12.07.10 20:12 Uhr
 1.989
 

Sechsköpfige Familie radelt von Frankreich in die Türkei

Die sechsköpfige Familie Yves radelte am 15. Mai aus der französischen Stadt Lille los und kam in der Stadt Kirklareli in der Türkei am heutigen Montag an.

Die Familie beantwortete die Frage von der Nachrichtenagentur Anadolu, warum sie auf dem Fahrrad gereist sei damit, dass sie gerne die Schönheit der Türkei auf dem Fahrrad besser sehen wollten.

Unterwegs durchquerte die Familie die Länder, Belgien, Luxemburg, Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Serbien, Rumänien, Bulgarien und Griechenland, bevor sie in die Türkei radelte. Des Weiteren schilderte die Familie wie herzhaft die Menschen in der Türkei ihnen mit Mahlzeit und Cola halfen.


WebReporter: Hemso
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Frankreich, Familie, Fahrrad
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2010 20:46 Uhr von DerTuerke81
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
@Gebetsmuehle: also so eine lange radtour habe ich noch nie gemacht
ich würde das nicht klein reden denn die Familie war 2monate unterwegs

hat sicher sehr viel spaß gemacht
Kommentar ansehen
12.07.2010 20:52 Uhr von Hemso
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
Gebtsmuehle: War mir klar, das die news dir und deinen Gesinnungsgenossen nicht scmeckt. Und warum habe ich nur gewusst das du und noch ein Paar vom gewissen Klientel hier aufschlagen wird um die News schlecht zu reden. Ich glaub ich kann hellsehen.

:D

[ nachträglich editiert von Hemso ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 20:55 Uhr von Cosmopolitana
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
Oh nein: Eine News mit Türken, die zu Nicht-Türken freundlich sind und denen auch noch helfen???

Das ist bestimmt Propaganda! Das stimmt nicht, das will ich nicht lesen!!!.......



....dachten sich wohl die ganzen Minus-Verteiler der News wa?
Na ja, ihr ward ja wenigstens noch ruhig, Gebetsmühle war´s nicht peinlich genug um mit einem seeeeeehr gewichtigem Argument zu kommen. (Achtung: Ironie!!)
Kommentar ansehen
12.07.2010 21:24 Uhr von Extron
 
+11 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2010 21:46 Uhr von Hemso
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
Extron: "Und das muss Unbedingt erwähnt werden, weil in den anderen Ländern waren alle Unfreundlich zu ihnen."

Ja musste es, denn sonst würde das auch in der Quelle so stehen. Anscheinend waren andere in den anderen Ländern nicht so herzhaft wie die in der Türkei. Kann ich mir in manchen Ländern auch schwer vorstellen.

Abgesehendavon stand in der Quelle viel mehr über die Hezlichkeit der Türken. Zumbeispiel wie das, dass die Bauern die Radfahrer stets zum Essen eingeladen haben, mit Obst beschenkt haben und dergleichen.
Wegen Platzmangel musste ich das aber arg verkürzen.

Zwei der besagten Leute sind bei dieser News nun aufgeschlagen. Die anderen sind so klug, das sie nicht riskieren sich wie die zwei zu blamieren.

:D

@Gebetsmuehle

"Die "News" dient offensichtlich einzig und alleine dem Zweck die Türkei und die die türkische Bevölkerung zu loben und zu preisen."

Ganz und garnicht. Es schmekt dir nur nicht, weil du lieber negativ Türken News bevorzugst. Wie die letzte vom Schwimmbad, wo du bereitwillig nur am hetzen warst.
Also, ich wüsste nicht wie oft sowas vorkommt, das eine Großfamilie mehrere Tausend Kilometer mit dem Fahrrad durch mehrere Länder reist. Ich glaube so etwas wird man an einer Hand abzählen können. Insofern ist es eine schöne News.
naja, platz schön weiter...

:D

[ nachträglich editiert von Hemso ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 22:43 Uhr von Hemso
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Gebetsmuehle: du bist echt der geilste von allen. Es gibt keine Türkei News in der du nicht die News schlecht machst.
LOL

[ nachträglich editiert von Hemso ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 23:44 Uhr von aknobelix
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ich kenne viele freundliche türken: und kann mir das auch sehr wohl vorstellen.

ich krieg aber immer den flattermann wenn ali der haarfuchtler mir die haare schneidet :-)
Kommentar ansehen
13.07.2010 00:56 Uhr von midn8
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Mühlenheinz & co: es ist eine farce an sich, dass ihr braunkittel IMMER die news anklickt die "Türkei" im Titel haben!
Ihr denkt wirklich auch nur einer würde eure pseudosubtilen Hetzen ernst nehmen?
Du stellst dich erst contra Türkei, Mühle, dann redest du dich raus. Genau so wie wir die Rechten kennen: erst grosse Fresse und bei Gegenwind eine Windel einlegen...! Anmaßender, engstirniger geistiger Abschaum.

