12.07.10 09:27 Uhr
 4.741
 

Neonazis und Islamisten haben gemeinsames Feindbild

In der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins "Spiegel" warnt der Chef des Bundesamtes für Verfassung, Heinz Fromm, vor ideologischen Überschneidungen von Islamisten und Neonazis.

Exemplarisch dafür seien die Übergriffe von Jugendlichen auf eine jüdische Tanzgruppe in Hannover vom 19.Juni, bei dem eine jüdische Tänzerin verletzt wurde. Elf der zwölf Verdächtigen haben einen muslimischen Migrationshintergrund. Hierbei bauen beide Gruppen ein gemeinsames "Feindbild Israel" auf.

Laut "Spiegel" haben sich die Übergriffe auf Juden im Jahre 2009 verdoppelt und befinden sich auf dem höchsten Niveau der letzten 20 Jahre. Dieser Trend tritt auch im europäischen Ausland auf. Hierbei gab es erstmals mehr Übergriffe durch Muslime als durch Nazis.


WebReporter: spoonman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Neonazi, Islamist, Verfassungsschutz, Antisemitismus
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2010 09:27 Uhr von spoonman
 
+27 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:02 Uhr von LoneZealot
 
+32 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:03 Uhr von aknobelix
 
+18 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:07 Uhr von darkdaddy09
 
+62 | -23
 
ANZEIGEN
Warum kritisiert die Welt nicht das Feindbild der: Juden gegen Palästina???
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:25 Uhr von The_Crow.
 
+21 | -11
 
ANZEIGEN
Bei aller Liebe: zu jüdischen Bürgern aber das was Israel sich so rausnimmt, ist schon mehr als kriminell. Welcher Staat bringt heutzutage noch im internationalen Gewässer neun zivilisten unbestraft um und behauptet im Anschluss, es sei Notwehr gewesen ?
Also ganz ehrlich, da sind die israelis für die Kritik selbst schuld.
Was allerdings nicht ok ist, ist das Vorgehen gegen Juden die nichts mit Israels kriminellen Machenschaften zutun haben.

@Autor,
Heute sehe ich dich nicht in News, in der du die Neonazis wiederholt in Schutz nimmst. Eine Besserung ?
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:35 Uhr von |sAs|
 
+17 | -20
 
ANZEIGEN
Leute! Lasst euch nicht als "Judenhasser" bezeichnen!
Das ist eben die alte Masche, funktioniert aber leider nicht mehr!

Guckt euch bitte dieses kurze Video an, zum thema des angeblichen "judenhass" - da sagt eine früere israelische Ministerin aber was ganz bemerkenswertes:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:36 Uhr von shadow#
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
"Ideologische Überschneidungen": Auch wenn sie mal ein gemeinsames Feinbild haben, werden sie noch lange nicht Freunde.
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:50 Uhr von aknobelix
 
+12 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:53 Uhr von Arschgeweih0815
 
+11 | -20
 
ANZEIGEN
Nicht wirklich neu: Ein Beispiel für eine solche Querverbindung ist der wegen Volksverhetzung verurteilte Betreiber von Muslimmarkt, dessen Hasskolumne gegen den jüdischen Staat auch beim Neonaziportal altermedia veröffentlicht wird.

Kennt jemand Hama?
http://epu.li/...
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:01 Uhr von fardem
 
+18 | -18
 
ANZEIGEN
wieder typisch: "ihr seids judenhasser,steht wenigstens dazu und zeigt arsch in der hose.naja,den habts ihr eh nur in gruppen....."


und gib es zu Ihr seid Moslemhasser wie es im Buche steht...
lächelrich immer wieder in dei gleiche Kerbe zuschlagen...

nur wirkt das doktirin dieser ZDJ Politik nicht mehr - Deustche lassen sich nicht mehr für das was eine andere generation an verbrechen begang so sehr von diesem anisiemtien gelaber beinflussen.


"der radikalislamischen hamas-ups-palästina gegen israel."

immer schön in die gleiche Kerbe rein...
immer schön ganze gruppen als Judenhasser darstellen...
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:07 Uhr von phal0r
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Was hat die Politik Israels damit zu tun, dass hie: r junge Frauen überfallen werden?!
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:07 Uhr von TommyWosch
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
ist natürlich nicht schön: Aber Moslems haben für diesen Hass eher politische Gründe und Neonazis.. naja.
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:08 Uhr von aknobelix
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
nee @ fardem: ich hasse keine menschen,ich hasse nur elende ideologien und den mißbrauch durch fanatische anhänger von parteien oder halt durch getarnte religionen.

ich laße mir von niemandem vorschreiben was ich zu denken habe,mit welcher hand ich mir den arsch abwischen darf und in welche richtung mein scheißhaus zeigt.


@ TommyWosch

Aber Moslems haben für diesen Hass eher politische Gründe und Neonazis.. naja.

