08.07.10 07:15 Uhr
 4.506
 

Disney und ABC verlieren Prozess gegen die Macher von "Wer wird Millionär?"

Disney und ABC haben den Prozess gegen die britische Produktionsgesellschaft Celador Entertainment im Streit um Lizenzzahlungen verloren. Kern des Rechtsstreits waren entgangene Umsätze und Merchandising-Artikel zur Quizsendung "Who Wants to Be a Millionaire?".

Das Format der Produktionsfirma war bereits 1998 zum ersten Mal in Großbritannien ausgestrahlt worden und konnte anschließend Quotenerfolge auf der ganzen Welt verbuchen - unter Anderem lizensiert vom Disney-Sender ABC.

Celador hatte die Klage bereits 2004 eingereicht. Nun, nach sieben Jahren Rechtsstreit, wurden ABC und Disney zu Kompensationszahlungen von 270 Millionen US-Dollar verurteilt. Auch in Deutschland ist das Format mit Moderator Günther Jauch unter dem Titel "Wer wird Millionär?" erfolgreich.


WebReporter: maude
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Disney, Wer wird Millionär?, Günther Jauch, ABC
Quelle: www.satundkabel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2010 12:00 Uhr von tomtomtron
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wer wird Millionär? Celador Entertainment

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?