06.07.10 09:07 Uhr
 11.325
 

Apple iPad-Killer oder Schrott? "SmartPad" von 1&1 im Test

Auch wenn 1&1 das neue "SmartPad" nie als Apple iPad-Konkurrent gesehen hat - es muss sich aufgrund der Bauweise den Vergleich gefallen lassen. Ein Computermagazin fühlte dem Gerät jetzt auf den Zahn - und das "SmartPad" erntete schlechte Kritik.

So wird in erster Linie der Touchscreen bemängelt. Neben einem hohen Druckpunkt hinterlässt er Fingerabdrücke, die nur schwer zu entfernen sind. Ebenso wurde dem Bildschirm eine schlechte Darstellung bescheinigt.

Im Test konnten auch Schwächen im Netzwerkbetrieb aufgedeckt werden. Das Betriebssystem des 1&1-Gerätes ist Android 1.6 - hier wurde bemängelt, dass es sich nicht um die aktuellste Version handelt. Bis zu 300 Euro muss man für das Gerät zahlen.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Apple, iPad, Schrott, 1&1, SmartPad
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2010 09:07 Uhr von nightfly85
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:16 Uhr von nightfly85
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
Um es nochmal anzumerken: Ich würde mir so ein Ding nie holen - wozu gibt es Netbooks, Laptops und Smartphones?
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:32 Uhr von John2k
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@ nightfly85: naja, smartpads gibt es schon ewig und sie sind bisher eher im professionellen Bereich angesiedelt. Schon ganz praktisch, wenn man irgendwo etwas erfassen muss oder Maschinen per Infrarot steuert. Naja usw.
Für 100€ würde ich so ein Ipad kaufen und für den Preis auch sicherlich eine Verwendung finden, aber nicht für 800€.
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:33 Uhr von Rudi_im_Winkel
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
wer hat was anderes erwartet ?? Mal ehrlich Leute, wer hat was anderes erwartet?
Ich habe seitdem ich 1&1 kenne noch nie etwas qualitativ hochwertiges von denen gesehen.
Schlechter Kundenservice, kastrierte Hardware, Gängelung der Kunden, kostenpflichtige Hotlines im preislichen Abzockerbereich!
Dort ändert sich erst durch massiven Kundendruck etwas.
Auch hier wird eine Hardware beworben, die qualitativ nicht ihr Geld wert ist.
Wie schon der Vorposter sagte :
Fürs gleiche Geld gibt es bessere Hardware ohne Vertragsbindung !
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:37 Uhr von Deejah
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
tggg: 1 & 1 ... das die noch nit pleite gegangen sind ...

wenn der technikservice keine ahnung vom eigenen server hat ... dann ist man bei 1&0815 gelandet
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:37 Uhr von Xelopha
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Im Prinzip ist das das doch nichts Anderes als ein ueberdimensionaler 1&1-"OGO" mit Touchscreen, oder nicht?

Der OGO war zwar etwas klobig. recht teuer und durch den 1&1-Vertrag in seiner Funktion erheblich eingeschränkt, aber für zwischendurch war der ganz nett.
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:39 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wusste man das nicht schon seit dem Zeitpunkt der bekanntgabe dass das auf 1.6 läuft und keinen Market enthält?

@Nightfly85
Wenn du schon darauf hinweist worauf sie hinweisen dann bitte auch auf :" Wer bis zum Herbst warten kann.....".

Es tun immer alle so als sei das alles schrecklich neu. Tablets gibt es schon länger. Die größe wurde immer durch die aktuelle Hardware limitiert. Mitlerweile ist sowas kleines dünnes nun möglich. Das MS schon vor langer zeit eine Tablet Edition seines OS rausgebracht hat die garnicht schlecht lief. Das blenden auch viele gerne aus.

Apple hat eine alte Idee aufgegriffen und erkannt das die Zeit dafür reif ist.
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:53 Uhr von bigpapa
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Es hat Andorid: seit ich gelesen habe, das die darauf sachen löschen können ohne meine Einwilligung ist Android in JEDER Form für mich gestorben.

So gut, kann ein Teil gar nicht sein, das ich andere darauf rumschnüffeln lasse.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:56 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Wie Remotelöschen was von schnüffeln hat würde mich interessieren?
Kommentar ansehen
06.07.2010 10:15 Uhr von dazw
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Das kann Apple schon lange und hat es auch schon praktiziert.

Den Artikel über Android habe ich auch gelesen, aber seien wir mal ehrlich, welches Betriebssystem kann das nicht?

Jedes Betriebssystem, das eine Onlineverbindung hat, kann von außen manipuliert werden.

Selbst Microsoft könnte das und praktiziert das ja auch teilweise, wenn man den WGA-Check nicht übersteht.

In dem Artikel stand außerdem, dass Google so Schadprogramme, die versehentlich im Market gelandet sind, an der Verbreitung hindern will. Auch wenn es ein Eingriff in meine "Privatsphäre" ist, bin ich froh, wenn ein schadhaftes App von meinem Gerät verschwindet.
Ich habe sogar mal gehört, dass es Leute gibt, die extra eine Software installieren, die den Rechner vor Schadprogrammen schützen soll ;) /sarkasmus

Android ist und bleibt die Zukunft und wenn man die Pros und Contras abwägt, steht Android immer noch besser als so manch anderes OS da.

