07.07.10 18:58 Uhr
 10.719
 

Für Stephen Hawkings Warnung vor Alien-Botschaften könnte es schon zu spät sein

Vor einiger Zeit warnte der berühmte britische Physiker Stephen Hawking vor Nachrichten an eine mögliche Alien-Zivilisation im Weltall (ShortNews berichtete). Nun schaltet sich der Chefastronom, Seth Shostak, des SETI-Instituts ein und widerspricht dieser Warnung Hawkings.

Seth Shostak meint nämlich, dass die Warnung von Stephen Hawkings möglicherweise viel zu spät kommen könnte. Er begründet dies damit, dass die Menschheit bereits seit über 60 Jahren Fernseh- und Radiosignale in den Weltraum sendet.

Diese würden zwar mit der Zeit auf ihrer Reise durch das All abgeschwächt werden, doch könnte eine höher entwickelte Alien-Zivilisation diese Signale dennoch auffangen. Daher müsse man auch nicht vor speziell an die Aliens gerichtete Nachrichten warnen, da diese auch so von unserer Erde erfahren würden.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Warnung, Botschaft, Alien
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2010 19:25 Uhr von de_waesche
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
wie bei m.i.b. jacko und elvis sind auch aliens...
bis auf deinen kommentar ne gut geschriebene news, wobei man sich das auch selber zusammenreimen hätte können mit den funksignalen. deshalb: nachricht hui, kommentar pfui.
Kommentar ansehen
07.07.2010 19:35 Uhr von Klassenfeind
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Bis die Signale: jemanden erreichen,der damit was anfangen kann(wenn überhaupt) könnten noch 100000 oder Millionen Jahre vergehen. Somit haben wir noch Zeit und keinen Grund zur Panik.
Kommentar ansehen
07.07.2010 20:02 Uhr von Mamas little Angel
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Es wird kein Ailen kommen denn sie Wissen das hier Chuck Norris lebt!!!
Kommentar ansehen
07.07.2010 20:04 Uhr von Klassenfeind
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Die Aliens sind unter uns ?? Ich weiß auch,wie sie heißen...

Merkel,Westerwelle,Rösler....

LoL
Kommentar ansehen
07.07.2010 20:10 Uhr von kirgie
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
ich hoffe die Aliens kommen bald und nehmen H311dr1v0r
mit.
Kommentar ansehen
07.07.2010 20:13 Uhr von Marco Werner
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Spätestens wenn die Aliens die ersten Talkshows, Castingshows, Big Brother & Co empfangen,werden sie überzeugt sein,daß dieser Mist eigentlich nicht von intelligenten Wesen stammen kann und werden den Angriff abblasen *lach*
Kommentar ansehen
07.07.2010 20:51 Uhr von snowdust
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Die sind schon lange hier: http://www.youtube.com/...
http://abcnews.go.com/...
http://www.disclose.tv/...

und experimentieren mit unserer DNA um Hybriden herstellen zu können

Was sie am meisten fasziniert, ist unsere Fähigkeit individuell Gefühle ausleben und lieben (in allen Variationen) zu können. Diese Fähigkeiten sind denen vermutlich unbekannt bzw. verkümmert.

[ nachträglich editiert von snowdust ]
Kommentar ansehen
07.07.2010 22:32 Uhr von Floppy77
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: "Bis die Signale jemanden erreichen,der damit was anfangen kann(wenn überhaupt) könnten noch 100000 oder Millionen Jahre vergehen. Somit haben wir noch Zeit und keinen Grund zur Panik."

Bis dahin haben wir die Erde selbst schon gesprengt. Und wenn die Aliens hier ankommen gibts nur noch Kakerlaken.
Kommentar ansehen
07.07.2010 22:46 Uhr von -canibal-
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
*....einen feindlichen Alien-Horchposten...*: H311dr1v0r....ich glaube, Killerspiele und Hollywood-Alien-Gemetzel Filme tun dir definitiv nicht gut...

Liess vielleicht wieder mal n´gescheites Buch...

*Die Topographie des Unbewussten* ....zum Beispiel
(...was man einfüllt kommt auch wieder raus....)

oder ...

*Wie unser Denken und unser Weltbild durch Medien und Informationsflut manipuliert und beeinflusst wird*

würd ich dir sehr empfehlen...
Könnte sogar sein, dass durch "Selbstreflektion" und diverse "Aha-Erlebnisse" der Gang zum Psychiater hinfällig wird...


