10.07.10 11:25 Uhr
 223
 

Studie: Jugendliche Mütter haben ein höheres Risiko einer Frühgeburt

Laut eine Studie der Universität in Cork haben jugendliche Mütter ein zu 93 Prozent höheres Risiko eine Frühgeburt zu erleiden als erwachsene Frauen.

Die Wissenschaftler hatten im Rahmen der Studie die Daten von über 55.000 Schwangerschaften und Geburten von Frauen zwischen 14 und 29 Jahren untersucht.

Die Frühgeburten jugendlicher Mütter seine oft untergewichtig und würden eher erkranken und seltener das erste Lebensjahr überstehen als die Kinder erwachsener Frauen.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Mutter, Jugendliche, Risiko, Frühgeburt
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2010 15:20 Uhr von Earaendil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
falsch: wer hat sich denn so einen dreck ausgedacht????

"die frühgeburten jugendlicher mütter"...wie hoch war denn der anteil der frühgeburten bei jugendlichen müttern????....vor allem im vergleich zu den frühgeburten der "erwachsene mütter"....

bescheuerte news....

biologische unreif...bis vor hundert jahren war es NORMAL kinder zwischen dem 15 und 20 lebensjahr zu bekommen...flächendeckend..und ist in vielen staaten dieser welt immer noch üblich...
Kommentar ansehen
10.07.2010 17:37 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte das auch für Schwachsinn: Wenn das eine glaubwürdige Studie wäre, würde man nicht nur von so einer Mickey-Mouse Quelle davon lesen. Außerdem was bedeutet Jugendlich ?? Bis 16 Bis 18? Bis 20?

[ nachträglich editiert von Ice_Cream_Man ]
Kommentar ansehen
11.07.2010 12:10 Uhr von Muckelchen89
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
als falsch: würde ich es nicht sehen, auch ohne diese Studie wird es in der Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege so unterrichtet.Also, dass das Risiko höher ist.
Wobei es dafür natürlich auch andere Risikofaktoren usw gibt.

[ nachträglich editiert von Muckelchen89 ]
Kommentar ansehen
12.07.2010 14:26 Uhr von Earaendil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nur weil etwas so gelehrt wird, heisst das noch LANGE nicht,daß es auch stimmt....glaubt doch mal nicht immer alles was man euch sagt...selber denken ist angesgat in der heutigen zeit
Kommentar ansehen
26.07.2010 11:45 Uhr von Muckelchen89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lesen: Ich habe auch nur gesagt, dass das Risiko höher ist, nicht dass es immer und bei jedem so ist! Richtig Lesen wäre da mal angebracht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwulenpornos aus Brasilien räumen beim "Teddy Award" ab.
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?