15.07.10 08:42 Uhr
 73
 

Berlin: Galerie C/O feiert mit berühmter Magnum-Ausstellung zehnjähriges Bestehen

An ihrem bisherigen Ort in der Oranienburger Straße steht mit der Galerie C/O das bekannteste und wichtigste Haus für Fotokunst in der der BRD. Da der Gebäudekomplex an eine Investorengruppe aus Israel verkauft wurde, muss die Galerie im nächsten Jahr ihr bisheriges Domizil verlassen.

Trotzdem findet noch zum zehnjährigen Bestehen eine Ausstellung der legendären Fotoagentur Magnum statt, wo unter dem Leitmotiv "Shifting Media" etwa 150 Arbeiten präsentiert werden. Darunter auch von den Meisterfotografen Henri Cartier-Bresson oder Robert Capa.

Im letzten Jahr nahmen etwa 110.000 Gäste die Gelegenheit wahr, die große Annie-Leibovitz-Schau zu besuchen. In dieser Woche besteht die Möglichkeit, neben der Magnum-Vernissage am heutigen Donnerstag, auch noch an Podiumsdiskussionen oder Workshops teilzunehmen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Ausstellung, Galerie
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2010 08:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich den Recherchen entnehme, ist es nicht einfach ein geeignetes Gebäude für diese einzigartige Sammlung zu finden. Neben den Räumlichkeiten werden auch noch klimatisierte Räume wegen der empfindlichen Fotografien benötigt. (Bild zeigt die Galerie C/O)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?