12.07.10 11:50 Uhr
 334
 

Leipzig: City-Tunnel kostet 400 Millionen Euro mehr als geplant

Der Präsident des sächsischen Landesrechnungshofes Karl-Heinz Binus kritisierte die Vertragsgestaltung für den City-Tunnel in Leipzig.

So sagte Karl-Heinz Binus in einem Prüfbericht, dass alle Mehrkosten für den City-Tunnel komplett vom Freistaat Sachsen getragen werden müssen. Der Bahn fallen keine weiteren Kosten an.

Der City-Tunnel kostet jetzt 400 Millionen Euro mehr als geplant. Das sind Gesamtkosten von etwa 960 Millionen Euro.


WebReporter: Wasrun
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Leipzig, City, Tunnel
Quelle: www.radioleipzig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2010 11:50 Uhr von Wasrun
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Als Leipziger freue ich mich, dass wir bald eine U-Bahn haben, aber ich glaube es war keine gut Idee da unsere Stadt nun mal auf Moor steht.
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:54 Uhr von anderschd
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
400.000.000. Euro: Wie kann das sein? Wer stößt sich da gesund, oder wer hat da falsch geplant?
Kommentar ansehen
12.07.2010 12:31 Uhr von BuFu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich als leipziger freue mich nicht auf den city tunnel. kenne auch kaum ein leipziger, der sich darauf freut. schneller als die strassenbahn oder bus ist man auch kaum bzw. gar nicht. bei mir liegt eine haltestelle von citytunnel und es ist jetz schon ab zu sehen, das ich genauso lange mit der u bahn fahre wie mit der strassenbahn. es war auch ab zu sehen, das die kosten explodieren. die planung von city tunnel war anfangs so, das dort auch ICE fahren aber was mittlerweile von der deutschen bahn abgelehnt wird. jedenfalls ein fettes minus für den autorkommentar

anmerk: dies ist nur ein megaprojekt von herrn tiefensee, der sich damit ein denkmal in leipzig setzen wollte
Kommentar ansehen
12.07.2010 12:43 Uhr von aktiencrack2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dann wartet: mal ab was uns Stuttgart 21 kosten wird, ich gehe von 16 Mrd.aus, geplant sind glaube ich 9 Mrd.
Da werden viele Beratungsunternehmen beauftragt und kosten Millionen und am Schluss sind die kosten doppelt oder dreifach so hoch .da kann mann doch gleich einen Kindergarten die Kostenkontrolle übernehmen lassen .
Leute wir werden nur noch verarscht!!
Kommentar ansehen
12.07.2010 12:45 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
DAS ist doch bei öffentlichen Bauaufträgen: i m m e r so !!

Beim Kostenvoranschlag ist alles ganz "billig" und wärend der Arbeiten wird es pö a pö immer und immer und immer teurer.
Es handelt sich ja nur um Steuergeld...
Kommentar ansehen
12.07.2010 14:07 Uhr von Wasrun
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@BuFu: ich persönlich finde es geil das wir bald ne Ubahn haben und wenn ich mir angucke was bei uns zu messezeiten los ist, wo früh um 8 Uhr alle 5 minuten eine Straßenbahn zur Messe fährt also die LVB die massen NICHT abgehandelt bekommt und ich mir dann noch die abstimmung unsere Bahn/Bus netztes beim umsteigen angucke, halte ich persönlich nicht viel von unseren Öffentlichen verkehrsmitteln.

Ich persönlich finde auch das Tiefensee ein fähiger man ist/war und finde es schade das er nicht mehr für Leipzig tätig ist.
Kommentar ansehen
12.07.2010 22:06 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Volksmund "Tiefensee´s Rache" - den Tunnel braucht hier wirklich keiner!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]
Kommentar ansehen
13.07.2010 01:26 Uhr von BuFu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wasrun: wie verblendet läufst du auf der strasse rum ???

ich arbeite in BMW werk also fahre ich fast tag täglich an der neuen messe vorbei. so schlimm wie es von dir beschrieben ist, ist das gar nicht. statt strassenbahn gibt es auch noch ein zug, der bis zur neuen messe fährt. ausserdem setzt die LVB zusätzliche strassenbahnen ein, um die masse dort hin zu bringen. es sollte aber klar sein, das nicht jeder ein sitzplatz kriegt. genauso wie taktzeiten bzw. umsteigen. das selbe problem haben auch andere verkehrsbetriebe. es ist also überall so.

