09.07.10 17:50 Uhr
 682
 

US-Patentverwalter verklagt Apple, Google, Microsoft, HTC, LG und Motorola

Am Donnerstag hat der US-amerikanische Patentverwalter NTP Incorporated die Smartphone-Hersteller Apple, Google, Microsoft, HTC, LG, sowie auch Motorola vor einem Gericht in Richmond im US-Bundesstaat Virginia verklagt.

Dabei geht es um drahtlose Übertragung von E-Mails an Mobiltelefone. Der damalige AT&T-Mitarbeiter Thomas Campana hat sich diese Technologie in den 1990er Jahren patentieren lassen.

Vorher hatte NTP schon AT&T, Verizon, Sprint und T-Mobile aus dem selben Grund verklagt. 2006 verklagte NTP erfolgreich den Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM). Dieser zahlte außergerichtlich eine Summen von 612,5 Millionen US-Dollar.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Google, Apple, Motorola, HTC, LG
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2010 18:39 Uhr von lecteos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...scheint sich ja: zu lohnen!
Kommentar ansehen
09.07.2010 21:21 Uhr von leCauchemar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine "Technologie" soll das sein?
Ist das Protokoll gemeint?
Ich dachte immer, e-Mails werden mit der selben Technologie übertragen wie Webseiten und sonstige Internet-Dienste.
Kommentar ansehen
10.07.2010 08:26 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Nachtrag aus der Org.-Artikel. Zitat : "Die Patente laufen 2012 aus "

Das heißt schnell noch Kohle machen, bevor das ausläuft.

Ich denke es ist eine Art Push-Mail. Also etwas was den Handy sagt, JETZT E-mails abrufen. Dies würde Bandbreite und Kosten sparen, da es nur auf eine Meldung des Providers warten muss.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?