07.07.10 10:27 Uhr
 2.695
 

EU plant Rente erst ab dem 70. Lebensjahr

So wie es aussieht, wird sich das Eintrittsalter für die Rente in Zukunft noch weiter erhöhen. Jedenfalls will die EU-Kommission heute ihre Pläne dafür veröffentlichen.

Demnach soll das Eintrittsalter für die Rente bis zum Jahr 2060 schrittweise auf 70 Jahre angehoben werden.

In der Europäischen Union gehen die Menschen zurzeit durchschnittlich mit nur ein wenig über 60 Jahren in Rente, obwohl das Eintrittsalter oft viel höher ist. In Deutschland wird das Renteneintrittsalter 2012 schon bei 67 Jahren liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Rente, Kommission, Eintrittsalter
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Bundessprecherin Petry von AOK belehrt
Ex-Außenminister Joschka Fischer warnt: "Europa wird Kontinent des Chaos"
Telefone abgehört? Mobbingvorwürfe gegen CDU-Generalsekretär weiten sich aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2010 10:33 Uhr von borgworld2
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Klar am besten: wir schaffen und schaffen und steigen dann gleich ins Grab...
Die spinnen doch!
Kommentar ansehen
07.07.2010 10:34 Uhr von Artim
 
+54 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer es schafft: bis 70 durchzuarbeiten, wird von seiner Rente kaum den Pflegedienst bezahlen können.

[ nachträglich editiert von Artim ]
Kommentar ansehen
07.07.2010 10:38 Uhr von usambara
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
wen wunderts wenn alle Beamte werden wollen- wie die Griechen...
Kommentar ansehen
07.07.2010 10:54 Uhr von ernibert
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
ach: schafft doch die rente gleich ganz ab,arbeiten bis man tot umfällt...wat solls.
Kommentar ansehen
07.07.2010 10:55 Uhr von Alh
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Vollschuß: aber alle miteinander!
Raus aus diesem Mistverein!
Kommentar ansehen
07.07.2010 10:59 Uhr von Klassenfeind
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Man soll halt keine Rente: beziehen sondern E i n z a h l e n bis 70 und dann tot umfallen. Das Geld braucht man für die Pansionäre,die nach wie vor mit 50 oder noch früher "abtreten"..
Kommentar ansehen
07.07.2010 10:59 Uhr von John2k
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ziel ist klar. Nicht alle werden bis 70 arbeiten können, womit sie früher in Rente gehen und saftige Einbußen hinnehmen müssen.
Zudem wird die Arbeitslosigkeit weiterhin schön hochgehalten, da man sonst keinen Druck auf die Menschen ausüben kann.
Kommentar ansehen
07.07.2010 11:15 Uhr von Nansy
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Man wird weiter denken müssen Aufgrund der angeschlagenen Gesundheit der 70 jährigen Arbeitnehmer wird man sich mit dem Modell des betreuten Arbeiten beschäftigen müssen, d.h. direkt am Arbeitsplatz werden einfache Schlafstätten für die hochbetagten Arbeiter zur Verfügung gestellt, damit lange Anfahrtswege zur Arbeit für die gesundheitlich Angeschlagenen entfallen.
Kommentar ansehen
07.07.2010 11:32 Uhr von strausbertigen
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Die EU plant? Ich hab die EU nicht gewählt, noch hat man mich als mündigen Bürger dazu in einem Volksentscheid gefragt ob ich da rein will....
Kommentar ansehen
07.07.2010 11:36 Uhr von Lord_Dragon
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Rente ab 70. ist realistisch: ab Jahr 2060. Die Lebenserwartung liegt schon jetzt bei 77 Jahren (bei Männer) und bei 82 Jahren (bei Frauen). Die Lebenserwartung steigt jedes Jahr.

