12.07.10 06:14 Uhr
 11.897
 

Berlin: Eltern lassen ihr Kind in ihrem glühend heißen PKW zurück

Bei den momentan herrschenden heißen Temperaturen ließen Eltern ihr Kind in ihrem aufgeheizten PKW zurück. Passanten wurden auf das Kind aufmerksam, da dieses sich bereits durch die Überhitzung in einem bewusstlosen Zustand befand. Kurz vor 17 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert.

Die Feuerwehr rettete das Kind aus dem am Straßenrand geparkten Auto an der Kreuzung Pasteurstraße Ecke Greifswalder Straße. Zur Rettung musste das Fahrzeug unsanft geöffnet werden. Das Mädchen wurde sofort ambulant behandelt und sein Kreislauf stabilisiert.

Nur wenig später erschienen die Eltern am Einsatzort. Die Polizei hat Ermittlungen gegen das Paar eingeleitet.


WebReporter: Klassenfeind
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kind, Eltern, PKW, Hitze
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2010 06:34 Uhr von suesse-yvi
 
+50 | -5
 
ANZEIGEN
die mal nachgedacht haben dass sich so nen Auto extrem aufheizt? Als erwachsener hälst es ja kaum aus wenn es in der Sonne gestanden hat und Kinder sind was das angeht weitaus empfindlicher. Hoffe die lernen draus
Kommentar ansehen
12.07.2010 06:52 Uhr von Libbometer
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Oh Nein! Herr, laß Hirn vom Himmel regnen!
Kommentar ansehen
12.07.2010 07:00 Uhr von Thrasher-Virus
 
+22 | -27
 
ANZEIGEN
@Libbometer: Sei vorsichtig mit dem was du dir wünscht, es könnte in erfüllung gehen...
Und da die "Wege des Herren unergründlich sind" (bin zwar Atheist, aber die Sprüche kennt man ja leider doch), könnte er ja ein Flugzeug mit den 100 klügsten Menschen in der Luft mit irgendwas kollidieren und anschließend explodieren lassen... dann regnets (unter anderem) auch Hirn... und DU *auf dich zeig* wärst schuld!!! ;D

dass nebenbei der gefühlte Gesamt-IQ der Welt sich damit locker halbiert is ne andere Geschichte
Kommentar ansehen
12.07.2010 07:17 Uhr von DVB
 
+54 | -2
 
ANZEIGEN
egal: welches Wetter ist, ich würde meinen Sohn niemals allein im Auto lassen! Die Eltern gehören derb gezüchtigt, das die niemals wieder nur daran denken das Kind im Auto zu lassen. Egal bei welchem Wetter!
Kommentar ansehen
12.07.2010 07:20 Uhr von Raptor667
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Als Passant hat man durchaus das Recht die Scheibe des Fahrzeugs einzuschlagen wenn man dadurch das Leben des Kindes gerettet hätte...wissen anscheinend auch nicht viele. Nennt man dann glaub ich Nothilfe.

