06.07.10 16:03 Uhr
 199
 

Bundesgerichtshof: Gentests an Embryonen nicht strafbar

Am heutigen Dienstag hat der Bundesgerichtshof das von Medizinern und Ethikern mit Spannung erwartete Urteil zur Präimplantationsdiagnostik gesprochen. In bestimmten Fällen, wenn bei Paaren eine Veranlagung zu schweren Erbschäden vorhanden ist, dürfen gesunde Zellen selektiert werden.

Ein Mediziner hatte sich, um rechtliche Klarheit zu bekommen, nach einigen solchen Behandlungen selbst angezeigt.

Kritiker befürchten hier einen Schritt Richtung "Designerbaby", da es mit dieser Technik möglich wäre, beispielsweise das Geschlecht des Kindes vorab zu bestimmen.


WebReporter: mr_gonzo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Forschung, Medizin, Bundesgerichtshof, Gentest, Embryo
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2010 16:03 Uhr von mr_gonzo
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ja das wird wieder viele Fundis auf den Plan rufen, die sich wegen Eingriff in die göttliche Schöpfung aufregen werden.
Kommentar ansehen
06.07.2010 18:27 Uhr von Nasa01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: weniger wegen der göttlichen Schöpfung.....
Aber man sollte sich nicht überall einmischen. Auch dann nicht, wenn man die Möglichkeit dazu hätte.
Wo fängt man an, wo hört man auf?
Wo ist die Grenze?
Kommentar ansehen
06.07.2010 22:24 Uhr von cheetah181
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sijamboi: Es wird hier nicht im menschlichen Genom rumgepfuscht, es werden nur Embryonen nach ihren Eigenschaften ausgewählt. Gerade bei künstlicher Befruchtung sind oft mehrere Embryonen vorhanden. Dann wird natürlich eher derjenige eingepflanzt, der keine Genschäden hat.

Wenn es nur bei Krankheiten bleibt, finde ich das auch vollkommen in Ordnung.
Kommentar ansehen
07.07.2010 16:52 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht wo: das Problem liegt.
Was ist schlimm daran, entscheiden zu können ob ich ein Jungen oder ein Mädchen haben möchte!?

Oder gar zu prüfen ob mein Kind behindert sein wird oder nicht.
Was ist das für eine Qual für einen Menschen behindert zu sein?
Das ist kein wirkliches Leben denke ich... jeder sollte die gleiche Chance haben.

PS: Tiere sind auch Geschöpfe Gottes und das die manchmal gequält werden kümmert auch kaum jemanden.
Aber das sind ja nur Tiere und keine Menschen.
Kommentar ansehen
07.07.2010 19:36 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson: Die Möglichkeit festzustellen, ob ein Kind behindert ist oder nicht, gibt schon seit langer Zeit.
Fruchtwasseruntersuchung.
Das worum es hier geht ist was anderes.
Da kannst du entscheiden, ob das Kind ein Junge oder ein Mädchen wird, mit blonden - braunen - schwarzen - roten Haaren, ob es mal eher klein wird oder doch lieber etwas größer, und so weiter.
Du kannst dir das Kind sozusagen planen lassen.
Kommentar ansehen
08.07.2010 18:19 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gattaca wir entwickeln uns dahin, natürlich Gezeugte sind irgendwann nur noch Diener einer Elite aus perfekten Menschen. Erbkrankheiten ausschalten ist ja okay, aber wer zieht die Grenze? Das wäre mal was für eine echte Ethikkomission.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?