13.07.10 06:13 Uhr
 5.441
 

In Zukunft heißt es für unwillige arbeitslose Bremer: Gutschein statt Geld

Zukünftig sollen in Bremen Hartz-IV-Empfänger Gutscheine oder Sachleistungen statt der üblichen Geldleistung erhalten. Wie die Bremer Arbeitsgemeinschaft für Integration und Soziales (BAgIS) mitteilte, würde es jedoch nur die Personen treffen, welche öfter gegen Auflagen der Behörde verstoßen haben.

Ein unwilliger Hartz-IV-Empfänger hat vor dem Sozialgericht in Bremen erreicht, dass er trotz komplett gestrichener Regelleistung, Anspruch auf Unterstützung hat. Die BAgIS zahlt ihm nun Essensgutscheine statt Geld aus.

Allen anderen Hartz-IV-Empfängern geht es genauso, wenn ihnen der Regelsatz um über 30 Prozent gekürzt wird.


WebReporter: ric_muc
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Bremen, Hartz IV, Arbeitslose, Gutschein
Quelle: www.radiobremen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2010 06:13 Uhr von ric_muc
 
+37 | -9
 
ANZEIGEN
Die Gutschein - Idee wird seit Jahren diskutiert, nun ist sie amtlich.
Aber wenn ein Hartz-IV Empfänger sich gar nicht mit dem Amt in Verbindung setzt und Ihm irgendwann nach vielen Drohungen alles gestrichen wird, ist er dann nicht selber schuld?
Finde es aber gut und wichtig wenn Kinder betroffen sind!
Kommentar ansehen
13.07.2010 07:09 Uhr von Scratcher
 
+36 | -33
 
ANZEIGEN
pro industrie: nich viel anders als in china spring demnächst auch vom hochhaus

ist doch war das ist doch ne spirale nach unten dauert nich mehr lang dan gehen wir für 1 cent pro tag arbeiten sonst müssen wir hungern wie zu feudalzeiten genau wegen so einem scheiß brauchen wir einen mindestlohn ich meine freie jobwahl haben wir ja schon lange nicht mehr

so wird mann halt schön verarscht staat sanktionierte sklaverei
Kommentar ansehen
13.07.2010 07:25 Uhr von CageHunter
 
+36 | -19
 
ANZEIGEN
Komm mal runter @Scratcher: Was manche Leute hier für Quatsch erzählen xD
"Zu Feudalzeiten" gingst du arbeiten oder starbst, was hat das bitte mit unserem heutigen Sozialsystem gemein? oO

Es gibt nunmal Alkoholiker, Kaufsüchtige und andere Leute, die mit "ihrem" Geld nicht umgehen können. Harz 4 dient zur Sicherung des Lebens dieser Menschen, wenn diese aber nicht in der Lage sind zu haushalten und auf Lebensmittel verzichten weil zB Alkohol wichtiger ist, dann muss man diese Leute halt zu ihrem Glück zwingen.

Das hat überhaupt nichts mit Sklaverei zutun sondern mit der Notwendigkeit, dass der Staat alles getan haben muss, um die Kranken zu ernähren auch wenn diese selbst daran nicht interessiert sind.

Da es allerdings immer Mittel und Wege gibt um an einen Suchstoff zu kommen ist dies wirklich nur ein Versuch vom Staat und ist bei den ganz harten Fällen absolut unhilfreich.


@hoenipoenoekel
Da hast du natürlich irgendwo Recht, die Willkür von den Leuten hab ich selbst erleben dürfen, mir persönlich geht es aber darum, dass die Idee eigentlich ganz gut ist und das ist erstmal unabhängig davon, welche Idioten sie mißbrauchen.

[ nachträglich editiert von CageHunter ]
Kommentar ansehen
13.07.2010 07:31 Uhr von FireFighter-Fataal
 
+26 | -10
 
ANZEIGEN
daumen hoch dazu...

natürlich sind nicht alle direkt schmarotzer, aber wer soviel Freizeit hat und dann vermehrt gegen Auflagen verstößt soll sich nicht beschweren...
Kommentar ansehen
13.07.2010 08:19 Uhr von BuFu
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
sorry: aber ich frage mich gerade, wo die news ist???

es ist doch bekannt bei versäumnis des hartz 4ler, das die arge die regelleistung kürzt. bei erwachsenen wird der regelsatz beim ersten vergehen um 30% gekürzt. bei jugendlichen wird er erstmal um 10% gekürzt. glaube mich errinnern zu können, das ich hier auf SN mal eine news gelesen habe, das nur der regelsatz gestrichen werden darf und die miete trotzdem weiter gezahlt werden muss (hat ein hartz 4ler (jugendlicher) geklagt).

jedenfalls bei mir in leipzig verfahren sie schon seit jahren diese system
Kommentar ansehen
13.07.2010 08:34 Uhr von bigpapa
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finds gerecht so !! Es betrifft wie dort klar beschrieben, nur die Leute deren Regelsatz über 30 % gekürzt worden ist.

