15.07.10 17:42 Uhr
 115
 

Untersuchung bestätigt: Weibliche Führungskräfte eher selten

Spätestens nach dem "Führungskräfte Monitor 2010" des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung steht fest, dass Frauen weniger oft in Führungspositionen vertreten sind als Männer. Der kleine Prozentsatz von 27 Prozent verwundert, da mindestens die Hälfte aller Arbeitnehmer Frauen sind.

Im niedrigen Management kommt die Frauenquote immerhin auf 39 Prozent. Wenn man allerdings die Karrieleiter weiter nach oben blickt, wird die Frauenquote sehr gering. Um so mehr Männer befinden sich dort in den Führungsposten.

Etwas verwunderlich, da Unternehmen mit Frauen in Führungspositionen durchaus Geld einsparen könnten. MÄnner haben hier nämlich nach wie vor wesentlich höhere Gehaltsvorstellungen.


WebReporter: s4ger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frau, Wirtschaft, Führungskraft
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2010 18:42 Uhr von Achtungsgebietender
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Scheinbar sind Frauen einfach zu unfähig. Schade: eigentlich. Aber wenn´s so is´, isses halt so. Peng.
Kommentar ansehen
15.07.2010 18:53 Uhr von Schreiraupe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsbietender: zu was bistn du kleines Häufchen schon fähig...außer ständig dumme Kommentare bei SN machen um andere zu provoziern ! ^^

Aber ja ..wenn ich dein foto so sehe un davon jetzt z.b einfach mal ausgehe das es echt is, kann ich mir ganz gut vorstellen das du dich mit Frauen und deren Fähigkeiten nicht so gut auskennst! :D :D

[ nachträglich editiert von Schreiraupe ]
Kommentar ansehen
15.07.2010 21:44 Uhr von claeuschen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Detailstudien: zu einzelnen Aspekten gab es bereits seit Längerem:
http://www.shortnews.de/...

Die Studie hier scheint nur eine neue quantitativere Ausrichtung zu nehmen. Das Problem bleibt allerdings das Gleiche. Möglicherweise liegt es mit der unterschiedlichen Lebensplanung von Mann und Frau zusammen.
Kommentar ansehen
16.07.2010 08:56 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das Gemotze, es gibt Unterschiede,. klar da gibt es den "Job" des Kamera-Mannes und die müssen oft über viele Stunden ihre Pofi-Kamera schultern "und" bildgerecht führen (sehr anstrengend durch die Anspannung) bei der 7-ten Wiederholung einer Szene, kommt dann schon das erste Knacken im Gerüst (Rücken).
Das ist z.B. ein Grund, warum es da oft keine Kamerafrau gibt sondern "nur" maximal mal eine "Kamera-Männin", denn das Geld wollen alle haben, nur oft ist es nicht oder nur bedingt möglich die gleiche Leistung zu bringen.
Wenn mich z.B. eine weibliche Kamera-Reporterin bittet die Kamera zu tragen , hätte diese Person ein Problem, denn wie jeder Kamera-Mann muss man "sein" Equipment selber transportieren und es darf ausser dem Assi keiner das Gerät anfassen, ergo mindestens Halbe / Halbe mit Assi.
Ausserdem mag ich keine BodyBuilding-Frauen , da alles was natürlich ist , damit zerstört und oft die Stimme sehr unangenehm wird. (Steroide)
So könnte man stundenlang einige wichtige Argumente bringen , auch über Menthalität:
z.B. könnte eine normale Frau "ihre Jungs" beim Militär gnadenlos opfern..?? und wenn sie ausflippt als Frau , also die Hassmütze und Zornhandchuh anhat..?? absolutes "tabula rasa"...?? bis zur Selbstvernichtung...???
Das alles muss nicht aber kann.
Und da wo auch Frauen wirklich Leistung bringen als Führungskraft, da gibt es fast nie Probleme , gab es auch nicht vor hundert Jahren, da zählt das Können,....
nicht das Wollen.
Ausserdem wird es mal Zeit , dass sich die Männer emanzipieren , denn ein Leben lang nur immer für Familie und alles Wichtige verantwortlich zu sein ,(darauf schon als Kind getrimmt),..und evtl. dafür sogar in den Knast zu müssen, immer nur zwischen 2 Welten hin und her geschubst, während bei guter Organisation die "freiwilligen" Frauen sich (im Haushalt ) ihren Tag einteilen können und heute durch Technik nichtmal ausgelastet sind (Kaffee-Klatsch usw). also schon ein relativ gutes Leben führen können. Das allerdings ist bei Familien so nicht immer möglich, denn auch die Dauerstresszeiten sind dabei zu berücksichtigen.(oft 24 Std. Bereitschaft täglich) als Frau , Mutter, Geliebte, Putze, Krankenschwester , und Psychologin, also Anerkennung wer sowas macht, nur es sollte eine freie Entscheidung sein und kein Kräftevergleich ,... und immer "nur" ums Geld.
Wer braucht schon eine Jacht , wenn man sich sowas auch "mal" mieten kann, muss man unbedingt rivalenhaft , das Super-Auto für die Garage haben..??
Also oft macht Doppel-Verdienen nur alles kaputt , was so friedlich sein kann , wenn man sich einigt auf die Part´s welche für Alle von Vorteil sind , auch wenn man dann auch mal zurückstecken muss ,...und Party´s..??? Wer braucht sowas zum Leben,..???...zuviel dekadentes Volk, ewig Unruhe ohneSinn und wirklich wohl fühlt sich da sowieso "Keiner", ...
da reichen doch ein paar (20 / 30 ) Feiern im Jahr.