[ nachträglich editiert von Raptor667 ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 08:35 Uhr von campino1601
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Ich glaube, es wäre mir in dieser Situation völlig egal ob das erlaubt ist oder nicht. Lieber das Kind gerettet und Anzeige am Hals, als... ich wills gar nicht zu ende denken.
Kommentar ansehen
12.07.2010 08:42 Uhr von Wasrun
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
stein: ich hätte mir den nächsten stein gesucht und gleich die scheibe eingeschlagen und danach die feuerwehr/krankenwagen gerufen
Kommentar ansehen
12.07.2010 08:49 Uhr von Bender-1729
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dumm kann man eigentlich sein? Es gibt ja viele Dinge, die aus Unachtsamkeit passieren und schnell mal dazu führen, dass auch "normale´ Mensch als "dumm" bezeichnet werden, aber ein Kind oder generell ein Lebewesen bei diesen Temperaturen im Auto zu lassen ist definitiv einfach nur noch dumm. Selbst bis zum letzten Hinterwälder sollte sich mittlerweile rumgesprochen haben, dass so etwas grob fahrlässig und gefährlich ist. Solchen Leuten würde ich das Kind pauschal abnehmen und es in eine Pflegefamilie (mit hoffentlich etwas mehr Hirnmasse) geben. Man will sich gar nicht ausmalen, bei was die sogenannten "Eltern" noch versagen, wenn es schon an so grundlegenden Sachen scheitert.
Kommentar ansehen
12.07.2010 09:37 Uhr von Blackhart12
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
sag: mal, dir gehts wohl nicht gut, Funk-A-Tronic? Dich sollte man auch ins Auto sperren ohne trinken und Luftzufuhr. Selbst eine halbe Stunde ist zuviel. Dir sollte man keine Kinder anvertrauen. Natürlich ist es ner4vig wenn sie alles wollen, trotzdem kann man sie nicht ins Auto einsperren
Kommentar ansehen
12.07.2010 09:44 Uhr von Köpy
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Bei 35°C im Schatten nen Kind im Auto zu lassen, nur weil es beim Einkeufen nerven könnte? Ich glaub es hackt.. in 30 Min können es im Auto weit über 60°C werden. Selbst wenn die Fenster nen Spalt geöffnet sind. Und dabei spielt die Farbe des Autos keine Rolle. Die meist dunklen bis schwarzen Amaturen und die Sitze sind es, die den Innenraum aufheizen. Wer seine Kinder oder auch seinen Hund im Wagen lässt, war wohl selbst schon zu lange in der Sonne. Unfassbar... echt..
Kommentar ansehen
12.07.2010 09:44 Uhr von GatherClaw
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm also ich bin früher oft freiwillig im Auto sitzen geblieben. Aber bei solchen Temperturen bin ich immer mit raus.

Da haben die Eltern definitiv nicht nachgedacht.
Kommentar ansehen
12.07.2010 09:44 Uhr von storm77de
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronik: Was ist das denn für ne Einstellung? "Oh das Kind ist beim einkaufen unbequem, also lass ichs eingesperrt im Auto?!"
Sorry, aber Dir sollte man nicht mal Haustiere anvertrauen.

Bei dem Wetter sein Kind im Auto sitzen zu lassen ist grob fahrlässig und sollte entsprechend bestraft werden! Gut, das es noch aufmerksame Passanten gibt!
Kommentar ansehen
12.07.2010 09:52 Uhr von saber_
 
+4 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:05 Uhr von Bender-1729
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Troll-Alarm!!! @ Funk-a-Tronic + saber_

Ich hoffe, dass ihr nur Forentrolle seid. So dumm kann nämlich (hoffentlich!!!) kein Mensch ernsthaft sein. :D
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:17 Uhr von ylarie
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic, Autor: @Funk-a-Tronic
Nur damit Du mal einschätzen kannst wie heiß es in einem Auto wird...
Ich hatte vor ungefähr drei Wochen, also als es noch etwas kühler war wie heute, eine Kunststoffmappe im Auto. Nach einer kurzen Zeit lag sie dort nur noch zerknüllt und zusammengezogen.

@Autor
An sich eine gut geschriebene Meldung, aber ein Wort darin hast Du von Dir aus hinzugefügt, obwohl das nirgends so erwähnt wurde...
In der Quelle steht nämlich nur geschrieben dass das Auto von der Feuerwehr geöffnet wurde, nicht wie.

[ nachträglich editiert von ylarie ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:20 Uhr von saber_
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:25 Uhr von rolf.w
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: Das Wichtigste hast Du eventuell überlesen. Dort steht "DIE Eltern.." also Plural oder anders gesagt, beide Elternteile waren da. Wo ist da bitte das Problem, dass einer einkauft und sich der andere um das Kind kümmert??

