uhr von Reinhard9
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Super Nachricht: Hoffentlich hält das Teil auch.
Die Umweltschäden sind jetzt schon immens.
Kommentar ansehen
15.07.2010 23:21 Uhr von gehirntumor001
 
+15 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.07.2010 23:26 Uhr von ihr-seid-laecherlich
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Großartig. Beste Nachricht seit Langem.
Kommentar ansehen
15.07.2010 23:26 Uhr von A1313
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
hmm: der gehirntumor ist bei dir nicht nur name sondern programm, was ?
Kommentar ansehen
15.07.2010 23:29 Uhr von Julikind
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Peinlich Peinlich: Das es so lange gedauert hat.

Es ist schön -klar, aber es nie soweit kommen dürfen.
Viele Leben und die Natur wurde zerstört. Unschuldige qualvoll gestorben.

DIe Leute müssen alle ein leben mit Hartz4 bestraft werden. und anschließend alle miteinander an den Galgen.

Das schlimmste aber, die SEUCHENVÖGEL von BP können ihren mist von der Steuer absetzen!!!!
Der kleine normale mensch darf zahlen.
Und die ****** *** **** ********** ******* ********* *******.

SOWAS MUSS ENDEN.
JEder Mensch MUSS für seinen Müll selbst da stehen, wenn die alle immer weglaufen DÜRFEN...

ICH könnte kotzen.
Kommentar ansehen
15.07.2010 23:40 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@A1313: Das kommts noch besser ;-) ...

Den Spruch hat Braincancer bei der eben gesperrten News von Arschgeweih, mit gleichen Inhalt wie diese, auch schon geposted... aber das Hauptaugenmerk lag da mehr auf seinen "BP-Aktien", meine ich ...

...und anderschd hat auch so einen unnachahmlichen Drang, die vorhin geposteten Kommentare hier wieder neu zu posten ;-)

Geil zu beobachten *ggg*

...und jetzt achte gleich mal auf die Retourkutsche auf diesen Kommentar ;-))

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
15.07.2010 23:47 Uhr von derNameIstProgramm
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@gehirntumor001: "Habe bis heute (innerhalb von einem monat) damit ca. 9.000 Euro gemacht... Und jetzt wo das loch endlich dicht ist, werden die aktien in den nächsten tagen noch weiter steigen :) "

Ja ja, der theoretische Gewinn. Realisiere erstmal deine Aktien, sonst hast du noch gar keinen Gewinn gemacht. Wer weiss wie es weitergeht, am Ende klappt das mit der Abdeckung weiterhin nicht, die Millionen-Forderungen der US Regierung gehen weiter, BP geht pleite und du hast 30.000 Euro verloren :)
Kommentar ansehen
15.07.2010 23:48 Uhr von Hafturlaub
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@gehirntumor001: meiner ist länger.
Kommentar ansehen
16.07.2010 00:09 Uhr von McK4y
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach schon?!
Kommentar ansehen
16.07.2010 00:09 Uhr von WTMReaper
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
gott sei dank: aber jetzt MÜSSEN köpfe rollen....
Kommentar ansehen
16.07.2010 00:22 Uhr von DieterKuhn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@gehirntumor001: Du hast vollkommen recht, habe gerade die Aktien gecheckt.
Kommentar ansehen
16.07.2010 00:28 Uhr von syndikatM
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
endlich: und jetzt machen wir endlich den pc aus, den die verpesten inklusive herstellung die umwelt auf der erde um ein vielfaches mehr.
Kommentar ansehen
16.07.2010 00:29 Uhr von Xelopha
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das glaube ich erst, wenn jemand BP-Unabhängiges das definitiv bestätigt.
Kommentar ansehen
16.07.2010 00:35 Uhr von muhschie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr seid: so süß wie dnews leser :)
Kommentar ansehen
16.07.2010 00:39 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie jetz ich dachte, die haetten saemtliche Wasserquellen aller Fluesse versiegelt, um den Golf trocken zu legen, damit das Wasser nich das Oel verdreckt....ich mein anders is doch eigentlich auch Sicht von BP diese Katastrophe nich zu beenden....