Zur Not kannst Du immer noch Dein eigenes Android kompilieren und dann hast Du überhaupt keine Probleme mehr.

[ nachträglich editiert von dazw ]
Kommentar ansehen
06.07.2010 10:22 Uhr von bigpapa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dazw: Ich weiss das Apple das auch kann, hab nur vergessen zu erwähnen das ich mir auch KEIN Apple kaufe. Ich mags nämlich auch nicht, wenn ich die Möglichkeit erkenne das Steve in USA jedezeit die Macht hat, herrauszufinden wo ich bin.

MS mag es vielleicht auch können, aber sie haben es bisher noch nie gemacht. Bei allen miesen Dingen die sie bisher gemacht haben, SOWAS noch nicht. Das würde MS auch Millarden kosten.

Was die faule Ausrede mit den Virus angeht, da reicht eine SMS mit ein Link das mich warnt, das, das oder das Prg. verseucht ist. Ich finde es schon schlimm genug das die mit Software Geld verdienen, die sie nicht überprüfen. Ob da ne Klage sich lohnen würde ? Man stelle sich vor das war auch noch kostenpflichtig. AuAuAu.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
06.07.2010 10:31 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Ja was alles reicht sieht man ja an hinlänglich bekannten Würmer und sicherheitslücken.

Und es gibt trotzdem genug Zombierechner und angreifbare Geräte. Soviel zu "reicht ja ne SMS".

Für viele reicht eine SMS. Für mich würde auch ein RSS Feed reichen. Aber für andere Leute die durchaus Android benutzen nicht.

Bis jetzt hat mir immer noch niemand erklärt was ein Remotedel denn nun mit Schnüffeln zu tun hat. Was man auf dem Handy hat weiss Google eh, sofern es über den Market geladen ist. Wenn man ein Programm kauft, dann weiss Google das sowieso. Und ich habe auch die Vermutung das auch selbst über apk installierte Programme vom Market erkannt werden, selbst wenn sie *hust* studentenversionen sind.

Aber wieso das was mit schnüffeln zu tun hat verstehe ich nicht. Man kann es durchaus für kritisch befinden das Google Remote löschen kann. Apple tut es auch. Und der WGA Check von MS ist auch nicht ganz koscher.

Aber Google durchforstet nicht die Daten. Sondern das Handy fragt ab was böse ist und löscht es. Schnüffeln ist eher aktives durchsuchen. Ob Google das kann und praktiziert weiss ich nicht. Ist bis jetzt noch nicht bekannt.

Und da du dich so empörst hoffe ich auch das du keinen Virenscanner drauf hast. Denn die Schnüffeln wirklich. Und löschen sogar bei der richtigen Sorglos einstellung selber sachen bzw. verschieben sie.

Aber vielleicht wird auch nur mit Zweierlei Maß gemessen.
Kommentar ansehen
06.07.2010 10:41 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
. (Gelöscht)

[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
06.07.2010 10:54 Uhr von NikiB5
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: Wenn es von Marcell Dawis gemacht wurde.
Kommentar ansehen
06.07.2010 10:58 Uhr von bigpapa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Da irrste du dich wie viele anderen Leute auch. KEIN Virenscanner würde es freiwillig wagen eine Datei mit einen Virus zu killen. Den Hersteller verklage ich SOFORT.

Alle mir bekannten Virenscanner stehen nach einer Neuinstallation im Modus "Blocken + Fragen". Die Schäden wären sonst irrsinnig. Ich denke dabei nur mal an Outlook-Datenbanken mit ein kleinen unschuldigen Virus drin :)

Alle schreien wegen der Durchsuchung des BKA. Aber was ist mit so Sachen ? Das ist doch in mein Augen genau das selbe. "Hast du die Datei mach ich die platt, egal was du mir sagst."

Man muss grosse Dinge immer in kleinen Schritten machen.

Erst killt man die Viren,
dann killt man die Raubkopien (Audio + Video + Software)
dann killt man die politisch unerwünschten Inhalte
dann die Fotos die gemacht wurden, weil sie irgendwelche Rechte verletzen.
Und so nebenbei killt man auch noch die unerwünschten Kontakte die der Inhaber hat.

Was ich sagen will, killt man eins, kann man ALLES killen. WO IST DIE GRENZE. Und bei mir ist halt die Grenze da, das man bei mir NIX killt. Selbst ein Virus nicht. Sollen sie ihr Drecks-OS sicher machen.

So ganz nebenbei mal die Frage. Wer zahlt den Traffic wenn man über Limit 19 Euro pro MB zahlen muss. ?

Gruß

BIGPAPA

edit : Ein kleiner unschuldiger Virus ist ein heuristischer Fehlalarm :)

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
06.07.2010 12:33 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Da irrste du dich wie viele anderen Leute auch. KEIN Virenscanner würde es freiwillig wagen eine Datei mit einen Virus zu killen. Den Hersteller verklage ich SOFORT.