Sicher kann man ein Kind auch mal im Auto lassen, aber es kommt auf die Umstände an. Ist das Kind alt genug, um sich abzuschnallen und die Tür zu öffnen? Ist es alt genug, um dies selbständig zu machen? Hat man vorher mit dem Kind geredet und ihm erklärt, warum und ob es im Auto bleiben möchte? Hat man das Auto mit Kind immer im Auge?
Hier waren anscheinend nichtmal eine Scheibe soweit geöffnet, um von außen die Tür zu entriegeln. Warum waren die Türen überhaupt verriegelt? Hat man Angst, das Kind wird entführt? Dann sollte man es doch wohl besser mit nehmen!
Bei uns ist es so, wenn wir die Kinder nicht mit nehmen wollen, fährt eben nur einer einkaufen. Und sollten wir doch unterwegs sein, und ein Kind schläft im Auto ein und wir wollen es nicht wecken, haben wir das Auto ständig im Blick, die Scheiben sind geöffnet und es wird sich beeilt. So warten wir nicht beide an der Kasse, sondern einer geht zum Auto vor. Und selbst das sind extrem seltene Ausnahmefälle, denn grundsätzlich reicht auch einer, der den Einkaufswagen voll packt und wo wir das Kind/Auto nicht im Blick haben können, geht es gar nicht.
Ich werde nie verstehen, warum Eltern mit Kind meinen, sich wie Singles benehmen zu müssen. Egal wie alt das Kind ist, als Eltern ist man da in der Verantwortung und die Eltern hier haben verantwortungslos gehandelt.
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:28 Uhr von Bender-1729
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@ saber_: Tut mir leid, saber_, aber Anfragen, die mit "Deine Mutter ..." beginnen, beantworte ich prinzipiell nicht. Solltest du dieses Niveau vorziehen, empfehle ich dir das Diskussionsforum auf http://www.rtl2.de

Ps.: Ich bleib dabei: Troll.
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:33 Uhr von DerDickeOtto
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
sorry aber: wenn ich solche kommentare lese stellen sich mir die haare auf, wie kann man bei so einer hitze ein kind im auto lassen??? solche leute haben für mich den allerletzten schuss nicht gehört. und was hat das mit im schatten parken zu tun??? hallo schon mal nachgedacht das im schatten auch heiss ist, es heisst nicht umsonst oft 35 grad im SCHATTEN!!! dann hats in der prallen sonne noch mehr. euch müsste man mal 30 minuten um auto lassen bei so einer hitze ohne trinken und kühlung, ihr werd die ersten die rumjapsen würden das sowas unmenschlich sei!!! und nochwas wenn mich ein kind beim einkaufen nervt dann lass ich es gleich zu hause. ihr wart als kinder wohl besser und habt nicht mal im laden gesagt "ich will das"...unmenschliches denken sage ich dazu. so leuten gehört kein kind noch nicht mal ein haustier!!!
wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten und sich dran erfreuen!!!
Kommentar ansehen
12.07.2010 10:37 Uhr von rolf.w
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ylarie: "In der Quelle steht nämlich nur geschrieben dass das Auto von der Feuerwehr geöffnet wurde, nicht wie."

Das stimmt natürlich, jedoch hoffe ich, auch in Berlin bedarf es nicht der Feuerwehr um eine unverschlossene Autotür zu öffnen, wenn ein Kind im Wagen nicht mehr reagiert.
Und ob das Kind reagiert, hat man wohl hoffentlich durch Klopfen an Scheibe und Blech erstmal herauszufinden versucht.
Auch wenn es weder in der Quelle noch in der News steht, traue ich den meisten Menschen so viel Verstand schon noch zu.
Von daher vermute ich auch stark, dass die Feuerwehr "gewaltsam eingedrungen" ist, wie es im Amtsdeutsch so schön heißt.
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:07 Uhr von saber_
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:25 Uhr von Bender-1729
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ saber_ / Funk-a-Tronic: @ saber_

Ok, ich nehme alles zurück. Nach deinen letzten Ausführungen glaube ich dir, dass du kein Troll bist. Du scheinst das was du da schreibst leider wirklich ernst zu meinen.

Du vergleichst doch bitte nicht ernsthaft einen Aufenthalt am Strand damit, in einem Auto eingeschlossen zu sein, oder? Entweder dir fehlen grundlegende physikalische Kenntnisse, oder du "ringst" einfach verzweifelt nach Argumenten und nimmst in Kauf, dass deine Argumente keinen Sinn ergeben. In einer Sauna hast du Beispielsweise auch locker über 50 Grad Celsius. Trotzdem wird dort wohl kaum (oder zumindest) selten jemand zusammenbrechen, weil es eine ganz andere Art von Hitze ist. Das Gleiche in der Wüste. (Wenn du schon die Beduinen ansprichst.) Jeder der schonmal z. B. in Nordafrika war, wird dir bestätigen, dass dort 40 Grad im Schatten wesentlich angenehmer sind als 30 Grad hier bei uns, da die Luft viel trockener ist. Außerdem sind die Einheimischen an die äußeren Einflüsse dort viel besser angepasst als wir.