nun zum eigentlichen thema:
in leipzig ist fast jede 2te strasse in schlechten zustand aber für den citytunnel wird so viel geld raus geschmissen. für die strassen hat aber leipzig kein geld. generell ist leipzig massiv überschuldet. der citytunnel war an anfang so geplant, das dort auch ICE lang fahren aber dies wollte die deutsche bahn von anfang an nicht also wurde das leipzig volk von herrn tiefensee & co angelogen (normaler zustand in der politik). wenn man sich mal die fahrstrecke von citytunnel anguckt, fährt dort überall eine direkte strassenbahnlinie von HBF. also wo zu dann den citytunnel ??? ausserdem solltes du dir mal die frage stellen, worüber der warenaustausch bzw. warenan- oder warenauslieferung statt findet. bestimmt nicht über den citytunnel

EDIT: tiefensee als fähigen mann zu bezeichnen, damit hast du dir selber ins knie geschossen. durch seine amtszeit ist der schuldenstand in leipzig höher geworden. grössten teil der leipzig war froh, als er nach berlin ging. dort konnte dann ganz deutschland sehen, wie fähig diese mann ist

[ nachträglich editiert von BuFu ]
Kommentar ansehen
13.07.2010 07:43 Uhr von Wasrun
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@BuFu: "in leipzig ist fast jede 2te strasse in schlechten zustand"

das hat aber unter anderen solche gründe das zum beispiel die B6 jetzt an der S1 vorbei zur B2 weitergeführt werden soll damit die Georg-Schumann-Straße entlaßtet wird und da endlich die Wasserrohe aus den jahren vor 1900 neugemacht werden können die immer anfang jeden jahres platzen

"tiefensee als fähigen mann zu bezeichnen, damit hast du dir selber ins knie geschossen."

da bin ich wohl noch zu jung und habe politisch noch nicht alles mitbekommen ;)
Kommentar ansehen
13.07.2010 10:09 Uhr von BuFu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wasrun: tolles beispiel mit der georg schuhmann strasse ^^
die georg schuhmann strasse ist seit jahren stark befahren. das wissen auch die stadtpolitiker. dort haben sie auch schon angesetzt.

guck dir doch mal in plagwitz die roßmarktstrasse (nebenstrasse) an. dort wurde vor kurzen geflickt. für mehr hat das geld mal wieder nicht gereicht. die strasse sieht seit jahren so aus. also wird nur das notdürftige repariert statt es richtig zu machen.

für den city tunnel ist aber genug geld da. der city tunnel nützt aber weniger der infrastruktur sondern dient mehr zur schau. die strassen sind aber wichtiger. vor kurzen wurde erst der leipziger haushalt beschlossen (?!?). dort wurde wieder weniger geld bewilligt für strassenbau also wird es in nächsten jahren noch schlimmer. bald können wir nur noch einige strassen befahren und somit entsteht ein stau. in diesen stau wirst du dann auch fest stecken, da die u bahn nicht überall (1 strecke soweit ich weis) fährt.

wenn man dann mal weiter denkt, gehen die firmen dann weg bzw. machen dicht. somit entgeht der stadt leipzig noch mehr steuergelder und muss für mehr leute aufkommen (hartz 4). für ein unternehmer sind die strassen wichtig, da dort der grösste warenaustausch statt findet. bei BMW & Amazon wird die ware nur über LKW angeliefert. bei Quelle war noch der zug da aber grösstenteils kam auch alles über LKWs aber quelle gibt es leider nicht mehr
Kommentar ansehen
13.07.2010 12:36 Uhr von Wasrun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BuFu: Ich stimme dir ja teils auch zu,

aber unsere Haushaltskasse wird fast immer mitte des jahres geschlossen, dieses jahr wars halt nur n bischen zu früh.

und BMW hat wie ich finde mit ihrer BMW Allee die direkt an die Autobahn angebunden ist und der A38 mit der man Leipzig schnell umfahren kann glaube ich keine Probleme mit LKWs über ordentliche strassen Ihre ware anzuliefern
Kommentar ansehen
16.07.2010 14:44 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld: spielt keine Rolle, wer den Autrag bekommt. Der Wettbewerb ist einfach nicht mehr da.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?