05.07.10 11:45 Uhr
 19.561
 

Nacktheit im Straßenverkehr ist erlaubt - Frauen im Vorteil

Mit der steigenden Sommerhitze fallen auch die Kleidungsstücke. Rechtlich gesehen gibt es keine Kleidungsvorschriften für den Straßenverkehr.

In seinem eigenen PKW darf man unbekleidet fahren. Das Aussteigen wäre jedoch für Männer strafbar, dieses würde eine exibitionistische Handlung darstellen. Frauen haben jedoch mit keiner Strafe zu rechnen, sie dürfen sich nackt frei bewegen.

Der Sexualakt im Straßenverkehr ist ebenfalls nicht explizit verboten. Es ist aber zu beachten, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet oder belästigt werden. Bei Verkehrsunfällen könnte aber im Zweifelsfall der Versicherungsschutz entfallen.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Straßenverkehr, Nacktheit
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen: Das gilt wirklich
Diesel-Debatte: Urteil kommt am 22. Februar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2010 11:50 Uhr von SystemSlave
 
+95 | -3
 
ANZEIGEN
Wo ist da nur die Gleichberechtigung??? Es gibt doch extra ein Gleichbrechtigungsgesetzt aber das haben die wohl übersehen.

Wenn Frauen schlechter gestellt werden sind alle am schreinen aber wenn das mit Männern ist das juckt es keinen.


§ 183
Exhibitionistische Handlungen

(1) Ein Mann, der eine andere Person durch eine exhibitionistische Handlung belästigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, daß die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.

(3) Das Gericht kann die Vollstreckung einer Freiheitsstrafe auch dann zur Bewährung aussetzen, wenn zu erwarten ist, daß der Täter erst nach einer längeren Heilbehandlung keine exhibitionistischen Handlungen mehr vornehmen wird.

(4) Absatz 3 gilt auch, wenn ein Mann oder eine Frau wegen einer exhibitionistischen Handlung
1. nach einer anderen Vorschrift, die im Höchstmaß Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe androht, oder
2. nach § 174 Abs. 2 Nr. 1 oder § 176 Abs. 4 Nr. 1

bestraft wird.
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:57 Uhr von dr.b
 
+106 | -3
 
ANZEIGEN
@SystemSlave ich stimme Dir zu: fühle mich auch immer bedroht wenn sie gleich zu Dritt mit ihren wogenden Brüsten auf mich zu kommen....wenn Du dann mit dem Schwanz wedelst, dann bist Du gleich ein Schwerverbrecher.
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:12 Uhr von Ossi35
 
+51 | -2
 
ANZEIGEN
Aber Achtung: Bei Fahren ohne Schuhwerk bezahlt die Versicherung unter Umständen nicht.

Nur so als Tipp am Rande ;)
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+62 | -2
 
ANZEIGEN
Und was passiert wenn man als Mann nackt in eine weibliche Polizei-Kontrolle kommt und aufgefordert wird zwecks Alkoholkontrolle auszusteigen?
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:28 Uhr von funnymoon
 
+136 | -6
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Man könnte die Beamtinnen mit Hinweis auf den Gleichheitsgrundsatz ja auffordern, ebenfalls zu blasen!
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:29 Uhr von mclayne
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
GEIL! Liebe Frauen und jetzt alle!
Öhm ne doch lieber nur die schönen ^^
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:44 Uhr von PakToh
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Welcher Trottel hat diese News bitteschön Verfasst? (im Original)

1. Der PKW ist ein geschützter Raum der Privatsphäre und somit kann sich dort Nackt aufhalten wer will.
2. Das Aussteigen ist für Männer UND Frauen verboten, denn dann ist man nackt in der Öffentlichkeit, was "Erregung öffentlichen Ärgers" bedeutet.
3. Sex im Auto ist verboten sobald "Erregung öffentlichen Ärgers" stattfindet, praktisch: Wenn mans dort macht wo sich einer drüber beschwert oder wenn die Polizei jemanden "erwischt" wo andere vorbei kommen können.

Ergo: Auf einem verlassenen Waldparkplatz kann man sich vergnügen, auf einem Parkplatz mitten in der Stadt nicht!
Das hat auch was damit zu tun, ob Kinder plötzlich vorbei kommen könnten oder nicht (Man kann immer was Konstruieren warum Kinder nachts im Wald rumlaufen, aber das wäre an den Haaren herbeigezogen.

Im Übrigen muss ich mich leicht Korrigieren: auch an abgelegenen Ecken ist es eigentlich nicht "Erlaubt" jedoch wird die Polizei dort in der Regel nichts machen, solang sich niemand beschwert hat, da es kein verbot von Sex in der Öffentlichkeit in dem Sinne gibt, sondern es eben "Erregung öffentlichen Ärgernisses" ist, wobei "richtiger Sex" an der Hauptstraße sicherlich noch diverse andere Tatbestände erfüllt wie "schwerer Eingriff in den Straßenverkehr" - da man billigend in Kauf nimmt, dass vorbeifahrende Gaffer Unfälle bauen oder positiv ausgedrückt: Autofahrer durch die Irritation in ihrem Sichtbereich kurz abgelenkt werden und es so zu Unfällen kommen kann.

