10.07.10 09:32 Uhr
 742
 

Türkei: Regierung will die Kontrolle des Internets verschärfen

So wie es aussieht will die türkische Regierung eine größere Kontrolle über das Internet. Jedenfalls plant sie bei der Polizei eine Zentralstelle einzurichten, die das in die Tat umsetzen soll.

In dieser Zentralstelle sollen dann Ermittler sitzen, die das Internet nach, aus türkischer Sicht, schädlichen Informationen durchleuchtet. Das türkische Innen- und Justizministerium hat die dementsprechenden Mittel in die Wege geleitet.

Werden Webseiten mit nicht genehmen Inhalten gefunden, soll dass innerhalb von einem Tag ein Richter prüfen und die Sperrung der Seite veranlassen. Sitzt der Anbieter in der Türkei, muss er mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen. Die Türkei sperrte schon einmal das Video-Portal YouTube.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Türkei, Regierung, Kontrolle, Zensur
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2010 09:37 Uhr von GTE
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Komisch: letztens wurde noch verlautbart, man wolle die Sperre für youtube beenden.
Kommentar ansehen
10.07.2010 09:40 Uhr von alles.Gelogen
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Gleich gehts hier wieder ab! Diesem Problem stehen nicht nur die Türken bevor, sondern alle Völker auf der Welt. Denn mit keinem anderen Medium kann man sich gezielt unabhänige Informationen einholen, wie mit dem Internet.

Man muss sich nur mal mit einem "Spiegel, Focus, ARD und ZDF, RTL usw" "User" unterhalten. Egal wie viel Mühe er sich gibt, er weiß eigentlich nie etwas bedeutsames. Die bringen die Infos auf die Tour rüber: So und So ist das! Keine Diskussion!

[ nachträglich editiert von alles.Gelogen ]
Kommentar ansehen
10.07.2010 10:09 Uhr von Showtime85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
na toll noch mehr sperren: letztes jahr waren sogar einige seiten des spingerverlags gesperrt....
Kommentar ansehen
10.07.2010 10:23 Uhr von 123Wahrheit
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt tausend möglichkeiten die Sperre zu umgehen.
Ich war letzten Sommer da.
Wenn die auf verbotene Seiten wollen gehen die einfach auf vtunnelPUNKTcom(soll jetzt keine Werbung sein).
Kommentar ansehen
10.07.2010 10:43 Uhr von Ctrl
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@123Wahrheit: ?ch bin grad in der Türkei youtube ist nicht mehr gesperrt man kann es aber trotzdem nicht aufrufen der provider stellt keiene verbindung her und auserdem die einfachste methode Sperren zu umgehen ist der Google Übersetzer einfach gewünschten link eingeben von eng auf deu übersetzen und voila
Kommentar ansehen
10.07.2010 11:57 Uhr von Earaendil
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
niemand würde gegen eine kontrolle der fernsehsender sein,alle sind mit der zensur von printmedien usw einverstanden...wie kommt ihr denn dadrauf,daß das internet wie ein offenes arschloch alles rausplärren darf,was es will ohne kontrolle oder zensur....denken hier alle nur an ihre eigene freiheit,oder vlt auch mal ab und zu an kinder und jugendlich,die dadurch schwer verwirrt werden oder sogar geschädigt werden?

nützliche infos aus dem netz....welche denn???welche infos bekommt man aus dem net,welche nicht auch gefälscht oder vermutlich sogar vollkommen spekulativ sind????

ihr wollt freiheit?...freiheit ist eine illusion..geschaffen von menschen,die nur nach ihren bedürfnissen gehn,aber die nächsten um sich herrum vergessen....ansosnten würde man ja von allein auf den gedanken kommen,daß nicht aller müll gesellschaftlich wertvoll ist

aber sei mal heutzutage gegen grenzenlose freiheit...wirste direkt zum, staatsfeind nummer eins..aber mir sehr egal :)

[ nachträglich editiert von Earaendil ]
Kommentar ansehen
10.07.2010 12:00 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Oh oh: "So wie es aussieht will die türkische Regierung eine größere Kontrolle über das Internet."

Oh oh, Die Türkei scheint im Stechschritt Richtung Diktatur zu maschieren.

"In dieser Zentralstelle sollen dann Ermittler sitzen, die das Internet nach, aus türkischer Sicht, schädlichen Informationen durchleuchtet."

"aus türkischer Sicht, schädlichen Informationen durchleuchtet". Wir haben sowas in Deutschland schonmal gehabt. Man nennt das STASI.
Kommentar ansehen
10.07.2010 12:01 Uhr von Artanis16
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@alles.gelogen: "Man muss sich nur mal mit einem "Spiegel, Focus, ARD und ZDF, RTL usw" "User" unterhalten"

Hmm, mich erinnert das mehr an die "Zeitgeist" "Schall-und-Rauch" "Nuvisio" Fraktion, die in jeder Diskussion gern mit den Worten "Systemmedien" , "Schaf", "verblendet" in beliebiger Permutation um sich rumwirft ^^

[ nachträglich editiert von Artanis16 ]
Kommentar ansehen
10.07.2010 12:24 Uhr von GTE
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant: wäre einmal herauszubekommen, welchen IQ die User haben, die meinen Beitrag mit Minus bewertet haben.

