14.07.10 11:37 Uhr
 3.759
 

Philadelphia: eBay wurde auf 3,8 Milliarden Dollar verklagt

Das US-Amerikanische Unternehmen XPRT hat jetzt das Online-Auktionshaus eBay auf 3,8 Milliarden Dollar verklagt.

Nach Angaben von XPRT habe eBay mit seinem Bezahl-Systemen durch die zu eBay gehörenden Firmen PayPal und Bill Me Later gegen Patente verstoßen.

Von eBay gibt es zu diesen Anschuldigungen noch keinen Kommentar. Allerdings will XPRT, laut einem ihrer Anwälte, auf eine einstweilige Verfügung verzichten. Es wird eine "gerechte Kompensation" angestrebt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Klage, eBay, Patent, Verstoß, PayPal, Philadelphia
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2010 12:59 Uhr von AKiRA2512
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Gerechte Kompensation" heisst dann wohl, daß hier ein Vergleich in Millionenhöhe angestrebt wird. Manchmal kommts mir so vor, als gäbe es in den USA eigens Firmen dafür, sich dämliche Gründe für eine Klage gegen milliardenschwere Unternehmen auszudenken.
Kommentar ansehen
14.07.2010 13:11 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
Patente: Patente auf Software, Saatgut, Leben, etc. sind ohnehin Verbrechen.
Meiner Meinung nach sollte es überhaupt keine Patente geben. Patente sind von der Natur nicht vorgesehen. Hätten Menschen bereits in der Steinzeit begonnen Patente zu erteilen, wären wir heute auf dem Stand des Mittelalters.

Weg damit!
Kommentar ansehen
14.07.2010 13:21 Uhr von PeterLustig2009
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Briefmarkenanlecker: Geanu, scheiss auf geistigem Eigentum und all sowas.

Und wenn wir schon mal dabei sind, Autos, TV, Radio auch weg gabs früher auch nicht :)

man man man selten so nen dämlichen Kommentar gelesen
Kommentar ansehen
14.07.2010 13:29 Uhr von Leeson
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Patente: schon ganz gut, sie schützen Eigentum vor nicht autorisierter Herstellung und Vermarktung.
Aber man sollte unterscheiden, z.B. bei Medikamenten oder Dingen die der Allgemeinheit zugute kommt.
Natürlich nicht im finanziellem Sinnen sondern Gesundheit°!°
Kommentar ansehen
14.07.2010 13:31 Uhr von Lord_Dragon
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Briefmarkenanlecker: Welchen Sinn hätte es dann was Neues zu entwickeln? Jahre lang Forschungsarbeit ohne Geld? Wer würde überhaupt Forschung finanzieren?

Sogar Staaten finanzieren Forschung mit Eigennutz, weil Entwicklungen Geld bringen.
Kommentar ansehen
14.07.2010 13:59 Uhr von fallobst
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ aspartam_gift: du solltest lernen zu differenzieren.

die entwicklung von der du sprichst, dass also z.b. auf patentrecht spezialisierte anwaltskanzleien einige patente von längst pleite gegangen mini-firmen kaufen, um damit das schnelle geld zu machen, ist korrekt und wird zu recht kritisiert.

daraus aber abzuleiten, dass patente böse und überflussig sind, ist falsch und unsinnig.
Kommentar ansehen
14.07.2010 16:37 Uhr von ToBeDe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, Paypal wurde doch von ebay gekauft wieso sollen die jetzt für die Scheiße bezahlen die andere gemacht haben?

Mich würde mal interessieren gegen was verstoßen wird. Hat die Firma ein Patent auf "Die Bezahlung von Dienstleistungen im Internet" oder auf das Code Konstrukt

<?php
echo ´Jetzt bezahlen?´;
?>

Im Software Sektor sind Patente immer problematisch besonders dann wenn sich Firmen Patente auf Sachen geben lassen die jeder anderes interpretieren kann ...
Kommentar ansehen
14.07.2010 18:15 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ tobede: sehr wahrscheinlich so etwas in der art. nur ein klitzekleines bisschen anders. vor gericht wollen die damit auch letztlich nicht ziehen, sondern einfach ganz schnell geld machen, genau wie diverse abmahnanwälte.

ebay selbst wird es auch nicht umbedingt auf ein verfahren ankommen lassen wollen und lieber denen ein paar millionen geben, da sie kein risiko (von der materie unwissender richter etc.) eingehen wollen.

das amerikanische ich-verklage-alles- und-jeden-wegen-jedem-scheiß-system wird sich bald auch irgendwann selbst begraben. da kommt ja teilweise jedes maß an vernunft abhanden...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?