09.07.10 12:26 Uhr
 979
 

Wissenschaftler der Universität Jena entdecken neuen Exoplaneten

Ein internationales Forscherteam der Universität Jena hat einen 700 Lichtjahre entfernten Exo-Planeten entdeckt. Dem Team gelang es mit Hilfe von Spiegelteleskopen, den Planeten zu lokalisieren.

Der auf den Namen "WASP-3c" getaufte Planet, hat nach Angaben der Wissenschaftler die 15-fache Erdmasse. Trotz dieser großen Dimension sei der Planet sehr schwierig zu finden.

Das Forscherteam entdeckte bereits den Planeten "WASP-3b", der in seiner Umlaufbahn Schwankungen aufwies. Dies wurde nun mit dem neu entdeckten Planeten "WASP-3c" erklärt, der den anderen Planeten in seiner Umlaufbahn beeinflusst.


WebReporter: Reflektion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Planet, Teleskop, Exoplanet, Universität Jena
Quelle: www.freie-allgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2010 12:52 Uhr von incite
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
tolle sache: das wir Deutsche dabei auch sehr beteildigt sind.
Kommentar ansehen
09.07.2010 13:00 Uhr von xplextor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: sich alle zusammenraffen und gemeinsam an einer Sache arbeiten dann wird das auch was! Ich hoffe immer noch dass wir eines Tages unsere Diskrepanzen niederlegen und alle zusammenarbeiten können. Das sollte das Ziel aller Menschen sein. Nur so lässt sich, aus meiner Sicht, die Entwicklung in Raumfahrt etc. weiter vorantreiben.
Kommentar ansehen
09.07.2010 13:09 Uhr von iamrefused
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
leute: aber es wird noch ungefähr eine miliarde jahre so weiter gehen, jeden tag neue exoplaneten... irgendwann wirds auch langweilig.

aber besser als alles andere was hier auf sn propagiert wird. :)
Kommentar ansehen
09.07.2010 13:15 Uhr von Leeson
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Planet: wurde mit einer neuen Methode, der Transit-Zeit-Variation, entdeckt und hat 15 Erdmassen.
Benutzt wurden zwei Spiegelteleskope mit 90 bzw. 60 Zentimeter der Universität Jena in Großschwabhausen und des Observatoriums Rozhen in Bulgarien.
Leider wird das hier nicht erwähnt... Warum nicht?

Wissenschaftsrubrik nicht Entertainment!!!!
Kommentar ansehen
09.07.2010 14:48 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was..?? nur 700 Lichtjahre entfernt!?....booah ey, das ist ja gleich hier um die Ecke....da kann man fast schon winken...^^
Kommentar ansehen
09.07.2010 15:07 Uhr von Robman4567
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wen es interessiert...link klicken

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?