...weil...was du da erzählst über böse Aliens, da sind schön wegen harmloseren Sachen die netten Herren im weissen Kittel aufgetaucht...
Kommentar ansehen
07.07.2010 23:01 Uhr von -canibal-
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: nimms mir nicht übel, weil ich kenn dich ja nicht....aber gemessen an dem was du so schreibst und für dich als real und wahr ansiehst, hast du für mich mächtig einen an der Gurke....
Kommentar ansehen
07.07.2010 23:10 Uhr von strausbertigen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag nur eines: man sollte mal so langsam aber sicher die Ozeane besser untersuchen...vor allem die Tiefsee.....ideale Verstecke ohne weit reisen zu müssen.
Kommentar ansehen
07.07.2010 23:21 Uhr von -canibal-
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Getschi: jaja...stimmt schon, aber zwischendurch mal den Spiegel vors Gesicht halten schadet auch nix...ob Troll hin oder her.
Ansichten und Standpunkte darf ja jeder so vertreten wie er will, aber wenns mir dann zu affig und einfältig wird....

*...alles was auf diesem Planeten jemals an Schlimmem und Bösem passiert ist haben wir letztendlich blutrünstigen und machtgierigen Aliens zu verdanken...*

...dann teil ich schon n´bisschen aus....

:o)
Kommentar ansehen
07.07.2010 23:39 Uhr von snowdust
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
1996 VARGINHA (Brasilien) - Alien-Kontakt: http://www.youtube.com/...

http://video.google.com/...

http://www.youtube.com/...

Relativ gut dokumentiert ->
- 1 - 2 Außerirdische von Kindern kauernd an einer Hinterhofmauer vorgefunden, nach einer nächtlichen UFO-Sichtung
- von Polizei & später Militärs in Gegenwart von Zeugen mit hohen Sicherheitsmaßnahmen abtransportiert
- Polizist berührte versehentlich ungeschützt die Haut eines
Außerirdischen - er verstarb später an einer nicht näher ergründbaren Infektion
- Alien-Torso´s und jene Überlebenden wurden von Amerikanern übernommen und in die Staaten ausgeflogen

In Andenken an diese Begegnung der 4. Art wurde 2001 ein Wasserturm als illuminiertes UFO nachgebaut

http://www.fortmetal.com.br/...

Vielleicht noch als kleine Anmerkung:
Der/das Varginha-Alien hatte entgegen den üblichen Grey´s, die man allenthalben präsentiert bekommt, pupillenlose, rote Augen und 3 Hornstreifen auf dem Kopf.

[ nachträglich editiert von snowdust ]
Kommentar ansehen
07.07.2010 23:42 Uhr von -canibal-
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ja gut H311dr1v0r bist ein ganz Lieber und du hast ja soooo recht....:o))
ich bin immer wieder erstaunt über den Tiefsinn deiner verblüffenden Erkenntnisse...

du musst mich unbedingt über die neuesten Neuigkeiten über die "Reichsflugscheibe" auf dem laufenden halten, vielleicht findet man endlich auch den "Reichsflugschreiber", das würde Licht ins Dunkel über die wahren Machenschaften der "Reichsklugscheisser" bringen....
Kommentar ansehen
08.07.2010 00:46 Uhr von Odino
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
mal an alle: Ich lese die Kommentare von euch durch und kann nur den Kopf schütteln. Einerseits über unseren Höllenfahrer, der das Wort "fermute" in den Raum wirft und andererseits über jene, die das Wort stumpf nachschreiben.
Es heißt "vermute" und nicht fermute....

Zur News:
Ob sie nun bei uns sind/waren ist von keiner großen Bedeutung. "Aliens" bräuchten nichts, was wir haben.

Lebewesen, die über die Intelligenz und Technologie verfügen ganze Galaxien zu durchqueren sind auch in der Lage künstliche Gene herzustellen oder Lebensmittel alá Früchte/Pflanzen. Dazu wird wahrscheinlich nicht mal ein Haar benötigt oder meint Ihr allen ernstes, dass die tausende/millionen von Lichtjahren zu uns reisen, um unsere ach so tolle Spezies zu zerstören/versklaven und/oder unseren Planet auszurauben?

Wenn die über das Wissen der Raum/Zeitüberwindung verfügen, können die dir auch in 2 Sekunden nen voll funktionstüchtigen Clone erstellen oder Pflanzen aus winzigen biologischen Organismen wachsen lassen. Dazu brauchen die uns und unsere ach so tolle Wissenschaft oder was auch immer nicht.