Von daher: Dort wo man nicht gesehen / behelligt wird ist in der Regel auch kein Ankläger, ansonsten: lebt mit den Konsequenzen ;)

Allerdings sollten diese Tatsachen eh jedem bewusst und geläufig sein, der halbwegs gesunden Menschenverstand hat und weiter denken kann, als bis 3 zu zählen...


PS: Ok, Exhibitionismus als Straftat hatte ich vergessen, ok, aber ändert generell nichts daran, dass z.b. das Innere des KFZ Privatraum ist in dem dieser Tatbestand nicht greift oder nur dann greift, wenn man es sehr stark provoziert.

In der eigenen Wohnung müsste man auch einiges tun, um wegen derartigem verurteilt zu werden - Also Sex direkt aufm Balkon, so dass es jeder sehen kann ist sicherlich Strafbar, wenn aber der Nachbar zufällig durchs Fenster schauen kann wird er sicherlich nicht mit Klagen durch kommen,d a dann jeder Richter ihm sagt: dann sehen sie woanders hin, als ins Fenster ihres Nachbarn!

[ nachträglich editiert von PakToh ]
Kommentar ansehen
05.07.2010 13:04 Uhr von pattayafreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@funnymoon: Und wenn die das dann wörtlich nehmen,dann hast Du nachher einen Buckel!
Kommentar ansehen
05.07.2010 14:10 Uhr von ProSiebenX3
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: es liegt ganz klar auf der Hand wo die Gleichberechtigung gibt. Es gibt eben keine.

Grund:
Die Welt ist sexistisch veranlagt. Ist in einem Film das männliche Geschlecht besser bekleidet und wird besser dargestellt als die Frau, so gilt es bei den Kritikern als sexistisch.
So ist es aber auch im realem Leben, Lesben sind bevorzugter als Schwule, weil sie dem männlichen Heterosexuellen besser gefallen.
Aber auch in Sachen Kleidung MUSS eine Frau im Sommer immer extrem leichte Bekleidung tragen und muss immer Geschminkt sein. Das ist nicht meine Meinung, aber so wird es immer wieder in allen Medien dargestellt.

Es dreht sich eben nur alles um Sex.
Kommentar ansehen
05.07.2010 14:10 Uhr von DirkMat
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Gleichberechtigung existiert nur für Frauen, wusstet Ihr das nicht?!?
Wenn ein Frau einen Mann auf Unterhalt verklagt ist das völlig normal. In meinem Umfeld hat jetzt ein Mann der unverschuldet arbeitslos geworden ist seine gut situierte und und arbeitende Frau auf Unterhalt verklagt. Und gewonnen.
Das Geschrei der gebeutelten Weiblichkeit war GIGANTISCH.
Also regt Euch nicht auf, wenn zwei das gleiche tun ist es noch lange nicht das selbe ;-)
Kommentar ansehen
05.07.2010 14:13 Uhr von andi15am20
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ich glaube dass es den meisten auch lieber wäre, wenn nur Frauen nackt fahren dürften =)
Kommentar ansehen
05.07.2010 15:17 Uhr von Hanno63
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
es ist wie mit "vielen" Dingen: auch in Sicherheits-Vorschriften ist immer so ein Passus versteckt:
"...wenn auf andere Art und Weise die Sicherheit hergestellt werden kann, ...so ist auch diese Massnahme zulässig."

d.h. dicke blanke Rohre mit 1000 Ampere und normaler Spannung dazu , geht alles wenn sichergestellt ist , dass >Niemand auch nur in die Nähe kommen "könnte".. 10 Mann Personal (Wachdienst und Absperrung..???)

So ist es eben mit Gesetzen , hier nackt , kein Problem , solange "Keiner" Anstoss daran nimmt.

Man könnte fast sagen:
"Es gibt keine Gesetze ,...
es sei denn,:.. man verstösst gegen eines....
und dann kommen sie mit voller Wucht.
Kommentar ansehen
05.07.2010 15:19 Uhr von Mainzlmaennchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gleichberechtigung gibt es schon nach dem Grundgesetz nicht. Art. 3 I GG stellt den allgemeinen Gleichheitsgrundsatz dar, der aber auch nicht absolut gilt.

Art. 3 III GG zählt uns Unterscheidungsmerkmale auf, nach denen eine Ungleichbehandlung "absolut" verboten ist - Rasse, Herkunft, Religion usw... Das Geschlecht steht da an erster Stelle.

