05.07.10 17:55 Uhr
 439
 

Südafrikanischer Wahrsager wollte Fußball-WM mit Python manipulieren

Mit einem riesigen Reptil wollte der Sangoma genannte Mann den Ausgang der Weltmeisterschaft beeinflussen.

Er hatte behauptet, über den Python Kontakt zu Verstorbenen aufnehmen zu können und unter anderem von Fußballfans Geld dafür kassiert, dass er die Fürbitten für den Sieg ihres Favoriten den Ahnen "überbrachte".

Die drei Meter lange Schlange wurde von Sangoma extrem schlecht behandelt. Tierschützer haben sie nun in ihrer Obhut und päppeln sie auf.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fußball-WM 2010, Python, Wahrsager
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?