Übrigens war das Thema mein Prüfungsfach, mit 1 bestanden, ich lass mich also gerne auf Diskussionen ein ;)

Mfg

[ nachträglich editiert von Odino ]
Kommentar ansehen
08.07.2010 02:22 Uhr von snowdust
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Odino: Zitat: "Übrigens war das Thema mein Prüfungsfach, mit 1 bestanden, ich lass mich also gerne auf Diskussionen ein ;)
"
Schade, Dein/Ihr oben geäußerter Absolutismus behindert geradezu jede Diskussion über den absoluten Perfektionismus, den eine außerirdische Zivilisation haben müßte. (zwinker)

Ich behaupte das Gegenteil und nehme das mir bekannte Irdische als Maßstab. Gäbe es einen anderen, würde ich ihn prüfen. Vielleicht ist Dir/Ihnen bei den neuerlichen Diskussionen der hiesigen Wissenschaft aufgefallen, dass man nicht mehr allein das "intergalaktische Fernreisen" als Erscheinungskomponente in Betracht zieht, sondern auch das "Zeitreisen". Vielleicht sind jene Erscheinungsgeister, die sich hier als Alien darstellen, lediglich "Zeitreisende", die über eine frisch erforschte Technologie verfügen, eben dieses durchführen zu können, jedoch im hauseigenen Istsein eher mit Umwelt- und Resourcenzerstörung oder gar Flucht zu kämpfen haben ?

Wir Menschen wäre diesbzgl. das allerbeste Beispiel, wie man technologisch täglich neueste Errungenschaften präsentiert und einsetzt, ortsnahe Planeten sondenerforscht, jedoch hauseigen das übergebene, multiple Paradies, genannt Erde, respektlos verwahrlosen läßt, Meere mit Öl verseucht und Länder ausbeutet - sowie just die eigene Art in krepierfähige Unter- und zu pflegende Obermenschen einteilt.

Wenn ein Stephen Hawkings das Erscheinen jener einstigen Konquistadoren auf dem unbedarften, amerikanischen Kontinent in vermuteter Parallelität zu einer vandalisierenden, resourcensüchtigen Spezies bzgl. dieser reichen Welt gleichsetzt - warum nicht ?

Und gehen wir das Thema mal von der religiösen Seite an, so stellen wir fest, dass gerade uns Christen übermittelt wird, im Himmel gab/gibt es eines Kontroverse und daraus folgende, höchstintelligente, zeitgeschichtlich uralte Irrläufer, die mit der Entscheidung des Dienens für eine schwächere Lebensformen nicht einverstanden waren und sich dann erdreisteten, den Masterplan für eine Planetenbesiedelung mit Desinformation und Beeinflußung zu durchkreuzen, so dass Jahrtausende vergingen, in denen sich Tod und Leben, Vernichtung und Erneuerung gegenüberstanden. Bleiben wir aber bei den Irrläufern, so wurde uns vorhergesagt, dass diese keinen Platz mehr im Himmel finden und auf den Erdkreis geworfen werden. Dort angekommen und fixiert, hätte ihr Vorturner ´ne große Wut im Bauche, wohl auch auf die labilen Menschlein, denn jener hochintelligente Außerirdische wisse nun, seine Zeit für sich und die Seinen wäre kurz.

Tja- und nun könnte man sich das Foto eines VARGINHA-Aliens anschauen und den Bewohnern der brasilianischen Stadt zustimmen: "Die Teufel sind gelandet !"

- . -

Was wir Menschen uns wohl noch bis weit in die Zukunft vor Augen halten müssen, ist, dass wir eigentlich wissen müßten, dass wir in Wirklichkeit nichts wissen !

[ nachträglich editiert von snowdust ]
Kommentar ansehen
08.07.2010 04:01 Uhr von lugfaron
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Stephen Hawking ist ein englischer Astrophysiker! Kein US-Amerikanischer -.- Und wenn das in der Quelle auch so steht, können die noch nichtmal in wiki nachschlagen...

http://de.wikipedia.org/...

"Hitler, bekannt als der größte Massenmörder..."

Hitler gilt in der allgemeinen Auffassung "nur" als der drittschlimmste Diktator des 20. Jahrunderts. Stalin sowie auch Mao haben bei weitem mehr Menschen umgebracht als Hitler. Ich bitte dich doch wirklich erst einmal mit der Geschichte deines Landes oder auch deines Planeten auseinander zu setzen bevor du "Wahrheiten" ohne Beweise präsentierst.