Vermutlich keinen!

hier noch weiteres Infomaterial:

http://www.tt.com/...
Kommentar ansehen
10.07.2010 13:19 Uhr von strausbertigen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenns geht: sollten sie bitte auch die Ausreise verbieten ;) :D
Kommentar ansehen
10.07.2010 14:19 Uhr von Muay_Boran
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten: wirklich mal was gegen die ganzen Türkischen Hacker machen, was für Verluste die ganzen Seiten hier in Europa wegen denen haben :O
Kommentar ansehen
10.07.2010 15:04 Uhr von Twaini
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja so lange wir alles das zu lassen wird das genau so weiter gehen und das nicht nur in der Türkei!

Totale Kontrolle nenne ich sowas und dann alles im unter dem fadenscheinigen Argument man muss ja den terror Abwehren.

Terror den wenn überhaupt nur unsere Politiker zu verantworten haben,denn es gibt einige Menschen die sich nicht alles gefallen lassen und darauf antworten diese mit Terror, wie auch immer dieser aussehen mag.

Und da dei Politik weis das es hier wie anderswo Kocht,versucht man mit immer weiter ausgebauten Überwachungsapparat das alles in den Griff zu bekommen.

Doch irgendwann wedren sie fest stellen das der Schuss nach hinten los geht, denn auch mit viel technik kann man nicht gegen eine Masse anstinken.

Im moment funktioniert unsere Lügen Politik mit kräftiger Medialer Unterstützung "noch", doch es sicker immer mehr durch und es sehen immer mehr Menschen das die realität anders ausschaut als man sie uns vor gaukelt!
Kommentar ansehen
10.07.2010 15:29 Uhr von Earaendil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Twaini: was soll diese ganze unterdrückung denn deiner meinung nach bezwecken?die ganze sache muss ja für die auch nen nutzen haben...ist dir noch nicht aufgefallen,daß sie die kontrolle schon längst haben und du angst vor etwas hast,was nicht in zukunft eintreten wird,sondern schon lange realität ist?
du hast anscheinend mächtig angst...in dem punkt waren sie erfolgreich..fragt sich nur ,wer die angst hervorgerufen hat und was derjenige für ein interesse daran hatte!

vorsicht vor denen die angst schüren!
und überprüfe deine quellen...infokrieg&co ist ein weiteres kontrollmedium ..
Kommentar ansehen
10.07.2010 20:26 Uhr von Twaini
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Wenn du nicht selbst weist was diese form der Unterdrückung (Kontrolle )bezwecken soll ,dann sage ich mal schaust du nicht genau hin.

Und ja richtig die Kontrolle haben sie schon, jedoch ist dieses zwanghafte verfahren bis hin zur totalen Kontrolle noch lange nicht am ende.

Denn schau mal das zuletzt neu eingeführte Kontroll Organ "elena" , niemand wußte vorher großartig was da überhaupt passiert.

Erst nach einführung wurde nach und nach immer mehr davon bekannt und dazu sage ich nur traurig, das man uns so über den Tisch zieht.

Und noch haben wir keine Kameras in der Wohnung die uns rund um die Uhr überwachen, also geht noch einiges.

Aber ich denke wenn ein Politiker auf diesen Furz kommt das zu machen kriegt der des auch noch durch. Kurzen terror angeblich Anschlag inszeniert und rumms bumms sind alle dafür ne Kamera in der Wohnung zu haben ,bevor ein Terrorist uns eine Bombe unter das Sofa legt!

Und so installierte man die bisherigen Überwachungs Instrumente doch alle ,denn bei uns hat nirgendswo nen Anschlag statt gefunden.

Nur immer diese angeblich bla bla dinger die vorher vereitelt werden konnten ,jedoch haben alle abgenickt was unsere Politiker sich dann wieder einfallen liessen.

Das ebend diese uns Jahr um Jahr das Leben mehr zur Hölle machen interessiert dabei scheinbar niemanden.

Eins noch zum schluss hin falls es auf mich gemünzt war, ich muss sicher niemandem Angst machen ..... ich persönlich rege mich nur darüber auf was man uns allen aufbürdet und ständiger weise keine Politik mehr für "uns" macht, sondern immer nur gegen uns.....
Kommentar ansehen
10.07.2010 20:37 Uhr von Earaendil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsch verstanden ich schrieb ,daß ich glaube ,das du angst hast..DU..nicht,daß du jemandem angst machst.

von elena wusste man schon vor zwei jahren,daß is eine ganz alte socke..


wann hast du das letzte mal ganz konkret etwas gegen diese entwicklung getan...?
hast du in den letzten monaten an demos teil genommen?

und nochmal die frage:woher hast du all deine informationen..ausser jetzt von seiten wie infokrieg und so...?
Kommentar ansehen
12.07.2010 14:38 Uhr von mehmetalierbil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ali Johnsen Obama and the Donsen: Also wir Türken.
Wir machen was wir wollen.
Wo kommt man hin wenn sich Länder den Interessen einzelner Unternehmen beugen. Google und Facebook sammeln oft unerlaubt Daten der Nutzer und machen damit alles mögliche.
Who cares.
Ali Johnsen Obama and the Donsen
Kommentar ansehen
13.07.2010 13:32 Uhr von Jacques_Mesrine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
manche staaten zensieren und andere kündigen an zu zensieren.
Kommentar ansehen
18.07.2010 00:49 Uhr von k55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und in der EU? "Europäisches Parlament will Internet-Suchabfragen der Bürger überwachen" in Google News

Ehrlich gesagt, ist es mir lieber, wenn ich eine Seite überhaupt nicht aufrufen kann, anstatt auf irgendeiner "Verdächtigen-Liste" aufzutauchen

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?