Für Party´s "extra" arbeiten und sich dauernd kontrollieren und drangsalieren zu lassen ist Dummheit und Stress pur.
Also nur mal so:
ich koche besser , kann perfekt Knöpfe annnähen (Streichholz-Trick usw), bin der einzige mit Nähmaschine, kann notfalls auch "mal" Strümpfe stopfen . habe auch alle Gerätschaften auf den neuesten Stand gebracht , repariere fast alles (früher sogar Kinder "repariert") ..{[:-)).....und hatte bis vor einiger Zeit noch meinen sehr oft ca. 12-16 Std-Job , allerdings auch hin und wieder mal total frei durch Produktions-Stop und auch mal Überstunden-Abbau (seit über35 Jahren) und die Familie ist nun gross (auch Enkel usw.) alles bei ca 3-4 Std. Schlaf tägl. und seit ü.40 Jahren .

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
16.07.2010 22:34 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schreiraupe - an deinem beleidigenden Kommentar: sieht man doch, dass viele Tussen nur oberflächlich sind. Und mich für mein Aussehen zu beleidigen ist doch wirklich dass allerletzte und es zeigt einmal mehr, wes geistes Kind Du doch bist. Bei derart gravierender kognitiver Inkompetenz würde ich mir an Deiner Stelle überlegen, ob es nicht wieder Zeit für ein paar Schuhe oder etwas ähnlich sinn-entleertes ist. Etwas, dass Dir das wohlige Gefühl von Status verleiht... *lach*
Ach übrigens: du langweilst mich!

[ nachträglich editiert von Achtungsgebietender ]
Kommentar ansehen
17.07.2010 01:07 Uhr von Schreiraupe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsbietender: oooh..hab ich einen wunden Punkt getroffn ? :D

Oh ja Oberflächlichkeit...das würde euch Männern ja niiiiee passieren! :>

Sorry muss dich enttäuschen was den üblichen Schuh und Handtaschen Tick der meisten Frauen angeht, der ist bei mir nicht so ausgeprägt.
Kommentar ansehen
17.07.2010 07:46 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dank für euren privaten Hick-Hack, sooooo toll hier ist eigentlich ein Thema , welches man mal so ca. ,in etwa, möglicherweise ,...
evtl. sogar sinnvoll oder doch nicht..???...oder gestern.??
Wieviel Schminke darf eine männlich aussehende Person auftragen..??
Wieso durfte die "Bravo" den Personenkult so extrem forcieren, dass sogar wegen blöden "Star´s" einige Kid´s Selbstmord machten ...??
Wieviel Strafe steht überhaupt auf Suizid und ist dann die Jugend versaut..??
Warum dürfen Kinder nicht offiziell ihre Eltern züchtigen..??
Andersherum geht das ja doch auch oft..?
Was ist Erziehung und wer darf ,an welchem Ende, ziehen...?

Wer schreibt vor und warum..??
Wer hat das Recht zu bestimmen was ein "Mann" oder eine "Frau" darf oder kann oder muss...??
Nur weil es eine staats-orientierte Polizei gibt , darf man nicht mehr männlich sein..??

Habt ihr keine Box-Handschuhe um euren Frust zu klären..??

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?