[ nachträglich editiert von lugfaron ]
Kommentar ansehen
08.07.2010 08:42 Uhr von _-ELK-_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn ich mir die Kommentare hier so: durchlese, frag ich mich, ob´s die Pillen an jedem Bahnhof gibt, oder ob man dafür ein Rezept braucht. Auf jedem Fall scheinen die ganz schön reinzupfeifen
Kommentar ansehen
08.07.2010 09:02 Uhr von Azrael_666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Warum sollte sich jemanden auf den weiten Weg machen, nur um ein paar durchgeknallte Affensprösslinge zu besichtigen? Wenn, schicken die ohnehin nur ein Säugetierbeseitigungskommando vorbei. Das war´s dann für die "Krone der Schöpfung".
Kommentar ansehen
08.07.2010 09:14 Uhr von Azrael_666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Getschi: Da ist allerdings auch wieder was dran... ^^
Kommentar ansehen
08.07.2010 10:28 Uhr von Odino
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@snowdust: Andere Zivilisation prüfen - ja - aber nicht wie so gern geschildert mit Rektalen Sonden oder Entführungen ;) Wenn jemand über eine so große Distanz zu uns reisen kann, ist es ihm auch möglich "Fakten" so zu prüfen, dass sie keinem schaden.

Sollte, wie du erwähntest, eine Zivilisation durch eine "Zeitreise" zu uns kommen, frage ich mich allen ernstes: "Warum ins 19/20/21 Jahrhundert?" Was gibt es bei uns bzw. in der jetzigen Zeit, das eine Zeitreise in unsere Gegenwart lohnt? Ok, das Jahr 2012 würde einiges erklären *Achtung Ironie :) *

Aber egal, bleiben wir mal beim Thema "böse Außerirdische".

Ich passe dein Text mal an das SN-Niveau an, damit alle wissen was gemeint ist :)

Würden wir "Menschen" von einer uns fremden, hoch intelligenten Zivilisation auf der Erde "ausgesetzt" werden bzw. "besiedelt", warum hat genau diese Zivilisation nicht selbst den Planeten besiedelt, wenn sie doch so böse sind und nur unsere Rohstoffe etc. wollen? Warum kommen sie nun, um an uns rum zu forschen, wenn doch sie unser Ursprung sind? Müssten sie dann bereits nicht alles über uns wissen?

Natürlich bleibt nun das Thema "Isolation und die dadurch entstehende Entwicklung des Planeten bzw. der Menscheit".

Ich würde es nicht abwegig finden, wenn "wir" hier angesiedelt wurden und/um uns in völliger Isolation entwickelten. Aber mit welchen Sinn? Immerhin müsste die Kultur, die einen Planeten besiedeln kann auch über hoch entwickelte "Computer" oder dergleichen verfügen und somit den hier als Beispiel angenommen Sachverhalt auch simulieren können. Wozu also Jahrtausende warten?

Deinem letzten Absatz kann ich aber vollkommen zustimmen :)

So far

[ nachträglich editiert von Odino ]
Kommentar ansehen
08.07.2010 12:36 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
NEIN NEIN NEIN: Je weiter sich die Signale von der Erde entfernen, desto schwächer werden sie... das weiß sicher jeder.

Dafür gibt es auch ne Formel.
Ich glaube mit einer Verdopplung der Entfernung halbiert sich der Pegel der Signale.

Deswegen können wir auch nicht mit Sonnensegel durch den Interstellaren raum fliegen.

Immer wieder die selben Diskussionen.
Ausserdem befindet sich um unser Sonnensystem eine "Wolke" die nochmals alles dämpft.

Man kann nichtmal in AlphaCentaurisystem Signale von uns empfangen.
Kommentar ansehen
08.07.2010 13:40 Uhr von snowdust
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Odino: Zitat: "Ich würde es nicht abwegig finden, wenn "wir" hier angesiedelt wurden und/um uns in völliger Isolation entwickelten. Aber mit welchen Sinn? Immerhin müsste die Kultur, die einen Planeten besiedeln kann auch über hoch entwickelte "Computer" oder dergleichen verfügen und somit den hier als Beispiel angenommen Sachverhalt auch simulieren können. Wozu also Jahrtausende warten?"

a) würde Sinn machen, wenn man was Experimentelles sich entwickeln lassen will

b) warum wären immer hochentwickelte Computer nötig ? Bis vor wenigen Jahrzehnten begnügte sich der Mensch, ebenso erfolgreich, mit dem Geiste bzw. der Mechanik. Gegenfrage sei gestattet. Was wäre, wenn es eine Spezies gäbe, die auf geistiger Ebene so eine Hochkultur entwickelt hätte, dass sie Kommunikation, Spacereisen und Inkarnation durch rein geistige Willenskraft durchführen könnte. Wobei ich wieder bei der theoretischen Beweisführung auf Aussagen aus der hl. Schrift treffen würde.

c) Zeit ist für uns Menschlein durchaus ein Faktor. Aber Wesenseinheiten mit der Fähigkeit die eigene Alterung stoppen zu können, würden die die Zeit noch als wichtig betrachten. Die hätten in den Weiten des Alls alle Zeit der Welt, um mal hier oder dort vorbeizuschauen, zu lernen, zu okkupieren oder zu kopieren/experimentieren.