Naja, ma abwarten, ob das Loch nun dicht is...ich wuerd ja eher glauben, dass die da n Fakevideo laufen lassen, damit ihr Image bereinigt wird...
Kommentar ansehen
16.07.2010 01:09 Uhr von Superwayne
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.07.2010 01:42 Uhr von gehirntumor001
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm: >> Ja ja, der theoretische Gewinn. Realisiere erstmal deine Aktien, sonst hast du noch gar keinen Gewinn gemacht. Wer weiss wie es weitergeht, am Ende klappt das mit der Abdeckung weiterhin nicht, die Millionen-Forderungen der US Regierung gehen weiter, BP geht pleite und du hast 30.000 Euro verloren :) <<

Das problem ist nur das ich im gegensatz zu vielen die bei den medien arbeiten eine Bilanz lesen und verstehen kann! Daher weiß ich auch das BP nicht so schnell pleite gehen kann. Zum zweiten geht so eine firma wie BP (wo viele andere auch interesse dran haben) nicht mal so eben pleite, vorher wird BP von einem noch solventeren konkurrenten aufgekauft... Das ist für mich als anleger auch gut, weil derjenige der übernehmen will, muss ALLE aktien kaufen und ein übernahmeangebot vorlegen. Das bedeutet, es muss ein höherer preis geboten werden, was dann bedeutet das ich dann letztendlich auch mehr bekomme...
Zu guter letzt, lassen wir nicht vergessen was noch alles zu BP gehört und warum diese firma so interessant ist! BP hat die rechte an eines der besten und größten ölfelder auf dieser welt, wovon NOCH nicht gefördert werden darf. Wer mir nicht glaubt, der kann es selber nachschauen, es liegt im norden von alaska und heißt "Prudhoe Bay Oil Field"!
Man kann selbst von diesem ölfeld anteile kaufen (wovon ich übrigens auch einige habe) und sich alle 3-4 monate über eine saftige dividende freuen...
Wer hierhin anlegen will, der sollte einfach nur "BP Prudhoe Bay Royalty Trust" googeln und sich schlau machen... Weil das ist eine anlage, die kauft man für sein leben!

Versteh mich nicht falsch, es gibt immer ein risiko beim anlegen, aber ich bin ein fundamentaler anleger und kein technischer anleger! Ich durchleuchte firmen sehr genau bevor ich mein geld irgendwo anlege, darum konnte ich schon vorher sagen das das risiko sehr gering ist und das gerede von "BP geht pleite" absoluter bullshit ist!

Mach dir keine sorgen, ich werde schon rechtzeitig verkaufen, spätestens in 2-3 monaten wenn der kurs zwischen 50 und 60 US$ ist und dann investier ich das geld direkt in gold...

@ROBKAYE
Gut gemacht robkaye :) ... Hast mich erwischt ;)

Oh ja, ich möchte auch dies noch los werden... Ich finde es schlimm was passiert ist und es ist tragisch für die natur und die betroffenen menschen, aber ich habe hier auch eine einmalige gelegenheit gesehen geld zu machen und dann sage ich NICHT nein, weil geld stinkt nunmal nicht!
Kommentar ansehen
16.07.2010 02:57 Uhr von Nashkarul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prudhoe Bay Oil Field Da Ölfeld, wovon "NOCH nicht gefördert werden darf"? Ich würde eher sagen: Das Ölfeld, wovon "seit Anfang August 2006 nicht mehr gefördert wird! ;) Natürlich nachdem dort seit 1977 gefördert wurde, versteht sich. Und ratet mal, warum? Richtig, BP lässt nicht zum ersten mal ausversehen Öl ins Meer, auch wenns damals verhältnismäßig wenig war.
Und da ich um diese Uhrzeit keine Lust mehr habe, mich durch englische Quellen zu suchen, nehme ich einfach mal die Angabe der deutschen Wikipedia, welche "ca. 1010,7 m³" Öl nennt.

