05.07.10 18:13 Uhr
 759
 

Das Sitzen in der Dresdner Frauenkirche wird bequemer

Auf die Kritik von einigen Besuchern der Dresdner Frauenkirche, dass man auf den 1.728 Sitzplätzen, vor allem bei längeren Konzerten, nur unbequem sitzen kann, wurde jetzt reagiert.

Laut einer Sprecherin der Stiftung Frauenkirche Dresden wurden für alle Plätze zu einem Preis von 55.000 Euro Sitz-Auflagen gekauft.

So kann Pfarrer Sebastian Feydt seinen Gästen ab Mittwoch ein bequemeres Sitzen ermöglichen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Dresden, Frauenkirche
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2010 20:27 Uhr von cyrus2k1
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das nicht Sinn der Sache: Ich dachte die Kirchenbänke sollen hart und unbequem sein, früher kniete man sich ja sogar so komisch hin, um Buße und Demut zu zeigen? Ich dachte das soll so sein.
Kommentar ansehen
05.07.2010 21:08 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: die Stiftung das auch zahlt und nicht der Steuerzahle für aufkommen muss ist es mir egal ob und was für Polster die da kaufen.
Kommentar ansehen
06.07.2010 00:19 Uhr von leCauchemar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hachja Was waren das noch für Zeiten, als ehrbare Männer, Frauen und Unternehmen Geld spendeten, damit die Kirche wiederaufgebaut werden konnte.
Ich war vor 3 Monaten dort, ist ein schönes Gebäude.
Aber sowas...Es ist eine Kirche, mein Gott, und kein Dresdner Café. Ich saß dort eine Stunde drinnen und fand es angemessen.
Zahlende Touristen bekommen btw. schon jetzt bequemere Sitze in den oberen Reihen. Jaja, Kirche unso...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?