07.07.10 20:14 Uhr
 1.293
 

Berlin: 48-Jähriger in Müllpresse zu Tode gequetscht

Einen grausamen Tod erlitt ein Arbeiter in einem Berliner Recyclingbetrieb. Der Mann fiel in eine Müllpresse und wurde zu Tode gequetscht.

Der 48-Jährige hatte den Meldungen zufolge bei einer momentan aufgetretenen Verstopfung Abhilfe schaffen wollen. Während seines Einsatzes war die Müllpresse wieder in Gang gekommen.

Der herbeigeholte Notarzt konnte lediglich den Tod des Arbeiters registrieren.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Unfall, Müllpresse
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2010 20:25 Uhr von Marknesium
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
oh gott: mein beileid.
so einen tot wünsche ich echt keinem...

(errinert ein wenig an final destination )
Kommentar ansehen
07.07.2010 20:34 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Furchtbar ist das !! Leichtsinnig bis zum geht nicht mehr,aber auch !!

Bevor ich in die Müllpresse krabbel,schalte ich diese ab und wenns geht von der Energiequelle trennen und ein Mitarbeiter muß noch mit dabei sein,der aufpasst,das kein anderer Mitarbeiter die Presse versehentlich einschaltet !!

Trotzdem, Mein Beileid den Angehörigen.

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
07.07.2010 21:18 Uhr von Earaendil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
very sad...
Kommentar ansehen
07.07.2010 23:55 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beleid: Schade, dass kein Kollege von ihm in der Nähe des Notschalters war.
Kommentar ansehen
08.07.2010 01:09 Uhr von So_Icey_Boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
au weia! äußerst unangenehm...



Beileid

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?