Und jetzt das große ABER: Von diesem absoluten Ungleichbehandlungsgrundsatz steht die wichtigste Ausnahme im GG selbst: Art 3 II 2 GG verpflichtet den Staat, auf die Gleichbehandlung "hinzuwirken". Mit anderen Worten, es sollen diejenigen bevorzugt werden, die traditionell "schwächer" sind. Dies sind nunmal die Frauen. Wundert euch also nicht, wenn Frauen hier und Frauen da bevorzugt werden - sei es gesetzlich, durch die Verwaltungspraxis, die Praxis in der Rechtsprechung (die Unschuldsvermutung gilt bei Sexualdelikten quasi nicht mehr), oder wo auch immer. So ist das nunmal.


Etwas ähnliches gibt es für Behinderte. Da heißt es "Niemand darf wegen seiner Behinderung BENACHTEILIGT werden." Bevorzugt aber schon. Damit wiederum kann ich besser leben als mit der rechlichen Besserstellung der Frau ^^

[ nachträglich editiert von Mainzlmaennchen ]
Kommentar ansehen
05.07.2010 16:19 Uhr von Schreiraupe
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: informier dich erstma bevor du solche hirnverbrannten News hier reinsetzt!!! Wie mein Vorredner schon erklärte...gilt das Nackt-Austeiogeverbot ebenso für frauen du honk!!

Machst hier erstma alle Männer wuschig un bringstse zum heulen un jammern das die ni nackt aussteigen dürfen und dann anfang auf die böse bösen bevorzugten Frauen zu schimpfn........man man man -.-
Kommentar ansehen
05.07.2010 16:44 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2010 17:22 Uhr von Eckhaat
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Dann: darf ich also meinen "Larry" nicht raushängen lassen - Frechheit. Wo bleibt der Gleichheitsgrundsatz, wenn Frauen schwingen lassen dürfen und Männer wegen Exhibitionismus festgesetzt werden. Entweder "No Dicks - No Titts" oder alles erlauben. Irgend etwas dazwischen ist halbgar.
Kommentar ansehen
05.07.2010 17:50 Uhr von loman69
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich fahr bei dem Wetter immer nackt zum baden und steige auch so aus um das Garagentor zu öffnen.Was juckt es mich was die Nachbarn babbeln.
Kommentar ansehen
05.07.2010 18:52 Uhr von -canibal-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das empfinde ich persönlich als Mann: wirklich diskriminierend. Wenn Frau oben ohne im Cabrio sitzt und ihre Möpse in den Wind hält lächeln alle und klatschen Beifall...Wenn ich meinen Pimmel aus dem Fenster hänge bekomm ich eine Anzeige wegen Exibitionismus...wo sind wir denn eigentlich..???
Kommentar ansehen
05.07.2010 19:30 Uhr von heikovera
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Vorteil den die Damen in zukunft hoffentlich ordentlich nutzen werden ;)
Kommentar ansehen
05.07.2010 21:15 Uhr von michael.ist.schwul
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das: wäre extrem eklig, wenn ich Frauen mit nackten Brüsten beim Autofahren ertragen müsste.

Als ich in Florida war, habe ich an den Eingängen der Supermärkte folgendes gelesen:

No Shirt, no Service
Kommentar ansehen
05.07.2010 21:34 Uhr von Montrey
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
No Shirt, no Service: Die Amerikaner haben in vielen Dingen, den Schuss nicht gehört.
Kommentar ansehen
05.07.2010 22:17 Uhr von spike89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
emanzipation ??
Kommentar ansehen
05.07.2010 22:31 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@PakToh: Was ist eigentlich schlimm daran, wenn Kinder Nackte Leute sehen (so die denn nicht gerade mit Geschlechtsverkehr beschäftigt sind) ?

Diese Nacktheitsphobie im modernen Deutschland, und dann auch noch gesetzlich unterstützt, ist ätzend.
Kommentar ansehen
06.07.2010 11:44 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Da irrst Du Dich leider: Wenn sich jemand über Deinen nackten Zustand beschwerst, wirst Du zumindest festgenommen und befragt. Das genügt ja schon, um es Dir beim nächsten Mal zweimal zu überlegen, ob Du neben Laune auf Freikörperkultur auch gleich noch Zeit für eine Stippvisite auf der Polizeiwache übrig hast.

Mitgenommen wirst Du übrigens wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. Das ist so schön schwammig, dass man Dich nach Befragung genausogut wieder gehen lassen wie dabehalten kann.

Und das ist ja das, was ich anprangere, Leute, die sich erregen/aufregen über Dinge, die eigentlich nicht zur Aufregung taugen, gibt es in unserem Wohlstandsland zuviele.
Kommentar ansehen
06.07.2010 12:47 Uhr von MrEisbaer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: "Und was passiert wenn man als Mann nackt in eine weibliche Polizei-Kontrolle kommt und aufgefordert wird zwecks Alkoholkontrolle auszusteigen?"

Wie bei jeder Alkoholkontrolle, wird dann geblasen *hust* ;)

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?