10.07.10 13:16 Uhr
 1.040
 

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso schließt Umstürze in EU-Staaten nicht aus

Bei einem Treffen des EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso mit Gewerkschaftsführern warnte Barroso vor eventuellen Folgen der Krise in Ländern wie Griechenland, Spanien oder Portugal. Es sei nicht auszuschließen, dass es in diesen Ländern zu einer Abkehr von der Demokratie kommen könnte.

Gewerkschaftsvertreter zeigten sich einem Medienbericht zu Folge von den drastischen Aussagen des ehemaligen portugiesischen Ministerpräsidenten zutiefst schockiert. Barroso meinte "... diese Länder könnten in ihrer demokratischen Gestaltung, wie wir sie derzeit kennen, verschwinden".

Der Journalist Jason Groves schrieb dazu in der britischen Tageszeitung "Daily Mail", dass Barroso sowohl Militärputsche als auch Umstürze als mögliche Szenarien sieht. Linke Vertreter, wie z.B. die Attac-Bewegung, sehen die Äußerungen als offene Drohung gegen die soziale Gegenwehr an.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, EU, Umsturz
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2010 13:29 Uhr von Klassenfeind
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Hier ist es auch bald soweit !! und ich mache mit !!!!!
Kommentar ansehen
10.07.2010 14:50 Uhr von hofn4rr
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Teffteff: >> ...des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten <<

in der quelle und auch sonst steht niergends etwas davon das "barroso" jemals in italien ministerpräsident war.

als "portugiese" begann barroso seine politische karriere
in einer maoistischen partei, der PCTP-MRPP, wo er parteiführer war.


ansonsten dürfte "barrosos" einschätzung nicht übertrieben erscheinen, wenn in der europäischen union ein land nach dem anderen ruiniert wird.
Kommentar ansehen
10.07.2010 15:03 Uhr von alles.Gelogen
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Die Griechen können stolz auf sich sein! Das Rettunngspaket für Griechenland ging ohne umwege an die Banken! Das dürfte jeden klar sein, der nicht nur die Bild in der Hand hat!

Die Griechen müssen extreme Sparmaßnahmen hinnehmen, welche für viele existenzbedrohend sind! Aber sie nehmen das nicht, wie wir blöden Deutschen, einfach so hin. Nein sie wehren sich! Seit stolz auf euch Griechen, dass ihr ein Volk seit, dass sich nicht alles bietet!

Lieber stehend sterben als kniend leben!

Die Deutschen sind mit das lächerlichste Volk der Erde geworden. In jedem Land regt sich Protest. Die Deutschen bleiben Zuhause, sitzen gemütlich vor dem TV, und sehen sich Sendungen wie DSDS an! Sogar die ach so blöden Amis gehen zu Massen auf die Straße.

Und zu diesem Politikerschw... von Barosso. Er will nur eine Rechtfertigung liefern, damit es "Human" aussieht, wenn man die Demonstranten niederschießt! Im Namen der Demokratie!

Und Demokratie, dass ich nicht lache! Wer hat denn die ganzen EU Fuzzies gewählt? Auf meinem Wahlzettel stand nirgend Barosso oder andere, die in der EU das sagen haben!

[ nachträglich editiert von alles.Gelogen ]
Kommentar ansehen
10.07.2010 15:03 Uhr von certicek
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Barroso: will suggerieren, daß die gegenwärtigen Bankenrettungen demokratisch sind. LOL
Kommentar ansehen
10.07.2010 15:51 Uhr von uhrknall
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie ist das Ganze sowieso merkwürdig: Die europäischen Länder gibt es schon viele Jahrzehnte und ihnen ging es gut. Kaum gibt es eine gemeinsame Währungsunion, wird wenige Jahre später ein Land nach dem anderen pleite.
Und natürlich haben wieder mal keine Menschen Schuld an der Misere, sondern der Euro als Währung.

Wieso machen es nicht alle Länder so einfach wie Deutschland und "leihen" sich Milliarden von den folgenden Generationen? Da gibt es doch Geld ohne Ende zu holen, oder sieht es nur so aus?