Entweder hast du dich enorm in deiner Formulierung vertan, oder doch nicht so viel Hintergrundwissen, wie du meinst. Ein paar kurze Begriffe bei google und man findet dazu mehr als nur Wikipedia :)

[ nachträglich editiert von Nashkarul ]
Kommentar ansehen
16.07.2010 03:21 Uhr von ric_muc
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Skandal Fünf Jahrzehnte Öl-Pest in Nigeria – die Katastrophe einfach vergessen. Seit über 50 Jahren sprudelt es voll Öl in Nigeria, da ist aber niemand schuld und zahlen oder entschädigen tut auch niemand. sind wohl nur menschen 2. oder gar 3. Klasse da unten?!

hauptsache bei den Amis gehts bergauf - zum k**zen
Kommentar ansehen
16.07.2010 03:42 Uhr von Nashkarul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ric_muc: Ach, da unten is doch nichts. Die Leute dort können doch nichtmal was mit dem Öl anfangen. Und wenigstens wissen die Nigerianer, dass man Meerwasser ohnehin nicht trinken soll, also kommts auf ein wenig Öl mehr oder weniger in Nigeria nicht an, schadet denen ja nicht.

/ironie off

Ja, das mit Nigeria ist wirklich ne Sauerei, hab mir vorhin erst durch Zufall (wieder) eine Reportage dazu angesehen.
Kommentar ansehen
16.07.2010 03:55 Uhr von gehirntumor001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nashkarul: Du hast recht und ich wusste es auch und wenn man will, findet man bei jedem die leichen im keller...

Ich habe mit meinem post nur ein paar bestimmte gründe angegeben, warum eine firma wie BP nicht so schnell pleite gehen kann und das aus der sicht eines investor...

Falls ich umweltaktivist wäre oder mir die wirtschaftliche seite nciht interessiert, dann schau ich auch eher auf andere informationen und dann könnte ich so bei jeder firma vorgehen und was negatives finden... Nur im fall von BP ist es noch lange nicht bedrohlich und wenn man in die vergangenheit schaut und die Exxon Valdez katastrophe herbei nimmt, sieht man das ExxonMobil die Öl katastrophe wirtschaftlich ohne probleme überlebt hat, obwohl sie bis heute noch rechtsstreitigkeiten hierüber bestreiten und viel geld zahlen müssen...

Aber ich hoffe du wirst aus der "asset" perspektive sehen, das ein BP nicht so schnell pleiten gehen kann und BP ein sehr beliebter übernahmekanditat ist...
In einem punkt können wir uns aber mit sicherheit einig werden: dem image vom BP hat es nicht geholfen ;)
Kommentar ansehen
16.07.2010 04:06 Uhr von z3us-TM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da muss wer gehen !!! aber 100%

nur da werden empfindliche abfindungen fällig.. ( üblicherweise )

Sprit deswegen günstiger ??

auf keinen fall !

eher teurer ! weil, die Manager sonst ja nicht ihre Villa incl.
regatta und segelturns und Pelze der Gierigen weiber ( TV )
zu befriedigen damit sie selber befriedigt werden.

scotty beam me up..

ich hab genug von diesem lausigen system !
Kommentar ansehen
16.07.2010 04:17 Uhr von gehirntumor001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TonyBender: Jedem seine ideologie...

Ich hoffe du weißt nur was du dir da wünscht und bist dir über die konsequenzen bewusst?

Weil indirekt wünscht du dir damit höhere ölpreise, das weißt du hoffenltich? Und solange wir ALLE komplett abhängig sind von rohstoffen wie Öl willst du auch keine politiker wie Obama hören, das die mit einem temporären bohrstopp von 6 monaten daher kommen...
So ein temporäres bohrverbot mitten in einer hurricane season wird nur dafür sorgen das man öl am weltmarkt künstlich verknappt und das zur folge hat das die ölpreise steigen...
Will man das wirklich? BP und andere Ölfirmen spielt man hiermit sogar nur in die hände, weil die noch mehr kohle für das gleiche öl bekommen...
Ich frage mich wirklich ob Obama so blöd ist und über seine populistischen heldentaten nachdenkt?

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?