Damit das klar ist, JEDER kann heutzutage in Hartz 4 kommen. Aber wenn man dann schon Hartz-4 bekommt, hat man doch alle Zeit der Welt seine Aufgaben zu erfüllen, so das die keinen Grund haben, einen die Bezüge zu kürzen. Und die meisten Leute schaffen das ja anscheinend ohne Probleme.

Wer das nicht kann, soll in meinen Augen sehen wo er bleibt. Sorry aber genau DIESE Leute sind es doch, die den Ruf von Hartz-4 Leuten so ruinieren. Da hört bei mir JEDES Mitleid auf.

@hoenipoenoekel Was dein Nachbarn und die 20 Cent angeht. Das mag für dich und auch dein Nachbar im Einzelfall sicher lächerlich sein. Aber es ist in meinen Augen ein übliches Problem der EDV. Das die Hartz-4 Software schrottreif ist, ist bekannt. Und ich bin sicher das andere Leute auch Briefe mit wesentlich höheren Summen bekommen haben.

Selbst ich als Mitglied der arbeitenden Bevölkerung (nun 18 Jahre am Stück, nach 7 Jahren arbeitslos) habe so Minisummen schon bezahlen müssen. EDV halt. Für ein Computer sind es nur Zahlen. ;)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
13.07.2010 08:52 Uhr von maniistern
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wer entscheidet: denn sowas, der SB?
Dan gut enacht, denn diese Typen kennen die ALG2 gesetze genausogut wi eein Storch beim Bügeln
Kommentar ansehen
13.07.2010 08:57 Uhr von kette666
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2010 08:59 Uhr von Cheater95
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
ich finds: richtig so. wenn die immer nur geld kriegen verrauchen und versaufen die das ohne das die kinder i-was vom geld sehen.
Kommentar ansehen
13.07.2010 09:06 Uhr von CageHunter
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Stammtischnazi!? Müssen sich jene, die diese Entwicklung gut finden auf dein Niveau begeben oder was soll das werden? Selbst beim Bund lernste "Denken, Drücken, Sprechen" also schalt mal dein Hirn ein bevor du mit Vergleichen kommst die nichmal was mit dem Thema zutun haben xD

@Halma
"Solange niemand geschädigt wird sollte jeder tun und lassen können was er will ohne das irgendjemand was vorgeschrieben wird. "
Richtig, seh ich genauso. Wer wird durch einen Harz4-Empfänger geschädigt? Alle die Steuern zahlen und ggf er/sie selbst weil Alkoholismus unter Harz4-Empfängern weiter verbreitet ist als du es darstellst und dieser bekanntlich nicht ganz ungefährlich ist ;)
(Langeweile ob gewollt oder nicht führt leicht dort hin)

Warum einem Sozialhilfeempfänger einiges vorgeschrieben werden kann? Weil es genau darum geht, er/sie will was aus den Staatskassen und da soll natürlich nicht jeder ran. Ausserdem soll es ja kein Dauerzustand sein und daher werden arbeitslose "motiviert" sich arbeit zu suchen...
Ganz ehrlich, wer arbeitslos ist hat idR genug Zeit die Auflagen zu erfüllen, wer das dennoch nicht tut hat auch keinen Anspruch auf Hilfe.
Kommentar ansehen
13.07.2010 09:08 Uhr von wussie
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Bei einigen Kommentaren und Bewertungen hier: kommt mir unweigerlich das berühmte Zitat von Martin Niemöller in den Sinn.

Macht ruhig so weiter...
Kommentar ansehen
13.07.2010 09:28 Uhr von fiver0904
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Also Also auf gut deutsch, wenn ich den mir der angebotenen Job á 500 Euro von dem ich mit weder Miete, noch Essen, Kleidung, Strom, Wasser, Gas, (und mobil für den Job muss ich ja auch noch sein; also Auto + Benzin) Versicherung und sonstiges leisten kann ablehne, bekomme ich einen dieser Gutscheine die kein Laden annimmt...:

http://goldblogger.de/...

