07.07.10 17:36 Uhr
 9.748
 

Kinderschänder verurteilt: Stieftochter musste Karten mit Sexpraktiken ziehen

In Nürnberg ist jetzt ein Kinderschänder zu neuneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er seine heute 14-jährige Stieftochter 200 Mal missbraucht hatte.

Er zwang das Mädchen immer wieder zu den unterschiedlichsten Sexualhandlungen, sowie auch zum Geschlechtsverkehr. Dies hielt er dann noch mit einer Videokamera fest.

Das Perverseste daran war, dass das Mädchen vorher Karten ziehen musste, auf denen die dann folgenden sexuellen Handlungen abgebildet waren. Der 32-jährige Kinderschänder hat im Alter von 17 Jahren das elterliche Haus angezündet, nachdem er vorher seine Mutter erwürgt hatte.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Kinderschänder, Stieftochter
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2010 17:55 Uhr von MasterBroccoli
 
+44 | -16
 
ANZEIGEN
Krank. Einfach nur krank. Und für solchen Abschaum zahlen wir jetzt 10 Jahre lang Kost und Logie.
Toll!
Kommentar ansehen
07.07.2010 18:11 Uhr von Klopfholz
 
+57 | -6
 
ANZEIGEN
Kann man nur hoffen: das man mit ihm im Knast auch so ein Spiel spielt.
Kommentar ansehen
07.07.2010 18:38 Uhr von snfreund
 
+9 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.07.2010 18:46 Uhr von Kusja
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Denkt man: ok 9 1/2 Jahre. Naja ok schon ganz gut.
Dann liest man weiter...
"seine heute 14-jährige Stieftochter 200 Mal missbraucht hatte."
"im Alter von 17 Jahren das elterliche Haus angezündet, nachdem er vorher seine Mutter erwürgt hatte."

Jetzt ist die Strafe wenigstens höher als 2 Monate Bewährung... und man wird trotzdem verarscht -.- Was n tolles Rechtssystem.
Kommentar ansehen
07.07.2010 18:49 Uhr von KingPiKe
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Keine 18 Tage pro Missbrauch bekommt er nichtmal 18 Tage Knast. Wie lächerlich ist das bitte? Ich frage mich, welcher Richter 9 1/2 Jahre für angemessen hält? 200 mal...das muss man sich mal überlegen!!!
Ich hoffe die anderen Insassen zeigen ihn mal, wie sich sowas anfühlt.
Kommentar ansehen
07.07.2010 18:53 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Steine kloppen oder Ziegel brennen, den rest des lebens!
Kommentar ansehen
07.07.2010 18:57 Uhr von Marknesium
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
ich: hoffe das er im knast ebenfalls 200 mal missbraucht wird
danach erwürgt
und verbrannt.

dann darf er in den himmel...
Kommentar ansehen
07.07.2010 18:59 Uhr von MsMilkandHoney
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung Ironie: Da hat ja die Resozialisierung richtig gut geklappt.
Kommentar ansehen
07.07.2010 19:20 Uhr von The_Outlaw
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise: halte ich ja nichts von Bewertungen in News, aber in dem Fall ist es mit ´´pervers´´ ja noch fast gut gemeint, mir würden da ganz andere Begriffe einfallen...
Kommentar ansehen
07.07.2010 20:03 Uhr von supermeier
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Warum keine besondere Schwere der Schud, warum keine Sicherungsverwahrung????

Das kann doch kein gesunder Mensch verstehen.

Bei der Vorgeschichte wird sich da auch wohl nichts ändern.
Kommentar ansehen
07.07.2010 20:22 Uhr von Trajan
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich mich bei solchen News immer wieder frage:
Wie schaffen es solche Drecksäcke eigentlich,immer wieder ne Frau zu finden?Wie geht denn das?Da fällt mir eine nette Anekdote ein.Neulich hinter mir im Bus:Ein junges Mädel telefoniert grade mit jemandem.Ist jetzt kein Scherz! Sie:
"Du ich fahr jetzt grad wieder zu meinem neuen Freund .Ist ein ganz Lieber,aber ich muß immer nach Bautzen fahren,um ihn zu besuchen,weil er grad im Knast ist.Aber wir haben Glück,er wird nämlich bald nach Brandenburg verlegt.Da macht er eine Drogen - und Gewalttherapie."
Das Mädel ist echt ein Glückspilz!
Kommentar ansehen
07.07.2010 20:23 Uhr von Bender-1729
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Mit 17 Jahren das elterliche Haus angezündet die eigene Mutter getötet und danach ganz offensichtlich wieder auf freien Fuß gelassen worden.

Ein Hoch auf das deutsche Justizsystem!

[/Sarkasmus off]

Ich frage mich grade, wie oft so etwas noch passieren muss, bevor die Gesellschaft endlich erkennt, dass an den Fingern unserer lieben Resozialisierungs- / "In jedem Menschen steckt etwas Gutes" Freunde Blut klebt!