----------

nei da täuschst du dich-im heiligsten aller heiligen "bücher"steht zum begriff jude alles drin was man wissen muss.das schlimme-das wort des propheten(rofl)ist unabänderlich.

nun denn ihr schweine und affen-ups ihr jüdischen mitbürger-ergebt euch eurem schicksal.empfangt eure strafe das ihr überhaupt auf der welt seid....

der islam ist und bleibt eine faschistische ideologie.


[ nachträglich editiert von aknobelix ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:12 Uhr von Jummi
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@aknobelix: Bleib mal näher an der Wahrheit!
Marx hat in seinen Briefen nicht nur über das Judentum gelästert, er lästerte zB. auch über die Franzosen oder die Russen, oder über die "Revolutionsunwilligen Arbeiter".

Empfehlen kann ich dazu:
"Marx und Engels intim- Harry Rowohlt und Gregor Gysi aus dem unzensierten Briefwechsel"
Gibts als CD.

http://www.freitag.de/...

oder:

http://www.hoerbuch-blog.com/...

Oder lesen auf "Endstation rechts":
"War Marx Antisemit?"



Es war also nur Lästerei, was jeder von uns auch tut.
Marx kritisierte im Übrigen das Schachern und Zinssystem, aber nicht nur das der Juden, sondern den Kapitalismus allgemein.
Hitler war nicht gegen Kapitalismus, sondern gegen das Judentum, das ist ein großer Unterschied.

Der Begriff "Nigger" war damals ein sehr gebräuchliches Wort für Menschen mit dunkler Hautfarbe.
Das sollte man nicht überbewerten.
Im Übrigen waren selbst Kommunisten und Sozialisten jüdischer Herkunft, wie Rosa Luxemburg oder Karl Liebknecht.
Auch heute gibts Sozialisten und Kommunisten jüdischer Abstammung, Herkunft, selbst in Israel!
Kritik geht gegen den Zionismus, ist also nicht antisemitisch.
Kritik geht heute auch gegen den aggressiven Kurs Israels in deren Region.

Und außerdem kann man alle religiösen Fanatiker, Fundamentalisten, egal welcher Religion sie angehören, als rechtsradikal- faschistisch bezeichnen!

[ nachträglich editiert von Jummi ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:14 Uhr von spoonman
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
"Und außerdem kann man alle religiösen Fanatiker, Fundamentalisten, egal welcher Religion sie angehören, als rechtsradikal- faschistisch bezeichnen! "

Gutes Zitat!
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:18 Uhr von ISR
 
+11 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:18 Uhr von readerlol
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
warum: kritisiert nicht die welt die juden? die hassen doch alle um sich rum
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:21 Uhr von DIDI1980
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@ aknobelix: Ist schon seltsam, wie tief du in die Texte und Schriften der vermeindlich Bösen Linken und der ideoligisch schon dreimal verdauten Nazis gestiegen bist. Ein Schelm, wer da ein nichtverarbeitetes Trauma vermutet. Ich lass mir gern erzählen, was ich nicht weis, und dazu zählen auch Sprüche von Göbbels oder Marx. Leider redet jeder Mensch im Laufe seines Lebens viel dummes Zeug. Bei einigen wird es aufgezeichnet. Und wenn es danach ginge, wie Sozialisten die Welt sehen, dann wünsche ich mir von dir mal einige Zitate von gläubigen Juden die in den USA hohe Ämter oder Regierungsposten bekleiden...

Mit Verständnis können die Täter aus Hannover bei mir nicht rechnen, aber sich auf fadenscheinige Polemik zu berufen und Zitate von sicherlich einflussreichen, jedoch toten Geschichtsnoten zu zitieren, bringt den Eindruck nicht zu Fall, dass sich hinter deiner Person ein der Buchreligion des Judentums sehr zugeneigter Zeitgenosse verbirgt.
Ob nun die Juden oder die Muslime zuerst im "Heiligen Land" waren ist völlig unwichtig. Beide Seiten haben einen Grund gefunden sich wie bockige Kleinkinder Gummibärchen an den Kopf zu werfen. Nur eben in Form von totbringenden Waffen.
Jede Seite hat Dreck am Stecken. Parteinahme ist demzufolge immer ein Affront gegen den Andersdenkenden. Dumm nur das viele schon ab Geburt Jude oder Christ oder eben Muslim sind. Da werden Kindern Dogmen aufgezwungen und Sichtweisen vermittelt, die jeder Erwachsene, der noch nie mit den Denkansätzen religiöser Menschen in Berührung kam nur mit einem ungläubigen Kopfschütteln abtun kan.

