09.07.10 15:18 Uhr
 131
 

Taiwan: Prügelattacke im Parlament

Aufgrund eines Handelsabkommens mit China gerieten im taiwanischen Parlament mehrere Abgeordnete aneinander. Das Gesetz sieht eine Annäherung der aus chinesischen Sicht abtrünnigen Provinz Taiwan an China vor.

Nachdem verbale Attacken nicht mehr ausreichten, bedienten sich mehrere Politiker der Exekutive und bewarfen einander mit Gegenständen, teilten Fausthiebe aus und bespritzten sich mit Wasser.

Die Folge: Drei Abgeordnete mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das Abstimmungsergebnis musste vom Parlamentspräsidenten hinter einem menschlichen Schutzwall vorgelesen werden. Die Politiker einigten sich auf eine zweite Lesung in der das Gesetz endgültig beschlossen werden soll.


WebReporter: m4rius
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, Prügel, Taiwan
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2010 15:18 Uhr von m4rius
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nunja, man sieht Politiker kochen - in diesem Fall - spritzen auch nur mit Wasser und können ihre Emotionen auch nicht immer in Grenzen halten.
Kommentar ansehen
21.07.2010 00:06 Uhr von ConniB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie mit anderen Mitteln. Man "überzeugt" seinen Nachbarn eben von seiner eigenen Meinung..;)
Ist da schon immer üblich, und in Korea werden Vormittags die Bullen gedroschen und ab Mittags geht man in die Fabrik.
Wenn so etwas im Bundestag stattfinden würde, gäbe es wesentlich höhere "Einschaltquoten" und ich würd mir wieder nen Fernseher anschaffen.
Besser wäre aber, man hätte im GG verankert, daß hier die Bürger nach der Abstimmung ihrem Abgeordneten ihre Meinung mit einem Vierkantigen Tischbein klar machen dürften.Bleibt er danach liegen..Berufsrisiko, wie beim Einbruch.
Asiaten sind halt lustiger beim Abstimmen und nehmen nicht alles so ernst..:)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?