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
07.07.2010 21:16 Uhr von Earaendil
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
ich frag mich immer wie 200 mal sowas passieren kann,und keiner merkt etwas..?!
wie werden kinder heute erzogen,daß sie so etwas stillschweigend 200 (!) mal in kauf nehmen/erleiden müssen??wie ist denn da das verhältniss zu den eltern??

was wirklich dagegen hilft ist, die kinder früh und gründlich aufzuklären,daß ganze zum öffentlichen thema an der kaffeetafel zu hause werden lassen...die scham,weshalb ich vermute die kinder ewig nix sagen,ist der grund und boden,auf dem diese schweine ihre perverse welt aufbauen!

eine gerechte strafe kann es nicht geben.ich wäre dafür diesen menschen,vor allem in so ausserordentlichen fällen wie dem hier,das licht auszublasen.nicht aus rache,sondern um sicher zu gehn,daß die kaputte sau niemandem mehr schadet.

herr gott,der hat seine mutter umgebracht...dieser mensch hat in meinen augen alle menschenrechte für sich verwirkt!
und da isset mir auch scheissegal,welche psychologischen aspekte da ne rolle spielen,warum und weshalb interessiert da nicht mehr!
Kommentar ansehen
07.07.2010 22:31 Uhr von Splinderbob
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
9 1/2 sind zwar zu wenig Aber immer noch besser als 2 Jahre Klappse und dann wiedr raus.
Kommentar ansehen
07.07.2010 23:48 Uhr von muhkuh27
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ leo, onkelausnigeria: idioten
Kommentar ansehen
07.07.2010 23:58 Uhr von CrazyWolf1981
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und: die Mutter der kleinen bekommt nix mit oder ignorierts? Das würde mich eben auch interessieren. Wusste die von der Vergangenheit ihres Partners und hat ihm trotzdem ihre Tochter anvertraut?
Und wieso werden solche Täter, wenn auch grad 17 Jahre alt, net nachhaltig bestraft? Nur weil er den Staat finanziell nicht geschadet hat (Steuerhinterziehung etc) ist es ihm wohl positiv angerechnet worden. Oder weils der erste Mord war, er wusste ja noch net das er sowas net darf.
Sowas macht mich echt sauer...
Kommentar ansehen
08.07.2010 00:39 Uhr von Girasol
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wat? 9 1/2 Jahre???So vieeeeel?
Der Ärmste.Na ja, nach dreiviertel Strafe ist er ja Gott sei Dank wieder draußen und darf das nächste Kind vergewaltigen, oder auch töten.
Mutta Mutta, nimm mir von die Baustelle.Soviel Aua Aua und so wenig Bollos.
Kommentar ansehen
08.07.2010 01:25 Uhr von So_Icey_Boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
what the fuck??!!!
Kommentar ansehen
08.07.2010 08:03 Uhr von xlibellexx
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein Thema das: mir nur Magenkrämpfe verursacht ! Egal wie Menschen ticken .... einst vor einigen hunderten von Jahren , war es Auge um Auge , Zahn um Zahn ! aber jetzt : ist es so das ungerechtigkeit sich jederzeit seinen Sitz so fest verankern kann , das es immer die Schwachen trifft ! Ahrrrrrgggggggghhhh ich wüsste schon einiges was ich mit diesem Typ anstellen könnte !

aber wie es viele hier schon zu diesem Thema erwähnt haben ! Kinder müssen sehr früh mit diesem Thema konfrontiert werden , nur wenn ein Kind selbstbewusst Nein sagen kann und sich einem Menschen anvetraut, ist es einem Leidensweg das Jahre dauern kann , nicht ausgeliefert

Daher wachsam sein , Schule, Kindergarten , Horte , alle einrichtungen für Kinder müssen geschult und gezielt die Kinder auf diese Gefahren vorbereitet werden !
So ist es bestimmt möglich dieses einzudämmen !

Es ist doch schon so , das Kinder garnicht mehr auf den Strassen unbeschwert spielen können , da die Eltern angst haben , es könnte was passieren , warum haben wir den Kinder die übergewichtig sind , weil sich die Lebensgewohnheiten geändert haben , nicht nur TV , Internet , und bewegungsmangel ist daran schuld , weil einfach unsere Kinder sich dem jetzigen , was unser Tagesablauf ist , sich anpassen müssen , die meisten können einfach nicht Sorglos draussen spielen , also heisst es bleib in der Stube , beschäftige dich am PC oder ruf deinen Freund ..usw...

Ich muss auch immer dabei sein wenn meine kleine draussen spielt , nie im Leben würde ich die alleine draussen spielen lassen !
Kommentar ansehen
08.07.2010 08:30 Uhr von konfetti24
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mutter erwürgt....Haus angezündet... und der ist dann noch frei herumgelaufen? War ja offensichtlich dass der gestört ist.
Kommentar ansehen
08.07.2010 08:38 Uhr von Maegdalicious
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
seine: mutter erwürgt...?

warum isser denn bis heute frei herum gelaufen???

das perverseste ist, dass er es gemacht hat, nicht nur ein beispiel!!!
Kommentar ansehen
08.07.2010 12:31 Uhr von Anywish
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mörder draußen? Wieso ist ein Mörder so rasch wieder draußen???

Ach ja, ich hatte kurz vergessen, in Europa gibt es ja keine Todesstrafe... dafür sollten die Verantwortlichen genauso ins Gefängnis gehen - nur dadurch war es dem Mörder möglich, in Freiheit überhaupt das Kind zu missbrauchen!
Kommentar ansehen
08.07.2010 13:06 Uhr von TRUMP
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
KINDERSCHÄNDER GEHÖREN EINGESPERRT: Strafe ist viel zu lasch !!!
Wenn er Bischof gewesen wäre,würde alles verjährt sein.
Dazu eine Pension vom Staat.
Kommentar ansehen
08.07.2010 17:25 Uhr von sünder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mir würde: ein Jahr reichen. Für jedes mal, nur ein Jahr !!
Kommentar ansehen
08.07.2010 22:40 Uhr von SpeblHst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kinderschänder: und solche Typen kommen immer wieder raus!!!!!!!!!!!!! Graus Pur!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?