Wenn Menschen immer länger leben, dann können wir Rente ab 67 auch nicht mehr realisieren. Schon jetzt kriegen Frauen 17-22 Jahre lang Rente ausgezahlt. Wer soll das finanzieren?
Kommentar ansehen
07.07.2010 11:40 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Thema: Dann sollen die auch bitteschön für ein entsprechendes Gesundheitssystem aufziehen das arbeiten in so einem Alter möglich macht und überhaupt erst einmal genug Arbeitsplätze für Menschen in so einem Alter schaffen.

Dann, aber auch erst dann, kann das Sinn machen.
Kommentar ansehen
07.07.2010 11:42 Uhr von Bokaj
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Es wird nicht anders gehen. Wer soll denn die Renten finanzieren?
Kommentar ansehen
07.07.2010 11:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer mit 45 seinen Job verliert bekommt nirgendwo mehr Arbeit. Zuerst sollte die Regierung etwa 6 Millionen Arbeitsplätze zaubern, damit überhaupt jeder bis 65 arbeiten könnte - dann nochmal 4 Millionen, damits bis 70 reicht. denn wenn diese Menschen zwischen 65 und 70 arbeiten möchten, brauchts neben den schon fehlenden Arbeitsplätzen 4 Millionen weitere zusätzliche.
Kommentar ansehen
07.07.2010 11:45 Uhr von kotffluegel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
da kann man sich: ja glatt das eigene grab schaufeln und wenn man fertig ist, fällt man gleich in die kiste -.-*


ich möchte mal den bauarbeiter sehen der mit 70 noch schuftet... das geht doch gar nicht....
Kommentar ansehen
07.07.2010 11:48 Uhr von Lord_Dragon
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Das stimmt nicht. Bei uns in der Firma arbeiten auch 65-68 jährige Arbeitnehmer, weil auf dem Arbeitsmarkt kein Ersatz gibt.
Kommentar ansehen
07.07.2010 12:32 Uhr von borgworld2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lord_Dragon: Hätte ich das Geld das ich in die Rentenkasse eingezahlt habe und einzahlen werde anderst angelegt könnte ich schön in Ruhe mit 50 in Rente gehen.

Ausserdem wer kann denn mit 60 noch wirklich produktiv arbeiten?
Alle die ich kenne haben keinen Bock mehr und könnten von jüngeren Arbeitnehmen ersetzt werden die dann wahrscheinlich sogar besser wären.
Ist kein Vorwurf and die 60+ Leute aber flexibel ist man in dem Alter nicht mehr.
Kommentar ansehen
07.07.2010 12:46 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
in deutschland: wird des wohl wegen unserer am unterbau bröckelnden bevölkerungspyramide unumgänglich sein, also find ichs gut wenn als ausgleichender gerechtigkeit und solidarität (lol) alle eu-länder erst ab 70 in rente gehn können (ja auch die griechen bitte!)
Kommentar ansehen
07.07.2010 12:57 Uhr von Webmamsel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der moloch eu: länder, die nicht in der eu sind *norwegen, schweiz*, haben wesentlich weiniger probleme *z.b. arbeitslosigkeit, finanzkrisen usw.*.
diese länder bestimmen ausschließlich selbst und werden nicht gegeängelt, was mir ausgesprochen gut gefällt.

ich würde dem ausstritt aus der eu sofort zustimmen, denn positives kann ich daran nicht erkennen.

aber, ich hab ja nicht zu bestimmen *leider*
Kommentar ansehen
07.07.2010 13:10 Uhr von alles.Gelogen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich Wette mit euch allen um 10 €, dieser Beschluss gilt NICHT für die Politiker!

Jemand Interesse?

