15.07.10 10:30 Uhr
 9.744
 

Umfrage: Wie sich ein Baby auf das Sexleben auswirkt

Viele Pärchen, die eine Familie planen, haben Angst davor, dass sich das Sexleben durch den Nachwuchs zum negativen verändert. Eine Befragung von 1.000 Elternteilen hat dieses Thema erforscht.

Tatsächlich ist es so, dass über die Hälfte der befragten Paare, die ein Kind erwarten oder bereits mindestens ein Kind bekommen haben, sehr viel seltener miteinander Sex haben, als vorher. Die Zahl derjenigen, die mindestens einmal wöchentlich miteinander schlafen, halbiert sich fast.

Trotzdem sind die Befragten zum Großteil "zufrieden" mit ihrem Sex-Leben.


WebReporter: Tata1981
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Kind, Umfrage, Baby, Familie, Sexualität
Quelle: www.fem.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2010 10:35 Uhr von Neverend
 
+50 | -15
 
ANZEIGEN
Was ist der Grund für den größeren Kindersegen bei Alternativ-Ehepaaren?
Sie verwenden Jute statt Plastik.

Drei Omas schwimmen einige Bahnen. Nach zwei Stunden kommt die 60-jährige Oma raus.
Der Bademeister ist ganz begeistert und fragt die alte Dame: “Sie waren bestimmt Deutsche Meisterin beim Schwimmen?”
Die Oma antwortet: “Ja, das war ich”.
Nach drei Stunden kommt die 70-jährige Oma raus.
Der Bademeister fragt begeistert: “Sie waren bestimmt Europameisterin beim Schwimmen”. Antwortet sie: “Ja, genau.”
Nach vier Stunden kommt die 80-jährige Oma raus.
Der Bademeister noch viel begeisterter: “Sie waren sicherlich Weltmeisterin beim Schwimmen!”
Die Oma antwortet darauf hin: “Nein, ich war Prostituierte in Venedig und habe Hausbesuche gemacht!”
Kommentar ansehen
15.07.2010 11:19 Uhr von teufel2012
 
+17 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.07.2010 12:08 Uhr von hertle
 
+11 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.07.2010 12:20 Uhr von einsprucheuerehren
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
deppen: "Viele Pärchen, die eine Familie planen, haben Angst davor, dass sich das Sexleben durch den Nachwuchs zum negativen verändert."

Ich will ein Kind, aber es soll ja alles so bleiben wie früher. Idioten, klar ändert sich das Sexleben. Das ist für intelligente Leute noch lange kein Grund auf Nachwuchs zu verzichten, da ist Kreativität und Spontanität gefragt! Wer das schon nicht kann, von dem kann man nicht verlangen ein Kind vernünftigt großzuziehen.
Kommentar ansehen
15.07.2010 13:01 Uhr von Cybertronic
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Bei uns: hats sich gebessert, 10 mal im Jahr !
Kommentar ansehen
15.07.2010 13:50 Uhr von Mr.Holmes
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
mhm klar: die frauen sind zufrieden... und stehen daneben wenn der Mann antwortet damit er auch ja die gleiche Antwort gibt ;)
Kommentar ansehen
15.07.2010 13:52 Uhr von AKiRA2512
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
Quatsch! Also ich denke das ist Quatsch. Ich habe folgende Erfahrungen gemacht:

Während der Schwangerschaft war es weniger... meine Frau hatte immer mal Bauchschmerzen oder war einfach geschafft und fühlte sich mit den zusätzlichen Kilos auch nicht mehr ansehnlich (was ich nicht so empfand). Aber aus den genannten Gründen gibts dann halt weniger Sex.

Nach der Geburt gabs erst gar keinen Sex mal für ein paar Wochen, bis sich das alles beruhigt hatte, bis Routine im Umgang mit dem Baby aufkam, bis man mal wieder etwas schlafen konnte und der Körper sich regeneriert hatte.

Dann kam die Zeit in der die Kleine begann durchzuschlafen und wir einen ganz normalen Rhythmus hatten. Ab diesem Zeitpunkt war unser Sexleben wie zuvor, absolut ohne Unterschied. 2-3 mal die Woche oder auch mal keinen Sex für ne Woche. Einfach dann wenn wir Lust haben, wie früher eben.

Einzig und allein achtet man drauf keinen Sex zu haben, wenn die Kinder daneben stehen... versteht sich von selbst. Das Sexleben leidet nicht unter Kindern. Ich würde auch nie auf meine Tochter verzichten wollen nur um wild vögeln zu können. Da setzt man dann andere Prioritäten und das OHNE das einem irgendwas fehlt. Im Gegenteil.

Also Leute, lasst euch nix einreden. Ihr habt euer Sexleben absolut selbst im Griff und das sowohl mit als auch ohne Kinder!

[ nachträglich editiert von AKiRA2512 ]
Kommentar ansehen
19.07.2010 10:01 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha die, die auf Sex während einer Schwangeschaft verzichten sind selbst schuld. Einfach mal googeln.

Ich habe an meinem Hochzeitstag noch Sex mit meiner frisch Angetrauten gehabt und 4 Tage später ist mein Sohn auf die Welt gekommen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?