05.07.10 15:02 Uhr
 324
 

Über 40 Millionen Euro: Verdienen die "Twilight"-Stars zu viel?

Der finanzielle Erfolg vom ersten Teil des Films "Twilight" veranlasste die Macher wohl dazu, den wichtigsten Schauspielern für Teil zwei und drei der Kult-Saga mehr Gage zu bieten - dazu zählen Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner.

Wenn man jetzt auch noch die Beteilung am Gewinn mit einberechnet, so kommen Experten auf ein Gehalt von 41 Millionen Dollar pro Schauspieler für beide Filme.

Da die Schauspieler für den ersten Teil je zwei Millionen Dollar bekamen, stellt sich ein Internetblog jetzt die Frage, ob solche Summen überhaupt gerechtfertigt sind. Der jüngste der Hauptakteure ist gerade mal 18 Jahre alt.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Twilight, Robert Pattinson, Kristen Stewart
Quelle: www.promiflash.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robert Pattinson gesteht, bei Interviews meist betrunken gewesen zu sein
Fußball: Karriere von Jamie Vardy soll verfilmt werden
Aus und vorbei: Verlobung von Robert Pattinson und FKA Twigs aufgelöst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2010 15:18 Uhr von nightfly85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sogar die zwei Mille im ersten Teil halte ich schon für zuviel...
Kommentar ansehen
05.07.2010 15:23 Uhr von NewsJunky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch: schön wenn man am Gewinn beteiligt wird.

Meist werden wir alle vom Arbeitgeber geschröpft, der sich selbst ne goldene Nase verdient und dann auch noch Mitarbeitern kündigt, weil ihm 30% Gewinn nicht reichen.
Kommentar ansehen
05.07.2010 15:27 Uhr von DonFanucci
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr witzig der Durchschnitt der hart arbeitenden Bevölkerung in D verdient wahrscheinlich so was um die 1800-2400 Euro im Monat. Das für 8-12 Stunden Arbeit pro Tag. Meist ist der Beruf keine "Berufung", sondern einfach nur ein Geldverdienst, der schon lange Routine ist und nicht wirklich mehr ausfüllt.

Und da stellt man sich ernsthaft die Frage, ob Darsteller, die in einem 2-Stunden-Film schauspielern 2 Mill. oder 40 Mill. verdienen sollten und ob das gerechtfertigt ist.

Also ich übernehme den Job auch gerne für die 2 Mille aus dem ersten Teil!!!!

(Ja, ja, ich weiß, mich will keiner sehen)

[ nachträglich editiert von DonFanucci ]
Kommentar ansehen
05.07.2010 16:40 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollte es nicht gerechtfertigt sein?

Finde es immer witzig, wie man die Gehälter von irgendwelchen Künstlern, Sängern oder Schauspielern mit dem deutschen Durchschnittseinkommen vergleicht...

Ist doch egal wie alt die Darsteller sind. Sie sind nunmal der Hauptbestandteil der Filme, welche die Kohle reinbringen. Andere namenhafte Darsteller bekommen doch genauso viel Schotter, warum sollte man diese Teenie-Stars dann nur mit einem Bruchteil abspeisen?

Und nein, ich bin absolut kein Fan von dem Twillight Zeugs :)

@ DonFanucci

Die spielen war nur in einem zwei Stunden-Film mit, aber ich möcht trotzdem drauf wetten, dass der Arbeitsaufwand der Dreharbeiten höher liegt, als bei so manchen deutschem Büro-Shop über das Jahr verteilt :D
Kommentar ansehen
05.07.2010 18:16 Uhr von fallobst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
dämliche frage: die bekommen so viel, weil sie u.a. für viel gewinn sorgen. wenn die produzenten meinen, dass es sich lohnt, dann ist das so. die frage an sich ist schon dämlich. so eine frage würde höchstens passen, wenn der film von (deutschen) steuergeldern finanziert werden würde. wenn nicht, dann können die produzenten denen soviel geld in den arsch blasen wie sie wollen. das geht nur die etwas an. und wenn die ganzen kleinen kiddies und peinlichen mitte-30-frauen den mist sehen wollen und denen das geld hinterher schmeißen, dann ist das so.

hier rumzuheulen und mit durchschnittslöhnen zu vergleichen ist lächerlich, ihr kleingeister.

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:40 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eindeutig: Selbst 1 Mio ist zuviel für jeden einzelnen.
Man kann nur hoffen das Teil 3 wieder sehenswert wird.
Kommentar ansehen
14.07.2010 21:24 Uhr von froggerdirk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Alternative gibts? Sollen etwa die Macher die Kohle allein bekommen?
Dann schreien hier auch wieder alle,also gebt den Darstellern einen fairen Anteil am Gewinn,der schließlich direkt mit ihrer Beliebtheit und ihrem schauspielerischen Können bzw. Unvermögen zusammenhängt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robert Pattinson gesteht, bei Interviews meist betrunken gewesen zu sein
Fußball: Karriere von Jamie Vardy soll verfilmt werden
Aus und vorbei: Verlobung von Robert Pattinson und FKA Twigs aufgelöst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?