...und Sachleistungen? Super, der Weg in die totale Bevölkerungsverarmung ist eröffnet.
Kommentar ansehen
13.07.2010 09:42 Uhr von fiver0904
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: Nein, diese Gutscheine werden eben nicht überall akzeptiert (siehe mein Link über deinem Beitrag).
Das kam auf SpiegelTV mal, ausser Penny hat kein Laden diese Gutscheine angenommen, und wenn man unter dem Wert des Gutscheins eingekauft hat, bekommt man kein Rückgeld.

Im Fall eines Obdachlosen war es sogar so, dass die Verkäuferin nach Absprache mit dem Vorgesetzten meinte, er soll noch drei Flaschen Korn mitnehmen, sonst verfalle der Restwert des Gutscheins.
Kommentar ansehen
13.07.2010 10:06 Uhr von marsmobil
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
lach irgendwie kann die hälfte der meckerköpfe wieder nicht lesen.

es geht nicht um h4 menschen die ihren verpflichtungen nachkommen sondern um solche die eben nicht nachkommen.

da ist es doch wohl ganz legitim, das derjenige der mithelfen soll aus dem h4 sumpf herauszukommen, sich auch an gewisse regeln und mitarbeit hält.

zudem werden nicht gleich sanktionen erteilt, sondern die arge muss den h4 empfänger erstmal die gelbe karte zeigen, sprich ihn abmahnen und ihm mitteilen das bei einer weiteren derben verfehlung die h4 leistung um 30% gekürzt wird.

auch dies ist vollkommen legitm.

allerdings wie so manche wieder meinen h4er seien nur säufer und smoker kann man ja nicht so stehen lassen, weil es auch nicht stimmt.

alkoholiker, drogenabhängige oder aucher gab es auch schon vor h4.

desweiteren haben die argen bei den lebensmittelgutscheinen meist ein paar geschäfte mit denen sie feste abkommen haben.
hier wo ich wohne ist es mit aldi, penny, lidl.
hab ich schon oft genug gesehen wie h4er dort auf gutschein eingekauft haben.

aber solange man noch über h4er meckern kann sollte man auch mal dran denken, das jeder einzelne von euch da draussen auch mal in die situation kommen kann.

leider aber ist nunaml so.....

[ nachträglich editiert von marsmobil ]
Kommentar ansehen
13.07.2010 10:30 Uhr von Lord_Dragon
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2010 10:52 Uhr von Sobel
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Langsam Langsam @ Vorredner: Die Sache gibt es zwar schon länger und klingt an sich auch plausibel...ABER...jeder, der schon mal mit diesen ungebildeten Leuten in einer Arge zu tun hatte, der wird merken, dass dies keine so gute Maßnahme ist.

Ich muss auch öfters diese unsinnige ARGE aufsuchen, da ich mit meinem Gewerbe nicht ganz um die Runden komme. Und was denkt ihr was meistens der Grund für die Besuche dort sind? Entweder sind es irgendwelche Anschuldigungen, oder es fehlen angeblich noch irgendwelche Unterlagen, die schon seit einigen Monaten abgegeben worden.

Bei dem Versuch die Sachbearbeiterin aufzuklären, dass es nicht sein kann und alle Unterlagen vorhanden sind, kommt nur ein blöder Kommentar - "Immer müssen wir anderen Leuten dem Zeug hinterherrennen" Nach einigen Minuten kommt es dann dazu, dass die Bearbeiterin einmal in ihre Akten schaut und bemerkt, dass alles komplett ist und fristgerecht abgegeben wurde.

Das passiert mindestens ein mal im Monat. Weitere Aufgaben der Sachbearbeiter in den ARGEN ist das denunzieren der Hilfebedürftigen. Die hauen dort Leuten Dinge an den Kopf, die sofort bestraft werden müssten. Am Anfang von H4 wollte mich meine Sachbearbeitern immer für blöd hinstellen, bis ich ihr mal sagte, dass sie das unterlassen sollte, mich als dumm hinzustellen. Mal ein Beispiel. Ich habe gegen einen Bescheid einen schriftlichen Widerruf eingereicht, worauf die Sachbearbeiterin fragte, ob ich diesen denn selbst geschrieben hätte, da er so gut geschrieben sei. An diesem Tag brannte dort die Luft und diese Frau kann seit diesem Tag nicht freundlicher sein.

Ich habe natürlich auch andere Sachbearbeiter erlebt, bei denen alles locker flockig von der Bühne geht, ohne irgendwelche Zwischenfälle.

Edit: Ach so, was ich eigentlich sagen wollte ist, dass oft willkürlich gegen Leute vorgegangen wird.

[ nachträglich editiert von Sobel ]
Kommentar ansehen
13.07.2010 10:57 Uhr von spoonman
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Ich würde ja H4 nur solange: bezahlen, solange der jeweilige Bezieher auch in Deutschland gearbeitet hat.

