06.07.10 14:11 Uhr
 272
 

Nettetal: Handy am Ohr und alkoholisiert - Führerscheinloser Autofahrer erwischt

In Nettetal hielten Polizeibeamte am Montagabend einen Autofahrer an, da dieser während der Fahrt mit einem Handy telefonierte.

Im Verlauf der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass der 60-jährige Mann betrunken war - 1,7 Promille wurden von den Beamten gemessen. Doch damit nicht genug: Der Niederländer hatte auch keinen Führerschein.

Die Folge für den 60-Jährigen: 1.200 Euro Strafe, ein Strafverfahren, sowie die Gewissheit, die Rückkehr nach Hause nicht mit dem Auto bestreiten zu können.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Handy, Strafe, Autofahrer, Führerschein
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2010 14:58 Uhr von Azureon
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das Auto jetzt noch geklaut wäre, wärs perfekt!
Kommentar ansehen
06.07.2010 15:24 Uhr von nightfly85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@azuereon: Da könnte dann der Fahrer ja nichts dafür - eine Leiche im Kofferraum wär da schon angebrachter..
Kommentar ansehen
18.07.2010 12:50 Uhr von politikerhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jedem der während der Fahrt mit dem Handy am Ohr telefoniert, sollte der Führerschein langfristig entzogen werden, gleichgültig ob alkoholisiert oder nicht ...

Und wenn der Lappen gar nicht mehr vorhanden ist, wie in diesem Fall ? - 2 Jahre in einer Zelle ohne Telefon und Fahrzeug zwingen vielleicht zum Umdenken.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?