15.07.10 11:13 Uhr
 1.120
 

Serbien verlangt Verhandlungen über den Kosovo

Mit Spannung wird derzeit ein Urteil des Internationalen Gerichtshofs über die Abspaltung des Kosovos von Serbien erwartet. Es soll geklärt werden, ob hier gegen internationales Recht verstoßen wurde.

Nach Meinung der serbischen Seite wird das Gericht die Abspaltung für illegal erklären. Serbien will unter anderem auch über einen Austausch von Gebieten verhandeln.

So soll der nördliche Teil des Kosovo mit seiner serbischen Mehrheit wieder an Serbien gehen. Als Ausgleich werden Gebiete mit albanischer Mehrheit angeboten.


WebReporter: mr_gonzo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Urteil, Verhandlung, Serbien, Kosovo, Gebiet, Abspaltung
Quelle: orf.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2010 11:13 Uhr von mr_gonzo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tja in den 90ern gestartet und immer noch nicht gelöst dieser Konflikt. Man kann nur abwarten bis es zwischen diesen Ethnischen Gruppen wieder ein wenig Kommunikation gibt.
Kommentar ansehen
15.07.2010 12:35 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Riboot: die Werbung ist lästig. Kann man aber ganz einfach oben rechts wegklicken. Da wo "schliessen" steht ;)


Wieso willst du Serbien in der EU??
Kommentar ansehen
15.07.2010 14:56 Uhr von Drenica08
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@puppermaster
ich bin Kosovo-Albaner und war selbst im Krieg.
Sie haben uns unsere Kinder weggenommen, unsere Eltern geschlachtet und unsere Frauen vergewaltigt und jetzt wollen sie "verhandeln"?!
Jeder der EU-Länder hat den Kosovo als unabhängig anerkannt, was serbien auch muss fals sie der EU beitreten wollen.
Serbien wurde nicht beschissen sondern ist selber schuld..
Kommentar ansehen
15.07.2010 15:04 Uhr von willi_wurst
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
tzzz Folgendes ausgedachte Szenario:

Die deutsche Bundesregierung beschließt, tausende und abertausende "Albaner" ins Land zu lassen - um diese dann z.b. in Berlin anzusiedeln. Nehmen wir weiter an, jede Albanische Familie vermehrt sich mit einem Tempo, gegen das keine deutsche Familie mehr anstinken kann. 4,5,6 oder mehr Kinder, sind in albanischen Familien sind keine Seltenheit. Was würde nach ein paar Jahrzehnten passieren? Die albanische Gemeinde würde immens wachsen und es werden auch weiter Verwandte aus der albanischen Heimat aufgenommen. Die deutschen Familien ziehen weiter weg von dort, weil die inoffizielle Amtssprache nun albanisch wäre ... und so überhaupt...

Nehmen wir weiter an, die albanische Bevölkerung wäre nun so stark, dass sie sich getrost für unabhängig erklären können und Berlin nun ein neuer unabhängiger albanischer Staat wäre.

Wärt ihr dann immer noch so locker drauf? Würdet ihr das ehemals deutsche Gebiet einfach so, freiwillig abgeben wollen? Wären euch die restlichen deutschen Familien egal, die noch in und um Berlin wohnen würden und mit dem Tode bedroht werden? Ich befürchte echt schon ja …
Kommentar ansehen
15.07.2010 15:14 Uhr von Drenica08
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@willi_wurst
wenn das eine anlehnung an dem kosovo krieg ist, hast du unrecht. Lies lieber die osmanische Geschichte. Der ganze Balkan war das osmanische Reich => Wir waren alle gleich und kein albaner hat sich in serbien eingesiedelt sondern wurde schon dort geboren. Weiter erzähl ich gar nicht.. das würde mir zulang dauern..
http://www.youtube.com/...
das erklärt alles.
Kommentar ansehen
15.07.2010 16:17 Uhr von willi_wurst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dranica: Es ist eine Anlehnung an die Situation im Kosovo, nicht an den Krieg im speziellen. Das es dabei zweifelsohne auch Greultaten von Serben an den Albaner gab, streite ich gar nicht ab und fand ich auch nicht gut. Nur ... was bringt mir aktuell die Geschichte vom osmanischen Reich? Das osmanische Reich ist lange her und tut rein garnichts zur Sache. Ich lebe nicht in der Vergangenheit. Fakt ist, das die Albaner sich den Kosovo zurückgef .... uchst ^^ haben und man jetzt nun gut darüber streiten kann, ob das gut so ist oder nicht.

Ich finde das nicht gut, das ist meine Meinung dazu. Punkt. Im übrigen gibts viele Montenegriener, die dich für den Spruch: "Der ganze Balkan war das osmanische Reich" mal locker an den Baum nageln würden.
Kommentar ansehen
23.07.2010 13:44 Uhr von Drenica08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber du weisst schon das kosovo, nord-griechenland und andere teile im norden zum albanischen teil gehört haben oder?
Kommentar ansehen
18.10.2010 20:59 Uhr von z0Nk0R
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Drenica08 Wenn du UCK-Mitglied bist würde ich an deiner Stelle eher hoffen, dass mich in Deutschland keiner entdeckt, da terroristische Organisationen auch hier verboten sind...Die Serben haben im Kosovo lediglich UCK-Mitglieder "vernichtet" bis die Deutschen und die Amerikaner kamen und Zivilbevölkerung zerbombt haben...Aber solange du ja im Krieg als Kosovo-Albaner warst, warst du ja auch Mitglied der UCK, da es kein "Kosovarisches-Militär" gab, sondern lediglich serbisches...Des Weiteren war Serbien das einzige Land im Osmanischen Reich, dass nur Tribut zahlen musste und eigenständig war...

Nothing else to add - Spinner

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?