Ich als Atheist erlaube mir zu denken, dass das Nachgehen irgendeiner Form der Religion nichts mit denken zu tun hat. denn das impliziert ja schon das Wort Glaubensrichtung.
Auch halte ich Taten im Namen eines oder mehrerer Götter für naiv bis dumm.
Demzufolge waren die Taten von Hannover eine Straftat, die strafrechtlich verfolgt wird. Mehr nicht. Ideologische Gründe gibt es zwar, aber sie finden bei mir weder in der Betrachtung der Täter noch der Opfer statt. Da haben Menschen, Menschen angegriffen. Dafür werden sie bestaft.

Und das Herr Fromm die Birnen und Äpfel in einen Topf wirf hat auch taktische Gründe. Der deutsche Michel fürchtet doch nichts so sehr wie einen Selbstmodanschlag, bei dem er stirbt. Auch wenn es in Deutschland noch nie einen selbigen gab.
Mit dem Kniff die rdikalen Muslime mit dem radikalen Nationalisten gleichzusetzten, schafft er eine Legitimation seines Berufsstandes, wenn ihm die Nationalisten mal ausgehen....
...und die Linken noch nicht radikal genug sind.
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:34 Uhr von Muay_Boran
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn man: meine kleinen geschwister, meine wehrlosen Nachbarn töten würde, mich aus meiner Heimat drängen würde, ich jeden Tag mit der Angst leben müsste, eine der modernsten Armeen mit den schmerzhaftesten Waffen drehen am zeiger und greifen wieder unschuldige an, würde ich mir auch so ein Feindbild erstellen, mittleid hab ich für das Mädchen, aber ich verurteile nicht was die Jungs da gemacht haben, die haben mittlerweile so ein Hass, ich glaube, die würden nicht mal ´ne Organtransplantation von einem Jüdischen Körper annehmen wollen.
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:34 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Video: Eindeutige Worte vom Grossmufti, ab ca. Minute 4:10:

http://www.youtube.com/...

Passt ideal zur News.

Die Überschrift Deines Videos hast Du aber gelesen, oder?
"EDL singing UK National Anthem using Israeli flag "

Sie BENUTZEN die Fahne!! Die kann man für ein paar Euros/Pfund kaufen.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:39 Uhr von strausbertigen
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
ach ne: "Elf der zwölf Verdächtigen haben einen muslimischen Migrationshintergrund."

Komisch...das selbe könnte man fast auch bei Übergriffen auf Deutsche sagen, da ists nämich genau so!!! Vor allem in den Schandflecken wie Berlin und co. Fast alle Übergriffe die dort stattfinden werden doch ebenso von diesem Klientel bedient. Laut einer statistik Brandenburg/Berlin hat jeder 4. von denen auch keinen Job und fast jeder 3. bringt keinen Schulabschluss oder eine Ausbildung zustande...daszum Thema Einwanderung, Multi ohne Kulti.

Hier wäre schon vor 20 Jahren Handlungsbedarf fällig gewesen und heute sieht man ebenso weiter zu welche Wurzeln das treibt. War nicht gestern hier eine News über ein Freibad in Berlin wo ebenso arabische und türkische Familienclans aufeinander los sind etc?

Also sorry.....aber ich behaupte hier läuft gewaltig was daneben und Neonazis treten unter Garantie nicht in dieser Menge auf und schon 10 mal stellen diese keine derartige Bedrohung dar wie jene von denen wir hier sprechen....
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:43 Uhr von aknobelix
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@1984: was man heute alles als neonazi bezeichnet duch dumme kleine kinder.....
Kommentar ansehen
12.07.2010 12:06 Uhr von LoneZealot
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
@ 1984: "ja und WIESO benutzen neonazis die israelische fahne in ihren aufmärschen ? weil die die verbrennen möchten bestimmt nicht, oder :) "

Keine Ahnung wieso, frag sie doch. Juden wirst Du sicher nicht bei diesen Leuten finden.
Kommentar ansehen
12.07.2010 12:09 Uhr von aknobelix
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@1984: klar,also wenn ich nazi wäre,nehm ich also die israelische flagge mit....du da oben oder was auch immer-laß hirn regnen.

im übrigen-ich heiße nicht alles gut was da unten abgeht,aber alles hat 2 seiten.

ups-die ihh der radikalislamischen hamas wurde ja jetzt auch verboten hier in deutschland.geht doch :-)
Kommentar ansehen
12.07.2010 12:11 Uhr von Laz61
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Rechts fördert rechts: Wenn die faschistischen Regierungen der Israelis, Unterschiede macht zwischen Juden und Nicht-Juden, ist es verwunderlich dass sich einige daraus radikalisieren.

Ein Beispiel:
Wenn ein rassistischer Israeli (Mosche Levinger) kaltblütig einen Pali ermordet kommt der nach 10 Wochen aus dem Knast und wird gefeiert.
Aber ein rassistischer Araber (Samir Kuntar), der drei Israelis ermordet kriegt dreimal Lebenslänglich.

Mord ist Mord, jedoch wird in Israel anscheinend unterschieden zwischen ... najaa ihr wisst schon.

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?