Wäre gerechter. Menschen die Aufgrund ihres Alters Arbeitslos wären, würden so nicht in einen Topf mit den Schmarotzern geworfen und hätten ein Auskommen bis zur Rente.
Alle anderen wären dann gezwungen zu Arbeiten.
Denen würde ich höchstens einen Lebensmittelgutschein wie in den USA zusprechen, damit sie nicht verhungern.
Kommentar ansehen
13.07.2010 11:04 Uhr von timsel87
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@spoonman: Und die ganzen Jugendlichen für die es keine Ausbildungsplätze mehr gibt? Unter dem 25. Lebensjahr sind Förderung + Hilfe derart, und dann einfach raus auf die Straße oder was?
Kommentar ansehen
13.07.2010 11:07 Uhr von Sobel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@spoonman: "gezwungen zu Arbeiten"

Genau das ist der Knackpunkt. Daraus resultieren billige Arbeitskräfte und Lohndumping. Die sogenannten Schmarotzer lassen sich nur nicht an der Nase herumführen. Das heißt natürlich nicht, dass es Menschen gibt, die wirklich keine Lust zum arbeiten haben.

Doch wer wirklich einen Job für ein paar Euro die Stunde annimmt, ist mit Schuld an der derzeitigen Situation in Sachen Billiglohn.
Kommentar ansehen
13.07.2010 11:15 Uhr von spoonman
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn man als: Jugendlicher keine Ausbildung findet kann man aber trotzdem zum Arbeiten gehen.

Ich suche seit Monaten nach Aushilfen für eine Arbeit am Wochenende (9€ Netto/Stunde) und finde niemanden, weil die meisten am Wochenende nicht regelmäßig arbeiten wollen.

Schließlich gibt es wichtiger Dinge wie Party und Chillen.

Lohndumping durch mehr Arbeitssuchende ist Blödsinn. Da sorgen die rot/grünen Moralwächter schon dafür, das Arbeit nicht mehr bezahlbar wird.

Edit: Industrie und Handel suchen Hände ringend nach Auszubildenden. Aber 70% der chillenden Spaßgesellschaft ist gar nicht Ausbildungsfähig!

Diesen Zustand sollen dann die Steuerzahler ausbügeln, oder wie?

[ nachträglich editiert von spoonman ]
Kommentar ansehen
13.07.2010 11:19 Uhr von Sobel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Spoonman: Nicht Lohndumping durch mehr Arbeitssuchende, sondern durch Zwang, jede erdenkliche Arbeit annehmen zu müssen.
Kommentar ansehen
13.07.2010 11:20 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ist doch ganz einfach: da es scheinbar falsch ist die H4-Empfänger zu unterstützen die sich bemühen, aber diejenigen die faul zu Hause rumgammeln zu bestrafen einfach das komplette Sozialsystem kippen.

1. Kann Deutschalnd sich das eh nicht leisten
2. Braucht sich niemand über die "Willkür" aufregen
3. Jeder ist seines Glückes Schmied und kann selber entschieden ob er arbeiten will oder nicht

Und an die Leute die hier meinen "Ich nehm doch keinen Job an wo das Geld vorne und hinten nicht reicht" Sorry aber dafür gibt es die umstrittene Aufstockung durchs Amt. Von vornherein zu sagen ne mach ich nicht ist falsch und gehört zu recht bestraft
Kommentar ansehen
13.07.2010 11:25 Uhr von Sobel
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Peter: Ihr kapiert es nicht, oder? Die Arbeitgeber ruhen sich doch genau darauf aus, weil eben das Amt aufstockt. Wer kontrolliert denn die Arbeitgeber, die satte Gewinne einfahren, aber beim Staat schmarotzen?
Kommentar ansehen
13.07.2010 11:28 Uhr von spoonman
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Meine Mutter: ging in den 70/80 Jahren 6 Tage die Woche jeweils 10 Stunden zur Arbeit um dann am Sonntag auch nochmal 8 Stunden in einem Lokal zu bedienen.
Alles nur um als Alleinerziehende nicht zum Sozialamt zu müssen.
Mit dieser Einstellung wurde Deutschland aufgebaut.
Jetzt wird es gerade Stück für Stück zerstört!
Kommentar ansehen
13.07.2010 11:34 Uhr von Sobel
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
spoon: Ja stimmt, H4-Empfänger zerstören Deutschland. Ich glaub, ich bin hier im Affenhaus gelandet.

Ok, an dieser Diskussion braucht man sich nicht weiter beteiligen.

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?