15.07.10 08:23 Uhr
 2.746
 

"Sprachpanscher des Jahres": Verein Deutsche Sprache attackiert René Obermann

Telekom-Chef René Obermann droht der zweifelhafte Titel des "Sprachpanschers des Jahres". Das lässt ein offener Brief des Vereins Deutsche Sprache (VDS) an den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Telekom vermuten. In diesem wird gefordert, dass Obermann zukünftig auf "Imponier-Anglizismen" verzichtet.

Das hatte er, laut dem VDS, auf der Hauptversammlung 2009 versprochen. Dennoch gibt es immer noch mehr als 100 Produkte, welche mit einer englischen Bezeichnung angeboten werden.

Ein ähnliches Vorgehen vom Verband gegenüber der Bahn soll nach eigenen Angaben bereits Wirkung gezeigt haben.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sprache, Deutsche Sprache, René Obermann
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2010 09:13 Uhr von FireFighter-Fataal
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Mein chef^^: Ay ay ay ay ay

Das wird Ihm ja garnicht gefallen.
Aber er ist ja schlau, er wird das alles auf andere abwälzen. Dieses DENGLISCH ist einfach schöner...
Wieso denn Ausgliederung aus dem Unternehmen sagen wenn es schöne Wörter wie Outsourcing gibt, was nachträglich dann Entlassungen mit sich bringt, aber dann nicht mehr aus dem eigenen Unternehmen.
Oder jetzt: One Company, klingt doch super, alles so wie früher... oder doch nicht?....
Schön sind auch Teamnamen die sich aus Deutschen und Englischen Wörtern zusammen Setzen...
KFM= Kaufmännisches Facility Management --> Top Name...

Naja am Ende geht Ihm diese "Auszeichnung" eh am.....
Kommentar ansehen
15.07.2010 09:18 Uhr von GermanCrap
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Denglish mag ja noch gehen: Heute hört man immer mehr Dürksch, ein ganz besonders ekelhaftes Dialekt. Nix gegen Vorderorient, solange er auch dort bleibt.
Kommentar ansehen
15.07.2010 09:48 Uhr von Winkle
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Richtig so ! Nich auszuhalten. Als würde das die Produkte der Telekom irgendwie besser machen ...
Kommentar ansehen
15.07.2010 09:56 Uhr von chrizzio
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Es kommt mir so vor, als ob Shortnews eine reine Telekom-Hater Community ist. In jeder News über die Telekom wird erst einmal gründlich abgelästert.
Kommentar ansehen
15.07.2010 10:04 Uhr von Subzero1967
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Telekom: Gibt es die denn noch????
Und welche Anglizismen verwenden die denn nun.

Auch negative Publicity ist Publicity.
Kommentar ansehen
15.07.2010 11:34 Uhr von Nachrichtenleser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verschleiern, tricksen und übervorteilen. Das die Telekomprodukte verschleierte Kundennachteile haben, haben viel zu Viele schon selber erlebt.
Daher ist es bei dem auf Übervorteilung getrimmten Telekommarketing nur konsequent auch die Produktnamen so zu verschleiern das Gretchen Müller mit ihren 66 Jahren absolut nicht weiß was ihr da aufgeschwatzt wurde.
Marketingtricks und Sprachpanscherei ist halt billiger als ein Technikausbau und echtes Highspeed DSL für den Großteil der Kunden.
Wegen diesem Gebaren lief ich bereits schon 2002 von der Telekom weg. Abstimmung mit den Füßen.
Kommentar ansehen
15.07.2010 13:24 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Nachrichtenleser: Beleg doch mal deine Behauptungen mit ein paar Beispielen, anstatt sie einfach so in den Raum zu stellen.

Versteckte Kosten oder ähnliches kenn ich eher von anderen Anbietern...
Kommentar ansehen
15.07.2010 14:00 Uhr von opigermoney
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Orwell´s Neusprech wird immer mehr. NWO lässt grüßen.
Kommentar ansehen
15.07.2010 14:38 Uhr von Der_Norweger123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es heist nicht: Personaltabt. sondern HR (human resources)
Kommentar ansehen
17.08.2010 19:56 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der_Norweger123: Warum "Personalabteilung" in "Human Resources" umgetauft wurde:

http://i50.tinypic.com/...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?