07.07.10 06:10 Uhr
 2.311
 

"Moonbase Alpha": NASA veröffentlicht Videospiel mit Wissenschaftscharakter

Die NASA musste zwar von ihrem Vorhaben abrücken, in naher Zukunft wieder Astronauten auf den Erdtrabanten zu schicken, aber in gewisser Weise ist das Projekt nun doch Wirklichkeit geworden: Die Organisation entwickelte ein Videospiel mit wissenschaftlichem Hintergrund, das nun veröffentlicht wurde.

In dem Spiel namens "Moonbase Alpha" schließt sich der Spieler einem Forschungsteam am Südpol des Mondes an. Dann wird er Zeuge eines Meteoriteneinschlags, der die Lebenserhaltungssysteme der Mondbasis stark beschädigt. Ziel des Spiels ist die Reparatur aller lebensnotwendigen Systeme der Station.

Das kostenlose Spiel wurde für maximal sechs Spieler konzipiert und kann auf der Webseite "MoonbaseAlphaGame.com" heruntergeladen werden. Mit dem Projekt sollen interessierte Studenten an neue Raumfahrttechnologien herangeführt und für zukunftsorientierte Wissenschaftsarbeit begeistert werden.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Student, NASA, Videospiel, Raumfahrt, Astronaut
Quelle: www.physorg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2010 06:10 Uhr von alphanova
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Eigentlich eine geniale Idee, um junge Leute für Wissenschaft - speziell Raumfahrt - zu begeistern. Das Budget für die Entwicklung fällt neben den anderen kostenintensiven Projekten der NASA kaum ins Gewicht und wenn es bei der Zielgruppe gut ankommt, hat es seinen Zweck schon erfüllt.
Kommentar ansehen
07.07.2010 07:02 Uhr von mort76
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
super! jetzt haben die Wissenschaftler quasi ihr eigenes "Americas Army".
Gute Idee, eigentlich...

Jetzt fehlen aber noch "Americas Government" und "Jailsimulator", dann wär die Serie komplett.
Kommentar ansehen
07.07.2010 07:23 Uhr von SelltAnasazi
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@mort76: Und das Lustige daran... es wurde sogar auch von Army Game Studio mitentwickelt ;)
Kommentar ansehen
07.07.2010 07:25 Uhr von biganstar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Super Idee: Sehr schöne Idee, aber ob sich davon Studenten beindrucken, die nicht Physik studieren glaube ich nicht. Die Leute die gut genug sowas zu studieren tun das auch und leute die kein interesse haben lassen es auch sein.
Trotzdem schön gemacht und vielleicht wird ja ein echtes Spiel daraus.
Kommentar ansehen
07.07.2010 07:44 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@biganstar: Es ist schon ein echtes Spiel ;)

Aber bei dem einen oder anderen wird das Spiel vielleicht das Interesse an Raumfahrttechnik wecken. Und es muss noch nichtmal Raumfahrttechnik sein. Das Spiel erfüllt auch seinen Zweck, wenn Studenten völlig anderer Fachrichtungen dadurch anfangen, den Mond zu beobachten - quasi als Hobby. Es sind nicht immer nur die Profis, die neue Daten sammeln und Theorien entwickeln.
Kommentar ansehen
07.07.2010 08:40 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das: erinnert mich jetzt stark an "Stargate Universe".
Da gab es ein Problem zu lösen und dafür würde ein Spiel programmiert und auf die Menschheit los gelassen.

;)

PS: Werde ich mir nachher mal anschauen
Kommentar ansehen
07.07.2010 09:22 Uhr von Treibeis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Download: via STEAM:
http://www.nasa.gov/...

/
http://store.steampowered.com/...

[ nachträglich editiert von Treibeis ]
Kommentar ansehen
07.07.2010 09:28 Uhr von Mr.Gato
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Taugt das das Spiel was?
Kommentar ansehen
07.07.2010 11:14 Uhr von John2k
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nur mit Steam? Etwas anderes fand ich nicht. Ein totals Ko- Kriterium für mich, sonst hätte ich es eventuell ausprobiert.
Kommentar ansehen
07.07.2010 18:21 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@John2k: Steam kommt mir auch nicht auf die Platte. Weiss der Teufel, was das Ding für Daten sammelt und nach Hause funkt. Ich hätte da kein gutes Gefühl.
Kommentar ansehen
08.07.2010 08:55 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
steam? steam?! und tschüss...
Kommentar ansehen
08.07.2010 09:11 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlt nur noch: das sie im Deutschen Fernsehen die gleichnamige Serie wiederholen.


Gruß

BIGPAPA

ps.: Das ist keine Ironie ich würde sie echt gern nochmal sehn.
Kommentar ansehen
08.07.2010 11:29 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Die Serie ist zweifellos ein Science-Fiction-Klassiker.. wie eigentlich alles aus der Feder von Gerry Anderson.
Kommentar ansehen
08.07.2010 11:55 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@alphanova: Ich weiss. Und manchmal bedauere ich es, das ich mir damals (vor ca. 30 Jahren) die Modellschiffe (aus Metall) dazu, nicht leisten konnte. :(

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
08.07.2010 20:38 Uhr von Don_Corleone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kacke!!! Das Spiel ist total mies und langweilig. Lasst bloß die Finger von. Außerdem braucht man einen Steam-Account, wenn man es legal spielen will.
Kommentar ansehen
09.07.2010 00:45 Uhr von x5c0d3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
System Requirements: Win XP SP3 / Vista / Windows 7

und tschüß :D

Bevor irgendwelche jaulen, nein, ich hab kein Macbook, sondern fahre Ubuntu ohne dabei Windows armselig zu finden.

Ob es mit Wine läuft mag ich nicht testen. So wichtig ist es mir dann doch nicht. ;)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?