Für mich riecht das Ganze schon lange nach Betrug.
Kommentar ansehen
10.07.2010 17:19 Uhr von shadow#
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Barroso sollte weniger trinken...
Kommentar ansehen
10.07.2010 17:34 Uhr von strausbertigen
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wenns hier losgeht: bin ich ganz vorne mit dabei und mein kompletter Freundeskreis 100% auch!
Kommentar ansehen
10.07.2010 18:02 Uhr von aknobelix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
schauts mal den nigel farage an und vor allem-die witzgestalt von van rompuy!!

mit deutschem untertitel-es darf gelacht werden

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.07.2010 10:12 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: >> ... bin ich ganz vorne mit dabei und mein kompletter Freundeskreis 100% auch! <<

dabei kann ich doch hoffentlich davon ausgehen, das du und dein freundeskreis nicht in meine nähe kommen.

meine nachbarschaft reagiert mitunter auf den zerstörungswütigen mob evtl. etwas anders als die in lethargie
verfallenen bürger in diversen großstädten.

@aknobelix

dieser nigel ist zwar selbst nur eine wirtzfigur im europäischen scheinparlament, jedoch trifft er es hiermit ziemlich genau:

"ich meine sie sind kompetent, fähig und gefährlich.
ich habe keine zweifel, es ist ihre absicht, dass sie sich als stiller mörder der europäischen demokratie und der nationalstaaten aufführen wollen."
Kommentar ansehen
12.07.2010 14:25 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie: Wo haben wir denn wirkliche Demokratie? Am Nähesten kommt wohl noch die Schweiz.


In Deutschland ist das doch gar nicht gewollt. Die Bürger sollen alle 4 Jahre ihr Kreuzchen machen und das wars.
Volksbegehren oder gar entscheide sind unbequem. Aber in dem Fall vom Rauchverbot wars sogar positiv. Denn so hat sich der brave Bürger vorgaukeln lassen das er was bewirkt hat.

Es ist unglaublich das wir die Energie aufbringen über sowas nebensächliches wie ein Rauchverbot zu entscheiden aber nicht um gegen die Einschneidung unserer Rechte durch die Regierung zu protestieren.
Das wir zu Milionen zusammenkommen um 22 Leuten beim Ballkicken zuzusehen aber es nicht schaffen uns in ähnlicher Stärke zusammenzutun um der Verarschung der Unter- und Mittelschicht entgegenzuwirken.


Wahre Demokratie wäre es, das Volk ihre Oberhäupter (also mind. Präsident und Kanzler) direkt wählen zu lassen.
Einer davon mit Veto-Recht. Dieser muss soweit wie möglich unparteiisch sein. Also keiner Partei angehören, keinen "Nebenjob" haben, etc.
Jedem Bürger die gesetzliche Pflicht aufzuerlegen seinen/ihren Wahlschein zumindest zurückzugeben. Somit wäre jeder gezwungen sich zumindest ansatzweise mit der Wahl auseinander zu setzen.

Momentan haben 60% der wahlberechtigten Bürger zu ca. 40% die aktuelle Regierung gewählt.

Gehen wir mal von 60.000.000 wahlberechtigten Bürgern aus, haben 36.000.000 gewählt und ca. 14.400.000 die aktuelle Regierung gewählt.
14.400.000 von 60.000.000. Das kann man nicht mehr Demokratie nennen. 45.600.000 wahlberechtigte Bürger sind quasi übergangen worden.
Die Schuld ist natürlich auch bei den ca. 24 Millionen zu suchen die gar nicht erst wählen gegangen sind.
In erster Linie aber sehe ich das "demokratische" System in Deutschland als Schuldigen an.

Es liegt leider nicht im Interesse der in regelmässigem Turnus wechselnden Regierungsparteien das die Demokratie in Deutschland gefördert wird.
Kommentar ansehen
12.07.2010 14:51 Uhr von :raven:
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: Solange alle sagen "Wenns los geht, DANN bin ich dabei", geht hier gar nichts los!
Irgendjemand MUSS losgehen ;-)


Ist kein Vorwurf, nur der Haken an der Sache...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?