12.07.10 23:42 Uhr
 315
 

Sturmtief Norina forderte bereits zwei Todesopfer

Nachdem das Sturmtief Norina bereits in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen wütete, gibt es nun die ersten zwei Todesopfer zu beklagen.

In Nordhorn versuchte eine Frau in einem Haus Schutz zu suchen, was ihr auch gelang, tragischerweise stürzte dann jedoch ein Baum auf das Haus.

Das zweite Opfer eine Rollerfahrerin aus Köln suchte in einer Unterführung Schutz und wurde dabei von einem Lkw erfasst.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesopfer, Unwetter, Sturmtief, Norina
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2010 23:42 Uhr von Marius2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig zu sehen, dass das Unwetter auf solcherweise Opfer fordert. Hoffentlich kommt der Osten Deutschlands gut durch das Unwetter.
Wer sich informieren möchte, kann dies auf wetter.com mit dem aktuellen Regenradar tun.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?