14.07.10 13:16 Uhr
 567
 

1860 München verliert Rechtsstreit gegen den FC Bayern München

Der TSV 1860 München hat im Rechtsstreit gegen den FC Bayern München einen schweren Schlag erlitten. Im Gerichtsstreit ging es um die nicht vertragsgemäß bezahlte Bewirtungskosten in der Allianz Arena.

Nun hat das Landgericht in München entschieden, dass die Sechziger 542.344 Euro an die Stadion GmbH zahlen müssen, denn der TSV 1860 München hatte in der letzten Saison 542.344 Euro der Catering-Kosten einbehalten.

Der Verein wollte nur so viel zahlen wie er brauchte, aber in den Verträgen mit der Stadion GMBH waren andere Kosten fest geschrieben. Für die Löwen sind die Folgen nach dem Urteil nicht absehbar. Auch ein Auszug aus dem Stadion ist möglich, denn der Spielbetrieb kostet jährlich 5,5 Millionen Euro.


WebReporter: riberyno1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, FC Bayern München, TSV 1860 München, Rechtsstreit, Allianz Arena
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2010 13:27 Uhr von Canay77
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Das: geschieht den Giesinger Mietnomaden nur recht. Kann doch nicht sein das mein einen Vertrag den man selber unterschrieben hat nicht mehr einhlaten möchte nur weil man zu doof zum Wirtschaften ist.
Hoffentlich ziehen sie aus, dann gibts endlich rote sitze in der AA
Kommentar ansehen
14.07.2010 14:32 Uhr von flireflox
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Tja ist halt dumm wenn man: Idioten beschäftigt die Verträge nicht richtig lesen aber trotzdem im Namen des Vereins unterschreiben dürfen :P

Selbst schuld ... :D
Kommentar ansehen
14.07.2010 15:49 Uhr von fubafan
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Loseisen vom FC Bayern und seiner Arroganz-Arena! Wie heißt es so schön und zutreffend: Im heutigen (Unrechtsstaat?) Deutschland gibt es den neuen Artikel 3 Grundgesetz (Zumwinkelsche und FC Bayern-Verfassung): Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Je reicher desto gleicher.

Unabhängig von der juristischen Bewertung oder einem persönlichen Rechtsempfinden:
Der ganze Streit und das rigorose, ja skrupellose Verhalten des FC Bayern wird hoffentlich die Konsequenz haben, dass sich 1860 - so bald wie irgendwie möglich! - loseist vom FC Bayern und von dessen "Arroganz-Arena".

Zu lange wollte 1860 eine Art zweiter FC Bayern werden oder sein, los ging das schon mit dem Umzug ins Olympiastadion und endete mit der gemeinsamen Nutzung, dem gemeinsamen Bau und Finanzierung (wovon nichts mehr übrig ist!!) der Arroganz-Arena.

In München ist für keinen zweiten FC Bayern Platz, nur für einen eigenständigen TSV 1860, der eine klar definierte Alternative zum im Geld schwimmenden Nobelklub darstellt. Grundvoraussetzung dafür ist, dass man sich vom FC Bayern loseist und selbstverständlich auch so bald wie irgendwie möglich nicht mehr in der "Arroganz-Arena" des FC Bayern spielt.
Kommentar ansehen
19.07.2010 14:59 Uhr von eini1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ fubafan: das sich die 60er weiter vom FCB entferen würde keinen stören am wenigsten die Bayernfans.
Das wird aber nicht funktioniern - die 60er sind nämlich pleite und auf den FCB angewiesen. Wo sollen sie den Hin? Die können derzeit kein eigenes Stadion finanzieren - und bitte nicht das Märchen Grünwald, das Ding ist so Renovierungsbedürftig allein was da an Reperaturen für die Zulassung anfallen kann man schon 10 Jahre im neuen Stadion spielen. Und das Olympiastadion ist nicht wirklich einen Alternative.
Daran sind übrigens nicht zuletzt die "Fans" schuld. Jede Saison seit dem Abstieg kommen weniger ins Stadion - die Fixkosten bleiben und der Verein zahlt drauf.
Aber klar daran sind auch die Bayern schuld, ist vielleicht die U-Bahn aus Giesing neuerdings rot lakiert?

[ nachträglich editiert von eini1 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?