05.07.10 12:44 Uhr
 686
 

Facebook-Fotodienst wird mit automatischer Gesichtserkennung ausgestattet

Die Plattform Facebook wird eine Neuerung in ihrem Fotodienst implementieren. Eine hauseigene Software wird Fotos anhand der Gesichter scannen und dem Nutzer die Verlinkung der Personen auf den Fotos mit den zugehörigen Facebook-Profilen vorschlagen.

Dabei geht die Software wie eine Digitalkamera vor, wird aber im Moment noch in einer Testphase ausgeführt und steht lediglich einer kleinen Anzahl von Facebook-Usern zur Verfügung. Erst im April hatte Facebook die Firma Divvyshot übernommen, die wohl für diese Neuerung zuständig ist.

Die Facebook-User sind statistisch betrachtet den Großteil der Zeit auf der Plattform damit beschäftigt, Fotos hochzuladen, zu betrachten und zu verlinken. Laut Facebook würden jeden Tag etwa 100 Millionen Fotos hochgeladen.


WebReporter: Margez
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Foto, Facebook, Gesichtserkennung
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2010 17:32 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Das war`s! Hab soeben meinen Facebook-Account gelöscht.
JETZT fühle ich mich auf einmal deutlich freier.
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:08 Uhr von speak999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
löschen? Seit wann kann man denn den Account löschen?
Kommentar ansehen
06.07.2010 09:56 Uhr von Margez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@speak999: Man kann den Account dauerhaft löschen.
Hier eine Anleitung von chip.de:

http://www.chip.de/...

MfG

[ nachträglich editiert von Margez ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?