13.07.10 18:23 Uhr
 606
 

Lucasville/USA: Brandstifter mit Giftspritze hingerichtet

1992 war William Garner in eine Wohnung eingebrochen. Weil er Beweise für den Einbruch zerstören wollte, zündete er die Wohnung an.

In der Wohnung waren aber noch sechs Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren. Garner nahm an, dass sie sich vor dem Feuer retten könnten. Nur eines der Kinder kam mit dem Leben davon. Er wurde zum Tode durch die Giftspritze verurteilt.

Nun wurde das Urteil in Ohio vollstreckt.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Todesstrafe, Brandstifter, Giftspritze
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2010 18:26 Uhr von anderschd
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Puhhhhhhh: Ich halt ja nich viel von der Todesstrafe, aber manchmal ........
Kommentar ansehen
13.07.2010 19:07 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Vor: der Hinrichtung mussten 5 Menschen sterben, jetzt sind es 6. Und wem hat sein tot was gebracht? NIEMANDEN

P.S: Ihr glaubt doch so fest an euren "Gott", er wird ihn doch sicher bestrafen, wieso müssen das menschen machen?
Kommentar ansehen
13.07.2010 19:13 Uhr von Diehlen
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Todesstrafe ist scheiße...........aber manchmal (habe selbst Kinder) könnte man sich zu dieser Art von Bestrafung hinreißen lassen.

Dennoch stellt sich ein Staat auf die gleiche Stufe wie die Verbrecher.
Kommentar ansehen
13.07.2010 19:37 Uhr von derNameIstProgramm
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@WO4y9mgwZ: Weil der Gott den du ansprichst dich nach deinem Tode richtet.

Nichts desto trotz verstehe ich nicht, wieso du auf das Thema Religion schwenkst, das hat doch hier gar nichts damit zu tun. Er hat 5 Kinder getötet, ein 6. war auch noch fast dabei. Solange das einwandfrei bewiesen war dass er der Täter war, sehe ich kein Problem in der Todesstrafe.
Kommentar ansehen
13.07.2010 19:38 Uhr von Flying-Ghost
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@WO4y9mgwZ: Du fragst, wem das was gebracht hat. Ganz zu Anfang den Hinterbliebenen. Wäre es mein Sohn, der dabei ums Leben gekommen wäre, wäre es mir zumindest die Genugtuung, dass das Schwein (ich sehe mich als Vater eines toten Kindes) endlich auch tot ist.

Des weiteren nützt es dem gemeinen Steuerzahler. Er muss nicht für den lebenslangen Haftaufenthalt dieses Häftlings aufkommen. Sollten die Kosten einer Hinrichtung die eines (sagen wir mal) 60jährigen Aufenthalt übersteigen, machen die USA bei der Art der Hinrichtung was falsch. Das geht billiger. Hinrichtung per Gewehrkugel hat es ja vor kurzem bewiesen.

Todesstrafe hin oder her. Wenn jemand mit voller Absicht einem anderen Menschen das Leben nimmt, warum sollte er dann seinen Lebensberechtigungsschein behalten? Er hat das Leben des anderen ja auch nicht geachtet. Und warum sollte dafür die Gesellschaft auch noch in Bar bezahlen? Gebt mir doch mal ein Paar Argumente - so als Gegner der Todesstrafe.
Kommentar ansehen
13.07.2010 20:14 Uhr von fallobst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
WO4y9mgwZ: lol, dann sollten wir schleunigst bei dir ein paar mörder einquartieren...
Kommentar ansehen
14.07.2010 04:01 Uhr von Morie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flying-Ghost: das sich jemand das recht nimmt über jemand anderes zu urteilen? müsstest du doch recht gut kennen^^

ich empfehle death note..

nachtrag zur besseren verständniss da ich jetzt schon die vewirrung kreischen höre: die strafe ist überraus extrem ich behaupte allerdings nicht das sie ungerechtfertig wäre

[ nachträglich editiert von Morie ]
Kommentar ansehen
14.07.2010 04:11 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Todesstrafe für Körperverletzung mit Todesfolge? Der Typ hatte ja keine Tötungsabsicht, also ist die Voraussetzung für Mord gar nicht gegeben.

Seltsame Juristerei da in Lucasville. Aber ich kenne ja auch die dortigen zugrunde liegenden Gesetze nicht. Hier bei uns ginge es jedenfalls nicht, auch wenn wir die Todesstrafe für Mord hätten.


Dazu kommt der Punkt, wie intelligent der Typ überhaupt ist. Wenn er doof wie Brot ist, könnte man ihm vielleicht sogar abnehmen, dass er felsenfest daran geglaubt hat, dass die Kinder sich auch so retten können. Es gibt eine Menge so hohler Menschen.

