09.07.10 10:54 Uhr
 508
 

EADS kämpft gegen Boeing um US-Großauftrag

Obwohl sich EADS und der amerikanische Partner Northrop Grumman im März offiziell von der Ausschreibung für neue Tankflugzeuge zurückgezogen hatten, hat der europäische Flugzeugbauer nun doch noch ein Angebot eingereicht.

Da die alte Flotte noch zum Teil aus den 1950er Jahren stammt, braucht die US-Armee dringend Ersatz.

Dies ist mittlerweile die dritte Ausschreibung für den Großauftrag. Nach einer Industriespionageaffaire beim ersten Durchgang wurde EADS im zweiten Anlauf Bestbieter. Dies wurde vom Konkurrenten Boeing beanstandet, was eine dritte Bieterrunde notwendig machte.


WebReporter: mr_gonzo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flugzeug, Konkurrenz, Boeing, Großauftrag, EADS
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2010 10:54 Uhr von mr_gonzo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja gespannt ob es diesmal was wird. Im Land of the free haben sie es ja nicht gerne gesehen, dass EADS fast den Zuschlag erhalten hätten weil das Angebot einfach besser war. Freie Marktwirtschaft ist ja so was von uncool.
Kommentar ansehen
09.07.2010 11:15 Uhr von iamrefused
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wie: interessant...^^
Kommentar ansehen
09.07.2010 11:30 Uhr von Andreas-Kiel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir nicht vorstellen, daß EADS den Auftrag erhält, dafür sind die Amerikaner viel zu nationalitisch eingestellt. Außerdem würde sie damit Boing sehr brüskieren.

Ich denke Mal, durch mehrere Angebote sollen die Preise bei Boing gedrückt werden.

Aber ich lasse mich gerne überraschen.

[ nachträglich editiert von Andreas-Kiel ]
Kommentar ansehen
09.07.2010 11:34 Uhr von medru
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Andreas-Kiel: durchaus möglich, dass Airbus nichteinmal ein ernstes Angebot macht... die Amerikaner subventionieren Boing vorallem via überteuerter Rüstungsaufträge, während die europäer eher direkt geldspritzen geben, bzw. kredite verschenken... Evtl. will Airbus so nur den amerikansciehn Quersubventionen entgegenwirken...

Die Amerikaner haben ja unlängst mal wieder ein Verfahren bei der WTO gegen EU und Airbus gewonnen...
Kommentar ansehen
09.07.2010 11:40 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@medru: Da magst Du recht haben, allerdings: kann dann natürlich keine Rede mehr von fairem Wettbewerb sein.

Vielleicht wäre es dann sinnvoll, wenn die EU auch EADS subventioniert, um bei den dann einreffenden Großaufträgen die Wirtschaft anzukurbeln (schließlich geht es ja immer um Arbeitsplätze und die gesamte Zulieferwirtschaft).

Dann wird aber bestimmt wieder von Wettbewerbsverzerrung geredet.

[ nachträglich editiert von Andreas-Kiel ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?