12.07.10 19:26 Uhr
 373
 

Slowakei: Mann lieferte sich filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei

Bei einer Fahrzeugroutinekontrolle in der Slowakei fanden Polizeikräfte einen Schwerverbrecher. Als sie ihn stellen wollten, gab dieser Gas und flüchtete. Der Gesuchte, der einen Beifahrer hatte, fuhr gegen einen Begrenzungspfahl und musste darauf zu Fuß fliehen.

Sein Beifahrer konnte nach dem Zusammenprall festgenommen werden. Die Polizei verfolgte den Fahrer weiter, dieser verschanzte sich nun in einem Haus. Als Beamte dieses stürmten, wurden sie von dem Täter überrascht und als Geisel genommen.

Mit ihnen floh der Täter ein weiteres Mal. Erst nach einer längeren Verfolgungsjagd wurde der Flüchtige von einer Spezialtruppe der Polizei erschossen. Die Geiseln blieben unverletzt.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tod, Slowakei, Verfolgungsjagd
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2010 19:26 Uhr von Edge_1985
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Geschichte ist erstmal gar nicht so leicht zu verstehen, nach mehrmaligem lesen erkennt man dann den Sinn. Letztendlich kann man froh sein, dass kein Unbeteiligter zu Schaden kam.
Kommentar ansehen
12.07.2010 19:53 Uhr von Neverend
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nach einer rasanten Verfolgungsjagd wird der Sportwagen von einer Polizeistreife gestellt. Der Polizist bemerkt die bildhübsche Blondine hinter dem Steuer. "Wir müssen einen Alkoholtest machen. Bitte pusten sie hier mal rein!" ... Der Polizist schaut sich die Ergebnisse an und meint: "Sie hatten ja einige von den ganz harten Dingern." "Das ist ja lustig", meint die Blondine, "sie meinen, _das_ zeigt er auch an?"

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?