"Wenn man keine Ahnung hat ..." (Frei nach Dieter Nuhr)

Außerdem ist es generell total daneben, in diesem Fall von "Verweichlichung" zu sprechen, denn schließlich war das Kind bereits bewusstlos. Willst du es etwa als "verweichlicht" bezeichnen, wenn der Körper des Kindes auf gewisse äußere Einflüsse reagiert? Schließlich ist das Kind nicht bewusst "mal eben" in Ohnmacht gefallen, weil es Lust dazu hatte.

@ Funk-a-Tronic

"Edit: Achja und wenn ich sehen würde, wie irgendwer die Scheibe meines Autos einschlägt, den Schlag ich selber seine "Scheibe" ein."

Lass uns das Szenario mal durchgehen: Jemand rettet ein bewusstloses Kind aus deinem Pkw und du verletzt diese Person hinterher auch noch schwer ... Ich hoffe für dich, du hast eine Rechtsschutzversicherung und einen GUTEN Anwalt. :D :D :D


[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 11:48 Uhr von saber_
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@Bender-1729: der einzige der hier trollt bist du...

meine argumente sind nach wie vor die argumente das in der news nichts drinnen steht....

und ja... ich vergleiche die hitze in einem auto mit der mittagssonne am strand... weil beides ist gleichermaßen ungesund fuer den koerper... nur ist das eine anscheinend ok und das andere wohl bestialisch...


du hast zwar recht das es in der wueste trockener ist... aber wer sagt dir dass das auto nicht bis kurz vor stillstand mit klimaanlage lief? und somit die luft genauso furztrocken ist?

wo genau steht drinnen wie lange das kind im auto war?

die news wurde editiert und auf einmal steht drinnen dass das maedchen bewusstlos war.... in der quelle steht drinnen dass das maedchen in einem SCHEINBAR bewusstlosen zustand war... zwischen diesen beiden aussagen liegen welten...


genausogut kann das kind erst 5 minuten im auto gewesen sein und es hat einfach geschlafen... temperatur kann genauso gradmal bei 20 grad gewesen sein wenns erst 5 minuten da war.... genausogut haette das auto im schatten stehen koennen... genausogut kann dem maedchen auch davor schlecht gewesen sein und eltern sind schnell zur apotheke neben der sie geparkt haben....

und nochmal zusammenfassend das auch du es kapierst:

in der news steht nichts drinnen...keine fakten! nur weil du vom schlimmsten ausgehst und ich eben nicht bedeutet das noch lange nicht das ich ein troll bin...

da in der news nichts drinnen steht kann theoretisch ALLES passiert sein....und wer gibt dir das recht von boesen eltern zu reden wenn du nichtmal weisst ob sie was gemacht haben oder nicht?
Kommentar ansehen
12.07.2010 12:52 Uhr von Anywish
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Rabeneltern: Kinder zeugen kann leider jeder - denen Eltern sollt man das Kind wegnehmen, denn ohne aufmerksame Passanten wäre das Kind jetzt tot.
Kommentar ansehen
12.07.2010 14:22 Uhr von Raginmund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Jahre wieder: langsam sollten es doch sogar potenzielle Eltern gelernt haben, habe mit ein paar anderen Passanten aber auch grad vor ein paar Stunden gedacht da schreit ein Kind im Auto, haben aber keines in den parkenden Autos gesehen. Bei dem Wetter würde ich, wenn ich welche hätte meine Kinder auch so in unter kurzen checkups lassen nur um sicher zu gehen das nicht eines Umkippt oder so.
Zu Raptor667 und co ich persönlich stimme dir da zu aber ob dir da nicht Rechtlich ein Strick daraus gedreht wird dann und du dann Sachbeschädigung angehängt
bekommst ist da ne Frage erst recht wenn dabei eventuell die Kleine noch ein Gals splitter abbekommt Deutschlands rechtspolitik ist nicht gerade prozivilkorage.

[ nachträglich editiert von Raginmund ]

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?