@neotino: vor ALLEM "klein gauner" Warum trennen manche Leute Worte nach eigentlich grundsätzlich nach der ersten Silbe... ?
Und übrigens: offensichtlich hast du unrecht. Sie sind ja mit den Bikes angekommen.

@Autor: "Familie wie herzhaft die Menschen in der Türkei ihnen" ich denk doch eher "herzlich", oder ;-)

[ nachträglich editiert von midn8 ]
Kommentar ansehen
13.07.2010 00:58 Uhr von pascal.1973
 
+4 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2010 01:36 Uhr von spoonman
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2010 01:41 Uhr von Wanne85
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Tzzz: Was für eine unsinnige Diskussion hier.

Den jenigen denen die News nicht gefällt einfach Minus klicken. Warum antwortet ihr ? Ja, ihr dürft eure Meinung äussern aber doch nicht so Provozierend ! Und im nachhinein auch noch rumheulen weil die Türken hetzen.

Das gleiche gilt auch für die andere Seite. Geht doch einfach nicht auf die Diskussion ein.

Es wird sich hier auf SN nie ändern. Pro-Türkei News werden einfach Provoziert. Durch die Provozierung kommen dann die ganzen Türkischen User und machen Hetze auf die eigene Art.

Wirklich toll von euch allen, Respekt !
Kommentar ansehen
13.07.2010 09:11 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Gehts jetzt noch kindischer...? Seht ihr jetzt schon überall Geister?

Ja, die News ist ein wenig "coloriert", aber ich kann es mir gut vorstellen, daß die radelnde Familie in den weniger bewohnten Landstrichen der Türkei herzlichst empfangen wurde. Da ist sowas eine Sensation und bringt Abwechslung ins karge Leben.

In Frankreich oder in anderen zivilisierten Ländern dürften die kaum auffallen, da ist eine Gruppe von Radlern nun wirklich nichts besonderes.

Und das die Hurriyet nicht darüber berichtet, wie herzlich die Familie in der Slowakei, Ungarn, Serbien, Rumänien, Bulgarien und Griechenland empfangen wurde, ist doch nur logisch, oder?
Genauso wie die Aussage, daß "sie gerne die Schönheit der Türkei auf dem Fahrrad besser sehen wollten". Nein, nicht von den vielen anderen Ländern, durch die sie gefahren sind, NUR von der Türkei. ;-)

Immerhin haben sie auf dem Weg nach Kirklareli satte 50km Türkei erlebt. Die Stadt liegt am nordwestlichsten Zipfel der Türkei...

Aber wegen dieser üblichen journalistischen "Unschärfen" hier einen Streit vom Zaun zu brechen, ist kindisch. Die Bild würde nicht anders schreiben, nur eben aus deutscher Sicht.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
13.07.2010 11:05 Uhr von Teddy1234
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Ich muss ja mal Gebetsmühle zustimmen. Ich kenn hier weder den einen noch den anderen und betrachte das ganze mal neutral. Ich glaube nicht, dass solche Radtouren super selten und einzigartig sind. Es werden oft Radtouren gemacht... Definitiv respekt und das mit einer ganzen Familie, aber eine News ist das nicht bzw. ist es keine News wert ....
Kommentar ansehen
14.07.2010 09:09 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@spirit1858: "Erste schreibst du, dass in den weiner bewohnten Landstrichen die Radler eine Sensation wären, vergisst aber, dass Kirklareli um die 300t Einwohner hat."

In der News steht nur, daß die Familie geschildert hat "wie herzhaft(?) die Menschen in der Türkei ihnen mit Mahlzeit und Cola(?) halfen". Ich lese nichts davon, daß das genau die Bewohner von Kirklareli waren, die ihnen so herzhaft mit Cola und Mahlzeit halfen.

Aber stimmt, sind ja nur 50km von der Grenze bis Kirklareli... Da hatten sie ja genug Zeit die Schönheit der Türkei zu sehen. Frage mich nur, warum sie dann mit dem Fahrrad durch die anderen "nicht so schönen" Länder gefahren sind...

Als sinnvoll hätte ich eine News erachtet über die knapp 2.600 zurückgelegten km der Familie, nicht über die 50km in der Türkei. Aber gut...
Kommentar ansehen
19.07.2010 02:49 Uhr von ric_muc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es eine ganz nette News. Ich würd mir die Strapazen nicht antuen mit dem Radl, aber wenn man drauf steht und seine Kinder nicht zwingt ist es sicherlich neine tolle Sache.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?