12.07.10 06:25 Uhr
 522
 

Alerheim: Beim Ausparken schlafenden Mann übersehen

In den frühen Morgenstunden des Sonntags hat sich in Alerheim ein schlimmer Unfall ereignet. Eine junge Frau kam gegen halb vier von einem Volksfest in Alerheim. Mit ihrem PKW wollte sie von einer Wiese, die als Parkgelegenheit für Besucher des Budenwettkampfs diente, abfahren.

Die 18-Jährige hatte anscheinend nicht bemerkt, dass vor ihrem Auto eine Person lag und schlief. Als sie sich mit ihrem Auto in Bewegung setzte, überfuhr sie den Mann. Sie hielt sofort an, um nach zuschauen, wenn oder was sie überrollt hatte.

Andere Festbesucher kamen zur Hilfe, hoben den PKW an und zogen das Opfer unter dem Auto weg. Nach Angaben der Polizei, zog sich der junge Mann schwere Blessuren des Kopfes zu. Außerdem erlitt er innere Verletzungen. Ein Alkoholtest bei der 18-Jährigen verlief negativ.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Lebensgefahr, Schlafen, Ausparken
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei
Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2010 07:37 Uhr von shadow#
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Tolle Wurst Interessanter wäre der Alkoholtest beim Opfer!
Kommentar ansehen
12.07.2010 08:31 Uhr von Chris9988
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
soll ja auch leute geben die zuhause schlafen ....... wird der Typ beim nächsten mal vieleicht auch machen.....
Kommentar ansehen
12.07.2010 17:17 Uhr von Rupur
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ich denke das Opfer ist selbst Schuld. Wenn jemand direkt vor dem Auto liegt und man von hinter dem Auto kommt und einsteigt kann man denjenigen unmöglich sehen. Und wer rechnet schon damit das vor dem Auto jemand schläft?
Kommentar ansehen
14.07.2010 02:23 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rupur: Das Problem dabei ist, dass Du wie Du es in der Fahrschule gelernt hast, im Prinzip VOR JEDER Fahrt Dein Fahrzeug rundherum überprüfen und Dich von der Verkehrstüchtigkeit überzeugen musst. Dabei fiele Dir ein vor Deinem Auto liegender Gegenstand oder Mensch sofort auf.

Dass das in der Praxis niemand tut, ist klar. Aber wenn doch mal was schief geht, dann hat man halt Pech gehabt, weil man dieser Pflicht nicht nachgekommen ist. Wenn die junge Frau aus der Sache ungeschoren raus kommt, hat sie Glück gehabt.

Ist nun mal so.



Ganz zu schweigen davon, dass ich, wenn ich auf solchen Parkplätzen stehe, in deren Nähe ein Fest stattfindet, sowieso schon meinen Wagen umrunde, um a) Beschädigungen festzustellen, die evtl. nebenstehende Fahrzeuge verursacht haben b) Glassplitter und Flaschenböden vor meinen Reifen zu entfernen, in die ich andernfalls rein fahren würde (immer wieder ein beliebter "Scherz") und c) um eben auch Leute zu sehen, die betrunken liegen geblieben sind, oder zwischen den parkenden Wagen Sex haben.

Ist einfach sowas wie Vorsicht.
Man muss sich nur kurz in andere hineinversetzen und schon nimmt man sich die paar Sekunden und kontrolliert solche Dinge.

Nun gut, nicht jeder ist mit 18 schon so weit.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?