13.07.10 11:29 Uhr
 265
 

Italien: Polizei geht mit Großaufgebot gegen Mafia vor

Mit einer 3.000 Mann starken Polizeitruppe ist der italienischen Polizei in einer groß angelegten Aktion ein Schlag gegen die Ndrangheta Mafiafamilie gelungen. Dies ist eine der bisher größten Razzien, die es bisher gegeben hat.

Die Vorwürfe für die Festnahmen lauten unter anderem Mord, Erpressung, Waffenhandel, Wucher und Drogenhandel. Des Weiteren wird der Familie eine Einmischung in die Politik und Wirtschaft vorgeworfen. Es wurden etwa 600 Millionen Euro an Geld, Drogen und Waffen bei den Durchsuchungen sichergestellt.

Die Ndrangheta-Familie war auch im Rahmen von Familienstreitigkeiten in das Massaker von Duisburg verwickelt, bei dem sechs Italiener getötet wurden.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Italien, Mafia
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2010 11:29 Uhr von Marius2007
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist nicht schön zu sehen wie einzelne Gruppierungen versuchen Einfluss auf die Politik auszuüben, da gerade die schwachen Menschen mit wenig Vermögen dies als letzte Möglichkeit sehen Ihrer Stimme Gehör zu verleihen.
Kommentar ansehen
13.07.2010 12:03 Uhr von heavensdj
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dort wird wenigstens nicht weg geschaut. Es wurde zwar spät was gemacht, aber es ist wenigstens was passiert! Tolle Sache!

Leider wachsen die dort ja aber nach wir Unkraut.
Kommentar ansehen
13.07.2010 12:21 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dank EU und weggefallen Grenzkontrollen haben: die es eh leichter ihre "Waren" hier zu verkaufen.
Kommentar ansehen
13.07.2010 14:14 Uhr von certicek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sowas: nennt man in Italien "Regierungswechsel". ;-))
Kommentar ansehen
14.07.2010 10:48 Uhr von NemesisPG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lest mal das Buch Gomorah: dann wisst Ihr wo die überall drinstecken . Ihr werdet staunen in wieviel legalen Unternehmen die überall schon sind.Der Großteil der örtlichen Politiker steckt mitdrin und deckt den Verein .
Kommentar ansehen
14.07.2010 10:57 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Deinen Kommentar verstehe ich, ehrlich gesagt, nicht.

>Es ist nicht schön zu sehen wie einzelne Gruppierungen versuchen Einfluss auf die Politik auszuüben,...<

Okay, bis dahin komme ich mit. Obwohl es immer irgendwelche Gruppierungen gibt, die Einfluss auf die Politik nehmen. Parteien sind ein Beispiel für solche Gruppierungen.

Nicht schön ist es, wenn kriminelle Gruppierungen zum Nachteil der Mehrheit EInfluss nimmt.


>... da gerade die schwachen Menschen mit wenig Vermögen dies als letzte Möglichkeit sehen Ihrer Stimme Gehör zu verleihen.<

Den Teil verstehe ich nicht.
Heisst das, dass gerade arme Menschen mit Gewalt Einfluss auf die Politk nehmen, oder dass gerade arme Menschen zur Mafia gehören?
Und was heisst dieser zweite Teil der Aussage im Zusammenhang mit dem ersten Teil?
Dass man die Mafia lieber nicht hops nehmen sollte, um armen Menschen nicht die Möglichkeit zu nehmen, Einfluss auf die Politik zu nehmen??

Tut mir leid, aber irgendwie musst Du Dich da eindeutiger ausdrücken.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?