[ nachträglich editiert von alles.Gelogen ]
Kommentar ansehen
07.07.2010 13:15 Uhr von mclayne
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Den Politikern is das Wurst,
die müssen nicht bis 70 arbeiten und tod umfallen.
Die Arbeiten locker 20 Jahre weniger und bekommen dann noch ne Rente wofür ein normal Arbeiter 350 Jahre Arbeiten müsste!
Kommentar ansehen
07.07.2010 14:07 Uhr von Lord_Dragon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@borgworld2: Kann ich dir nicht zustimmen.
Natürlich kann man auch ab 60 produktiv arbeiten. Bei uns in der Firma arbeiten mehrere Arbeitnehmer zwischen 65-68 im Bereich elektronische Abrechnung/Konditionierung, IT-Infrastruktur. Auch in dem Bereich von Neuentwicklungen sind die Leute sehr gut, da Sie komplette Entwicklung miterlebt haben. Solche Arbeitnehmer gibt es nicht auf dem Arbeitsmarkt. Es gibt aber auch andere Arbeitnehmer, die bald in Rente gehen könnten und wahrscheinlich in der Firma bleiben werden, da der Nachwuchs die gewünschte Qualität noch bei weitem nicht erreicht hat.

Wir kriegen als Firma jedes Jahr nicht genügend Auszubildende rein. Und dabei werden übertarifliche Zuschläge bezahlt und der Tarif wird jedes Jahr angepasst. Man findet einfach nicht genügend geeignete Schulabgänger. Und gute, qualifizierte Arbeitskräfte sucht man auf dem Arbeitsmarkt vergeblich. Nur zum Vergleich: Die Zeit zwischen Arbeitsplatzausschreibung bis Einstellung beträgt bis zu einem Jahr (Ruhrgebiet, Beruf: Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen). Bei übertariflichen Vergütung.
Kommentar ansehen
07.07.2010 14:48 Uhr von Clemens1991
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ab gehts! wir sollten raus aus dieser EU!!!
Kommentar ansehen
07.07.2010 15:22 Uhr von borgworld2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lord_Dragon: Also gerade in der IT-Infrastruktur kann ich das nicht nachvollziehen.
Ich habs hier endlich nach 2 Jahren geschafft den ganzen alten eingefahrenen Mist wegzubekommen um endlich halbwegs vernünftig arbeiten zu können.
Klar haben die "alten" noch Wissen das man braucht, aber hier können einige Abstriche gemacht werden.
Was natürlich nicht geht, solche Leute mit welchen die direkt von der Schule kommen abzulösen.
Das kann nur in einer Katastrophe enden, da müssen schon einige Jahre Berufserfahrung da sein.
Solche Dinge muss man halt vorher planen und nicht plötzlich "überrascht" sein wenn seine Arbeiter 60+ sind.
Kommentar ansehen
07.07.2010 15:55 Uhr von Lord_Dragon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgworld2: Bei uns haben ältere Mitarbeiter dazu beigetragen alte IT-Infrastruktur auf die neue umzustellen. Sie wussten ja alles wo was ist. Es werden junge Mitarbeiter ausgebildet, nur braucht es seine Zeit. Außerdem wie geschrieben, bekommt man die erforderliche Anzahl von jungen Leuten nicht. Also, müssen ältere Mitarbeiter weiter arbeiten, damit alles weiter funktioniert.

Ich bin jetzt 29 und werde wahrscheinlich bis 69 arbeiten, natürliche wenn mir das meine Gesundheit erlaubt. In der Personalabteilung heißt es, dass es mit dem Nachwuchs immer schlimmer wird. Demografie-Entwicklung und Bildungssystem lässt grüßen. Dabei wächst unsere Firma weiter, aber wie soll man den Bedarf an Arbeitnehmern decken? Dann müssen halt Arbeitnehmer bis 69 oder bis 70, wie Japaner, arbeiten.
Kommentar ansehen
07.07.2010 17:29 Uhr von iamrefused
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eswird: erst was passieren wenn das volk zeigt wie entschlossen es ist!

und bis dahin gewöhnt euch daran, dass das deutschland politik für fremde macht.

[ nachträglich editiert von iamrefused ]

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Monate vor Scheidung: Geheimtreffen zwischen Brad Pitt und Jennifer Aniston
Sicherheitslücke: Website zeigt die Tinder-Profile von Facebook-Freunden
München: Apotheke zeigt Porno - Foto aufgetaucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?