11.07.10 09:41 Uhr
 681
 

Europäische Raumsonde Rosetta düst am Asteroiden Lutetia vorbei

Auf ihrem Ziel zum Kometen Tschurjumow-Gerasimenko, den sie am 14. November 2014 erreichen soll, ist die europäische Raumsonde Rosetta an dem Asteroiden Lutetia in einem Abstand von 3612 Kilometern vorbeigeflogen.

Mit 54.000 Kilometern pro Stunde Geschwindigkeit näherte sich die Raumsonde dem Asteroiden. Der Asteroid soll einen Durchmesser von 100 Kilometern besitzen.

Daher vermuten die Astronomen, dass dieser bisher nur selten größere Kollisionen mit anderen Himmelskörpern erlebte. Die Daten und Bilder, die die Raumsonde beim Vorbeiflug an dem Asteroiden aufnahm, sollen helfen, die Entstehung des Sonnensystems vor vier Milliarden Jahren besser zu verstehen.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Astronomie, Asteroid, Sonnensystem, Raumsonde, Komet
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2010 09:41 Uhr von Marius2007
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle findet Ihr das Video vom Vorbeiflug unbedingt anschauen , meiner Meinung nach könnten die Erkenntnisse auch bei Gefahren von Himmelskörpern die auf die Erde zufliegen nützlich sein.
Kommentar ansehen
11.07.2010 12:17 Uhr von Daaan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
vorbei? hört sich an wie verfehlt, in form von "ziel verfehlt".
is aber nich so, oder?

@ H311dr1v0r: kind

[ nachträglich editiert von Daaan ]
Kommentar ansehen
11.07.2010 12:46 Uhr von Leeson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hell: was ist daran lustig? ist ein ganz normaler Frauenname!

Oder verwechselst du ein a mit einem e?
Kommentar ansehen
11.07.2010 13:32 Uhr von ProHunter
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
rosetta lol: rosetta an erdenbasis wir haben einen eindringling :D

sry ich find den namen zu geil :D
Kommentar ansehen
11.07.2010 14:35 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...ob man mit 50.000 Km/h beim vorbeiflug scharfe Bilder hinbekommt? ;)

@Autor gute News
Kommentar ansehen
11.07.2010 16:16 Uhr von Marius2007
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Update: In der Online Ausgabe der TAZ findet man nun erste Bilder die , die Sonde geschoßen hat , kann ich leider nicht mehr mit einbringen.

[ nachträglich editiert von Marius2007 ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 14:41 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seit net so langweilig: und nutzt die Angebote unserer solarsystemweit Reisenden zum Aufbau einer solarsystemweiten Raumfahrt.

Adriano Ducati (genau der aus Bologna mit den Asphaltraketen!!) hat bereits 1962 Ionentriebwerke aufgebaut die seriös in der Lage wären auf das Geschwindigkeitsniveau von Kometen zu kommen und mit ihnen durch das Sonnensystem zu reisen.

Sowas könnte eine neue Art von sehr zuverlässigen Fahrplänen geben..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?