Nun ja.... er ist bereits tot, also macht´s keinen Sinn mehr, weiter darüber nachzudenken. Gut, dass wir hier in Deutschland keine Todesstrafe haben.
Kommentar ansehen
14.07.2010 04:14 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Flying Ghost: :-): >Ganz zu Anfang den Hinterbliebenen. Wäre es mein Sohn, der dabei ums Leben gekommen wäre, wäre es mir zumindest die Genugtuung, dass das Schwein (ich sehe mich als Vater eines toten Kindes) endlich auch tot ist.<

Tja, das Strafrecht ist aber nicht dafür da, Hinterbliebenen Genugtuung zu liefern, sondern primär dafür Recht und Ordnung aufrecht zu erhalten und Straftäter wieder auf den Weg des Ertrag bringenden Normalbürgers zurückzuführen. Das alleine ist die oberste Priorität.

Für Genugtuung musst Du schon ein Zivilgericht bemühen, was aber in einem Mordfall nicht viel bringt.
Kommentar ansehen
14.07.2010 09:48 Uhr von Jaecko
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Woher nehmen sich eigentlich diese Grattler das Recht raus, über Leben und Tod zu entscheiden? Und dann auch noch so inkonsequent? Wenn die das wirklich konsequent durchziehen würde, müsste der Henker auch gekillt werden; ebenso dessen Henker etc. Selbstausrottung vorprogrammiert.

Aber nur zu... den Täter einfach erlösen; alle seine Probleme wegschaffen; der hat nie wieder Geldsorgen, nie wieder Schmerzen, nie wieder nen Kater nach dem Aufwachen.
Der wird damit für seine Taten auch noch belohnt. Klasse USA....

Aber wie schon mal gesagt: Was will man von einem Land erwarten, das nicht mal ein halbes Jahrtausend alt ist, das Land von anderen Leuten geklaut hat und es trotzdem "ihr" Land nennen.
Kommentar ansehen
14.07.2010 10:04 Uhr von GuruRoach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lass mich mal überlegen... es war keine tötungsabsicht dahinter. das war maximal Totschlag oder wie schon angedeutet Körperverletzung mit todesfolge.

Sollten wir hier auch einführen.
Ein 18jähriger, der bei einem Privatrennen mit überhöhter Geschwindigkeit einen Kleinwagen rammt, in dem dann Frauen und Kinder sterben, wäre ja dann auch ein Kandidat für die Todesstrafe, oder? Das dürfte vom Straftatbestand her dasselbe sein.

Dann würden die Strassen bestimmt sofort sicherer werden, und darum gehts ja bei der Todesstrafe.

Wer Ironie findet... ach ihr wisst schon.
Kommentar ansehen
14.07.2010 11:38 Uhr von fallobst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jaja: die gutmenschen und tätersympathisanten sind wieder hier angekommen. hurra.
ihr hättet dem armen verwirrten kerlchen doch glatt noch das benzin fürs feuerlegen gereicht mit eurem grenzenlosen verständnis und fehlgeleiteter nächstenliebe.

genau das ist das problem in deutschland. eure geistigen und verblendeten brüder sitzen auf den richterstühlen und versuchen immer mit ach und krach selbst die übelsten mörder mit möglichst geringen strafen laufen zu lassen. zum glück gibt es genug juristische winkelzüge, um ihr gesellschaftzerstörendes verhalten zu rechtfertigen...
Kommentar ansehen
14.07.2010 19:22 Uhr von Flying-Ghost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaecko + Schwertträger: Tja, leider lebe ich in der falschen Zeit und in der falschen Gesellschaft. Jemand, der für solch einen Blödsinn auch noch im Sinne der Nächstenliebe und Therapie auch noch... ach komm. Leck mich am Arsch. Rübe ab. Leben weg. Tschüss. Wer das erledigen soll? Keine Angst. Gebt mir 350,- U$. Dann hat sich das Problem erledigt. Ich habe meinen Spass - und die Welt hat einen Idioten weniger.

http://www.coldsteel.com/...

Auch einige meiner Waffenbrüder wären sicher bereit, mit diesem Werkzeug die Welt von ein Paar Idioten mehr zu befreien. Don´t belief? Try us!
Kommentar ansehen
02.08.2010 00:42 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FlyingGhost: Ich kann nicht verstehen wie man sich freuen kann wenn ein Mensch stirbt. Vollkommen egal was er angerichtet hat, lebenslänglich tuts auch.
Kommentar ansehen
15.08.2010 18:27 Uhr von Flying-Ghost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@WO4y9mgwZ: Was heist hier freuen - aufräumen nennt man sowas. Depp!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?