15.07.10 08:54 Uhr
 745
 

Forscher entdecken die Geburt eines Riesensterns

Forscher haben in dem 10.000 Lichtjahre entfernten Sternbild Zentaur die Geburt eines Riesensterns beobachtet.

Dabei konnten sie feststellen, wie sich die neue Sonne zurzeit aus dem sie umgebenden Staub befreit. So ähnlich wie die Geburt solcher Riesensterne, stellen sich die Forscher auch die Geburt unserer Sonne vor. Astronomen schätzen das Alter der jungen Sonne auf erst 60.000 Jahre.

Nach Berechnungen der Forscher ist der Stern 20 mal schwerer, als unsere Sonne und strahlt auch jetzt schon 30.000 mal heller. Die Wissenschaftler rechnen damit, dass der Staub, der die Sonne umgibt, bald verdampfen wird und dann die neue Sonne voll erstrahlt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Sonne, Stern, Astronomie, Weltall
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2010 09:34 Uhr von Leeson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das "bald" ist bestimmt astronomisch gemeint und bedeutet in 250.000 bis 500.000 Jahr :]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?