13.07.10 12:27 Uhr
 189
 

USA: Weiterer möglicher Spion festgenommen

Den US-Behörden ist ein weiterer mutmaßlicher Spion ins Netz gegangen. Der mittlerweile zwölfte Verdächtige war schon kurz nach seiner Einreise 2009 aufgefallen.

Laut "Wall Street Journal" soll es sich um einen 23-jährigen Russen handeln. Noch gibt es keine Aussage von den Behörden, wie sich der Mann verdächtig gemacht hatte.

Dies ist die nächste Runde in der Spionageaffäre, die vergangene Woche mit dem Agentenaustausch zwischen Russland und den USA in Wien ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht hatte.


WebReporter: mr_gonzo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Festnahme, Spion
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2010 12:27 Uhr von mr_gonzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spannend, bin gespannt wieviele weitere Schlapphüte auftauchen. Hätte ja erwartet, dass die Russen auch mal schnell ein paar neue Spione finden.
Kommentar ansehen
13.07.2010 12:32 Uhr von Canay77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Die Russen haben auch bereits ein paar US Spione hops genommen. In der westlichen Medienlandschaft gibts aber dazu gar nichts zum nachlesen. Der Westen darf ja schließlich nicht als bösewicht dastehenh ;)
Kommentar ansehen
13.07.2010 12:33 Uhr von dr.b
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Nun wer sagt, daß die Russen nicht noch mehr finden? Das was in den Medien präsent ist bestimmen die Staaten bzw. Personen von dort selber. Und wie "echt" die Spione sind....naja. Es werden doch nur deshalb so viele Spione gerade jetzt "gefunden", weil einigen Leuten die Annäherung Obamas an Russland nicht paßt. Man möchte das Verhältnis wieder verschlechtern....denn jegliche Verbesserung der Beziehung bedeutet Synergieeffekte und weniger Aufträge für die Rüstungsindustrie.
Kommentar ansehen
13.07.2010 14:01 Uhr von Sir_Waynealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der russische geheimdienst ist auch nicht mehr dass es einmal war.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?