08.07.10 11:22 Uhr
 464
 

Mexiko: Nach Hohn über Wahlschlappe - Bürgermeister erschießt Politiker

Der Bürgermeister von San Pedro Totolapan musste nach einer Wahlniederlage Hohn und Spott der Opposition über sich ergehen lassen - doch diesem Druck war er offenbar nicht gewachsen.

Er schoß daher kurzerhand auf zwei Politiker der Opposition. Einer starb, der andere wurde verletzt.

Die Partei des Bürgermeisters hatte vor der Wahlschlappe 80 Jahre lang die Oberhand gehabt.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Politiker, Mexiko, Partei, Bürgermeister, Opposition, Hohn
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2010 11:22 Uhr von nightfly85
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Soll ich jetzt wieder anfangen mit "Andere Länder, andere Sitten..." ? Ich glaube, diesmal passt der Spruch.
Kommentar ansehen
08.07.2010 11:40 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
endlich: endlich, endlich hats einer begriffen diese Alecks der Hegdefonds sind ihr Geld nicht wert und werden nicht gebraucht also weg mit ... kündigen, Geld entziehen, Altersversorgung weg

ODER:
wann setzen alle Regierungen also G 20 entsprechende Bankersteuern durch, verbieten diesen kriminellen Mist mit den Leerverkäufen
(wer arbeitet ist erstens blöd und hat zweitens keine Zeit zum geld verdienen)
Kommentar ansehen
08.07.2010 11:52 Uhr von nightfly85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Ducatista: Was hat das mit Hedgefonts zu tun??
Kommentar ansehen
08.07.2010 12:47 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
na da hat die Krake doch mal wieder Recht gehabt..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?