13.07.10 15:43 Uhr
 194
 

Portugal: Bonitätsrating wurde auf A1 gesenkt

Aufgrund der hohen Staatsverschuldung hat die Ratingagentur Moody´s am Dienstag das Rating von AA2 auf A1 heruntergesetzt.

Die Schulden des Landes könnten in den nächsten drei Jahren auf 90 Prozent des Bruttoinlandsprodukts steigen. Es wurden zwar von der portugiesischen Regierung Sparmaßnahmen und Reformen beschlossen. Ob diese jedoch auch den gewünschten Effekt bringen, ist noch nicht klar.

Portugal steckt mitten in einer tiefen Miesere, die durch dieses neue Rating weiter verschlechtert wird. Anhand der Bewertungen werden die Kreditkonditionen für ein Land festgelegt.


WebReporter: mr_gonzo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Portugal, Schuldenkrise, Ratingagentur, Bonität, Staatsanleihe
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2010 15:43 Uhr von mr_gonzo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die nächsten Bitte könnte man sagen. Aber diese Ratingagenturen sind wirklich keine Guten. Was die für eine Macht über ganze Staaten haben ist ja wirklich nicht von schlechten Eltern.
Kommentar ansehen
13.07.2010 16:25 Uhr von Thommyfreak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel hilft doch wieder. Keine Angst ihr lieben Portugiesen. Ich geh derweil schon mal schnell mein Geld verbrennen um noch bissl Spass zu haben damit...
Kommentar ansehen
13.07.2010 16:25 Uhr von Thommyfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doppelt gewesen

[ nachträglich editiert von Thommyfreak ]
Kommentar ansehen
13.07.2010 17:09 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer "rated" eigentlich diese Ratingagenturen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?