Oft habe ich mich schon gefragt, wie das wäre, wenn eine Spezies die Randbereiche des Lichtspektrums für sich nutzen könnte. Die würden zu jeder Zeit mitten unter uns leben können - unsichtbar - vielleicht sogar, wie schreiben es die alten Bücher, inkanierbar. Jockeys, die sich unseres Körpers als irdisches Einfluß-/Transportmittel bedienen.

Die Sciento´s sprechen von besetzenden Thetanen, die Religionen von fremden Geistern/Dämonen, die Esoteriker vom fremdüberlagerter Aura und und...Vielleicht sollte die stehts rein auf Erklärlichkeit beruhende Wissenschaft mal ihre Fensterflügel ganz öffnen und neugierig, wie ein Kind schauen, was drumherum seit Jahrhunderten schon möglich ist, zuweilen laienhaft beschrieben wird, jedoch stehts als nicht möglich belächelt wurde.
Kommentar ansehen
08.07.2010 14:25 Uhr von snowdust
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@getschi: a) warum braucht man zum Reisen ein Raumschiff ? Zumindest im Kino ist zum Beispiel das Beamen von einem Ort zum anderen bereits Alltag. Gehen wir mal davon aus, dass im Universum überall die gleichen Gesetzmäßigkeiten herrschen und auch annähernd die gleichen "Grundstoffe" zur Schaffung und Sicherung von bewegter Materie vorhanden sind. Wäre da eine Teleportation aus eigenem Willen heraus nicht geradezu ein logisch begehrenswertes Ding ?

Die Religionen sprechen von Seele, Spirit, Geist - die/der wandert, im Fall des Versagens des Körpers, in die Weiten des Universums. Somit wäre er/sie/es lebendig, immer und überall und auch jederzeit reorganisierbar in jeder Form eines lebendigen Transportgefäßes.

b) Sie müssen nicht zwangsläufig gegen uns laufen. Das würde eine hohe Dichte voraussetzen. Vielleicht benötigen sie diese hohe Dichte gar nicht, sondern durchziehen uns wie ein Windhauch, halten an, verweilen und jumpen weiter. Manche Menschen haben für solche Durchgänge eine Empfindlichkeit entwickelt und beschreiben, dass sie sich nicht wie sich selbst fühlen.
Aufgrund der geringen Dichte wandernder Wesen wäre auch die Erdanziehung unwesentlich. Und zum Thema "sichtbar machen", sei noch gesagt, dass unsere Technologien diesbzgl. in den Kinderschuhen stecken. Wir haben zwar schon erstklassige Infrarot-/UV-Sichtgeräte, wir sehen sogar manchmal etwas Merkwürdiges damit und doch reicht diese Technik noch lange nicht, alles adhoc zu erfassen.

In den antiken Schriften wird über das "Hineinfahren" von außerirdischen Wesenseinheiten in die Körper der Menschen offen und zuweilen recht ausgiebig geschrieben. Meistens zu des Wirts Nachteil, selten zum Vorteil. Eine weltweit über Jahrtausende gemachte Erfahrung, die bis heute von der Wissenschaft immer noch als Märchen oder Phänomenerklärung ausgeblendet wird. Übrigens, Militärs haben Ende der 80er Jahre intensiv diese Bereiche zur Erforschung ausgeschrieben. Auch in früheren Jahren gab es solchen Aufträge.

c) wer kennt das nicht ? Immer, wenn man jemandem etwas vorführen will, klappt es plötzlich nicht. Dieser haareraufende "Vorführeffekt" durchzieht alle Bereiche unseres Lebens. Wesenseinheiten, die sich bewußt sind, dass sie sich mit ihrer Technologie oder ihrer Willenskraft dem materialisierten Istsein so einfach entziehen können, wären doch unklug, dieses uns protzend auf die Nase zu binden ? Wer uns Menschlein schon länger beobachtet, vielleicht sogar manipuliert, wird doch nicht sein bestes Werkzeug/Waffe
vor die sprichwörtlichen ...... werfen.

[ nachträglich editiert von snowdust ]
Kommentar ansehen
08.07.2010 14:54 Uhr von Werichen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte doch aus den chinesischen Filmen den Mechanosaurus, Godzilla usw. aufstellen, die lachen sich tot...

Grins...

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?