14.07.10 11:35 Uhr
 481
 

Rumänien: Pässe an Hunderttausende verarmte Moldauer verteilt

Rumäniens national-patriotisch gesinnter Präsident Traian Basescu hat anscheinend vor, die Bevölkerungszahl seiner Heimat zu mehren. In diesem Jahr wurden pro Monat 10.000 Moldauer eingebürgert.

Momentan warten in etwa 800.000 gestellte Anträge auf die Bearbeitung, täglich werden es mehr.

Moldawien ist der ärmste Staat Europas. Rumänen und Moldauer fühlen sich als ein Volk, der Staatschef träumt von der Auferstehung von Großrumänien, was in Moldawien nicht negativ gesehen wird. Der Großteil der Moldauer nutzt den europäischen Pass, um im Ausland zu arbeiten.


WebReporter: mr_gonzo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Arbeit, Rumänien, Pass, Einbürgerung, Moldawien
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2010 11:35 Uhr von mr_gonzo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, so kann man auch unauffällig der EU beitreten. Ich bin zwar eher Links eingestellt, aber so gehts nun auch nicht. Ein einzelner EU-Staat kann nicht Tausende Zweitstaatsbürgerschaften verschenken.
Kommentar ansehen
14.07.2010 11:52 Uhr von Pils28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was Bulgarien und Ungarn von der Idee: des Großrumäniens halten? ;-) Also der verteilt EU Pässe, um noch mehr Billiglohnarbeiter in die EU zu lassen... Übdenkenswerte Praxis... aber Rumänen halt...
Kommentar ansehen
14.07.2010 12:22 Uhr von CroNeo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wilkommen in der EU! ;)

Man muss aber wissen, dass die meisten Bürger Moldawiens (ca. 2/3) ethnische Rumänen sind und es in der Vergangenheit desöfteren Bestrebungen gab die beiden Länder zu vereinen.
Kommentar ansehen
14.07.2010 13:28 Uhr von Pils28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und so führen 10.000 verarmte Moldauer: zu einem Weltkriegsszenario! ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?