08.07.10 16:00 Uhr
 2.721
 

Keine Mieterhöhung bei Eigenleistung des Mieters

Eine Mieterhöhung ist nicht zulässig, wenn der Mieter seine Wohnung selbst verbessert.

Ein Mieter baute ein Bad und eine Sammelheizung ein. Er machte dies im Jahr 1976 auf eigene Kosten.

Deshalb sollte er mehr Miete an die Vermieterin zahlen. Der Mieter bekam vor dem Bundesgerichtshof recht. Die Entscheidung des Gerichtshofs lautet, dass eine Erhöhung nicht gerechtfertigt ist.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Urteil, Miete, Mietrecht
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2010 17:18 Uhr von chip303
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
die Renovierung auf eigene Kosten 1976 !!!!


Das Bad ist JETZT also 35 Jahre alt..
Kommentar ansehen
08.07.2010 17:57 Uhr von fatzorro
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
das problem: ist hier, dass mit einbau von gegenständen, die mit dem gebäude verbunden werden, diese in das eigentum des eigentümers des hauses übergehen, sofern die gegenstände für einen normaldenkenden nicht entfernt und auf unbefristete zeit eingesetzt werden sollen. das kann man bei einem bad schon annehmen, dass sich der mieter das nicht einpacken lassen wollte bei auszug.

natürlich hätte der mieter anspruch auf verwendungsersatz, sofern die vermieterin eine höhere miete verlangen kann oder es der wohnung dient.

es war bisher nur nicht klar, ob die vermieterin dann unmittelbar dem "einbauer" die miete erhöhen kann.

dass das eine sauerei ist, ist wohl jedem klar, nur rechtlich ist das bisher noch zu schwammig
Kommentar ansehen
08.07.2010 18:38 Uhr von Dark_Itachi
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Oha Das ist sehr interessant:
Mein kleiner Bruder und ich hatten im Plattenbau die baugleiche Wohnung (im gleichen Block, 2 Eingänge weiter).
Sein Fußboden hatte einen besseren Belag (meiner war Linoleum von minderer Qualität, seines von besserer Qualität), sein Bad war von der Vorgängerin gefliest wurden (meines war blanker Beton).

Seine Miete war genau 10 Euro höher, weil er über ein gefliestes Bad verfügt, was aber von der Vorgängerin gemacht (bzw. bezahlt) wurde.
Damit wäre der Preisunterschied nach diesem Urteil schon gar nicht mehr rechtens...

Aber wegen 10 Euro streiten wir uns da schonmal gar nicht :-)
Zumal durch die Nebenkosten die Miete ohnehin angestiegen ist ^^
(Zuletzt hatten wir nur noch rund 5 Euro Unterschied, meine Miete wurde angehoben) :-)
Kommentar ansehen
08.07.2010 21:06 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ring deutscher Makler: der Terror geht weiter!

https://www.titanic-magazin.de/...

Vermieter: "Haste toll gemacht! Und alles selber bezahlt, braver Junge. Steigert den Wert der Wohnung!
Apropos: da müssen wir wohl die Miete erhöhen!"

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
09.07.2010 07:49 Uhr von falkz20
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
quelle: KARLSRUHE (dpa). Wenn ein Mieter selbst die Ausstattung seiner Wohnung verbessert, so darf der Vermieter das gehobene Wohnniveau nicht als Begründung für eine Mieterhöhung verwenden. Der Bundesgerichtshof gab einem Mieter Recht, der 1976 auf eigene Kosten ein Bad und eine Sammelheizung in seine Wohnung eingebaut hatte. Die Vermieterin wollte daraufhin die Miete erhöhen.

die ist ja noch kürzer als die news hier! und das mit 1976 kann ja nur blödsinn sein, besonderst wenn dann steht "darauf hin", haben die dann 35 jahre vor gericht gestritten??? sorry aber großer bullshit..
Kommentar ansehen
09.07.2010 09:04 Uhr von wussie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: Dreistigkeit kennt scheinbar keine Grenzen heutzutage.
Gerade Vermieter sollten froh sein wenn sie einen ordentlichen Mieter haben, aber dann so dumm sein und ihn mit sowas verärgern oder gar wegekeln...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?