07.07.10 16:28 Uhr
 210
 

Zukünftiger Marsrover tritt in wichtige Konstruktionsphase ein

Die zuständigen Techniker vom Jet Propulsion Laboratory der NASA in Pasadena haben eine wichtige Konstruktionsphase des neuen Marsrovers Curiosity (engl.: "Neugier") begonnen. Sie montierten die sechs Räder des Fahrzeugs inklusive den Motoren und außerdem das zugehörige Federungssystem.

Das Federungssystem kam schon bei den Vorgängern Sojourner, Spirit und Opportunity zum Einsatz, wobei diese Rover aber deutlich kleiner und leichter sind als Curiosity (siehe Bild). In den kommenden Monaten werden die Antriebs- und Federungssysteme des Marsrovers intensiven Tests unterzogen.

Treten dabei keine Probleme auf, werden die Systeme nicht mehr abmontiert und bleiben bis zum geplanten Missionsstart Ende 2011 mit dem Rover verbunden. Curiosity stellt das Hauptinstrument der Mars Science Laboratory Mission dar und soll vielfältige Experimente auf der Marsoberfläche durchführen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Astronomie, Raumfahrt, Curiosity, Marsrover
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2010 16:28 Uhr von alphanova
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Rover sieht zwar ziemlich "klobig" aus, ist aber sehr wendig, weil jedes Rad über einen eigenen Motor verfügt und die vier Eckräder unabhängig voneinander gelenkt werden können.
Wenn alles wie geplant verläuft, wird er im August 2012 auf dem Mars landen und seine Arbeit beginnen.
Kommentar ansehen
12.07.2010 18:43 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Testkommentar

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?