Alle mir bekannten Virenscanner stehen nach einer Neuinstallation im Modus "Blocken + Fragen". Die Schäden wären sonst irrsinnig. Ich denke dabei nur mal an Outlook-Datenbanken mit ein kleinen unschuldigen Virus drin :)"

Ich schrieb ja in der Sorglos einstellung. Ich war mir nicht sicher ob irgendeiner das default hat.

"edit : Ein kleiner unschuldiger Virus ist ein heuristischer Fehlalarm :)"

Deswegen hat man die heuristische Erkennung auch meistens aus.

"Sollen sie ihr Drecks-OS sicher machen. "
Das Problem ist weniger das OS und mehr die Leute die alles Hirnlos weiterklicken a la :" Dieses programm braucht alle rechte und wird danach machen was es will, es ist ein SCHADPROGRAMM" selbst da würden die Leute weiterklicken.

Man kann alles Killen, jeder kann alles killen. Hab ich ja versucht am beispiel Virenscanner zu verdeutlichen. Ein Update mit entsprechenden Befehlen das jeder anwender durchwinkt und schwupp machen sie was sie wollen.

Solange das seltene Aktionen von Google sind ihren Market sauber zu halten ist mir das egal. Sollte sich das weiter fortsetzen so wie du es beschrieben hast. Muss ich wieder die Plattform setzen.

"Wer zahlt den Traffic wenn man über Limit 19 Euro pro MB zahlen muss. ?"

Wer bei solchen Anbietern ist hat selber schuld. Ich zahle nichts wenn ich über mein Limit bin.
Kommentar ansehen
06.07.2010 12:50 Uhr von nightfly85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leute, ihr weicht vom Thema ab :) Es geht ja eigentlich nur um das 1&1-Gerät an sich :)
Kommentar ansehen
06.07.2010 13:45 Uhr von homern
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ipad killer iphone killer das is doch jedesmal der selbe schwachsinn alles wird betitelt als iphone/ipad/imer killer
aber sehn wirs dochmal so
das iphone/ipad sind jeweils so ziemlich die schlechtesten teile die man fuer viel zuviel geld bekommen kann
das weiss jeder mit ein bisschen was in der birne

von daher wird das iphone/ipad/imer in der presse halt so hochgelobt, weil wie gesagt das wissen ja nur leute mit ein bisschen was in der birne ...

(nebenher hier ein nettes video bezueglich des typischen iphone/ipad/imer users http://www.break.com/... )

das problem is einfach das das iphone/ipad/imer halt wirklich extrem gehypt wird und dadurch wird in der ach so schlauen presse immer jedes teil was auf den markt kommt und mehr features aufweist als besagte apple prudukte gleich als i-killer bezeichnet ... (der beste killer fuer die sachen mit dem apfel drauf sind uebrigens hammer/baseballschlaeger/wurfstern usw ... man sollte nicht versuchen mit einem htc touch pro, oder einem blackberry ein i-irgendwas kaputtzuhauen die moeglichkeiten eines defektes an dem i-killer sind extrem hoch (ausser vielleicht bei diesen baustellen handys))

so keine lust weiterzuschreiben

einsendeschluss fuer die rechtschreibfehler ist der 5. juli 2010
Kommentar ansehen
06.07.2010 14:05 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist die Kernaussage: Trotz aller offensichtlicher Schwächen ist das kalifornische Apple-Tablet dem Pad aus dem deutschen Westerwald in jeder Hinsicht gnadenlos überlegen.


-----

...und wer hätte etwas anderes erwartet!
Kommentar ansehen
06.07.2010 14:55 Uhr von MYTHOS|movado
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@homern: GSD hattest Sie irgendwann mal keine Lust mehr weiter zu schreiben...
Seinen Sie mir nicht böse, aber Sie sind der "Blinde, der allen Anderen Licht erklären will".
Noch nie ein ixxx in der Hand gehalten, und so einen Mist in Form von Buchstaben von sich geben. Ich würde Ihnen empfehlen, das bisschen, was Sie laut Ihrer Aussage in der Birne haben, auch mal zu aktivieren, bevor Sie zu tippen beginnen.

PS: Rechtschreibung fängt auch schon bei Groß- und Kleinschreibung an! Wenn Sie es nicht glauben wollen, dann habe ich hier einen kleinen Beweis dafür:

Die Spinnen!
Die spinnen!

Warum sind füllige Frauen gut zu Vögeln?
Warum sind füllige Frauen gut zu vögeln?

Er hatte liebe Genossen.
Er hatte Liebe genossen.

Wäre er doch nur Dichter!
Wäre er doch nur dichter!

Sich brüsten und Anderem zuwenden.
Sich Brüsten und Anderem zuwenden.

Die nackte Sucht zu quälen.
Die Nackte sucht zu quälen.

Sie konnte geschickt Blasen und Glieder behandeln.
Sie konnte geschickt blasen und Glieder behandeln.

Der Gefangene floh.
Der gefangene Floh.

Helft den armen Vögeln.
Helft den Armen vögeln.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?