05.07.10 09:53 Uhr
 1.696
 

Nach Bayern wollen Nichtraucher ganz Deutschland "erobern"

Nachdem sich das Bündnis "Ja zum Nichtraucherschutz" in Bayern in einem Volksentscheid durchsetzen konnte, wird nun in ganz Deutschland dasselbe Ziel verfolgt.

Laut Sprecher Sebastian Frankenberger ist die Politik nun gefordert. Ein einheitliches Arbeitsschutzgesetz soll auch den Schutz der Nichtraucher enthalten.

Im Volksentscheid am Sonntag hatten 61 Prozent der Bayern für ein absolutes Rauchverbot in Gaststätten und Kneipen votiert.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Bayern, Zigarette, Raucher, Volksentscheid, Nichtraucher
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Wegen türkischer Delegation: Grünen-Politiker Özdemir unter Polizeischutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2010 10:44 Uhr von phal0r
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Warum wird nicht einfach diese rauchlose Zigarette: vorgeschrieben. Dann können die Raucher rauchen ohne jemanden zu stören?!
Kommentar ansehen
05.07.2010 10:51 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+26 | -28
 
ANZEIGEN
krank im Kopf: Leute, die ihren Mitmenschen vorschreiben wollen wie sie zu leben haben sind einfach krank im Kopf.

Nach der Logik von diesem Schwachsinn, müsste jetzt ein Fussgängerschutz kommen, frei nach dem Motto: "Warum soll ich als Fussgänger, die Abgase der Autofahrer einatmen?" Also müssten alle Straßen an Fußgängerwegen gesperrt werden...

Wenn es einen Markt für Nichtraucher-Gastronomie gäbe, bräuchte man weder ein Gesetz noch einen Volksenscheid. Daher völlig Banane die Initiative von dem Sebastian Frankenstein.
Kommentar ansehen
05.07.2010 10:51 Uhr von Grauezelle
 
+22 | -20
 
ANZEIGEN
WOHO YEAH 4 Ganze Sätze.... Super DNews...



B2T:

immer her mit dem Rauchverbot. Ich stimme dafür. Da können die ach so armen Raucher mir auch Minuse geben.

Es gibt keinen Vorteil vom Rauchen, nur Nachteile, von mir aus kann die Zigarette auch ganz verboten werden.
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:01 Uhr von shadow#
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Falsch: Lediglich ca. 23% der Bayern haben dafür gestimmt.
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:09 Uhr von Friedbrecher
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Und nur 11% dagegen: Wenn man das 23%-Argument schon bringt.
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:14 Uhr von Nebelfrost
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
es waren nicht 61% der bayern, sondern 61% von 37,7% der wahlberechtigten bayern. also nur 23% der wahlberechtigten bayern sind für dieses rauchverbot! das heißt, dass 77% dagegen oder zumindest neutral dem thema gegenüber eingestellt sind.
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:16 Uhr von shadow#
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Friedbrecher: Jupp, solange man die ganzen Idioten aber nicht zwingen kann, ihren staatsbürgerlichen Pflichten nachzukommen, bringt das alles nicht viel.

@Nebelfrost
Das heisst eher dass ca. 75% faule Schweine sind, die nicht Wählen gehen.

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:19 Uhr von br666
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Berichtigung: @Truman82: Zitat:Im Volksentscheid am Sonntag hatten 61 Prozent der Bayern für ein absolutes Rauchverbot in Gaststätten und Kneipen votiert.

FALSCH, 61% der 37,7% die gewählt haben. Hätten wirklich alle 9,4 Mio. wahlberechtigten Bayern gewählt, dann hätte das Ergebis wohl anders ausgesehen.
Jedenfalls zeigt das Ergebnis, wie wichtig es ist überhaupt wählen zu gehen. Je mehr desto besser. Das gilt vor allem für Landtags- und Bundestagswahlen.
Bewegen kann man halt nur was, wenn man seinen Hintern hochkriegt.
Naja, die Bayern werden jetzt ja wohl schon sehen, was sie davon haben...
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:24 Uhr von Nebelfrost
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@shadow#: zitat: "Das heisst eher dass ca. 75% faule Schweine sind, die nicht Wählen gehen."

wenn ich bei einem volksentscheid nicht wählen gehe, weil ich zu faul bin, dann handelt der volksentscheid um ein thema was mich nicht interessiert oder was mir egal ist, sprich ich bin weder dafür, noch dagegen.

so ist es auch bei den richtigen wahlen. die mehrheit der bevölkerung interessiert es einfach nicht wer in deutschland die politik macht. die haben andere interessen im kopf und keinen bock, sich mit dem thema politik zu befassen. solange es einen selbst gut geht und persönlich in seinem leben keine großartigen einschränkungen davon tragen muss, juckt es niemanden wer da oben regiert. und wie es den anderen geht, juckt eh nicht. hauptsache mir gehts gut. das ist die moral der deutschen. der deutsche muckt erst auf, wenn er selbst massive einschränkungen erlebt. doch dann ist es leider meist bereits zu spät.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:24 Uhr von Pilzsammler
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
@Grauzelle: Wenn du so dagegen bist, dann möchte ich als raucher aber auch das Diesel verboten werden, Kohelkraftwerke, Ölkraftwerke, Osterfeuer etc.

Also hör auf so nen Schmarn zu erzählen. Lass die Leute doch Rauchen solange sie dich nicht belästigen... Mir ist noch nie nen Raucher aufgefallen der andere Absichtlich belästigt oder ähnliches. Und wenn es jemanden Stört machen sie dann zu 99% auch die Zigarette aus (auch wenn sie es nicht müssen)

Toleranz wird bei dir wohl kleingeschrieben...
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:31 Uhr von UICC
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@Briefmarkenlecker: "Leute, die ihren Mitmenschen vorschreiben wollen wie sie zu leben haben sind einfach krank im Kopf."

Oh ja, lasst uns die 30er Zonen abschaffen, und lasst uns auch Innerstädtich 100 fahren. Unverantwortlich diese Vorschreiberei :D:D:D Denken Hilft!
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:45 Uhr von AugenAuf
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Richtig so, sollen die Raucher sich doch sonst wo rotten und gemeinsam sich dann vollqualmen. Wisst ihr eigentlich wie sehr allein die ganzen Klamotten stinken wenn man auf ner Party war wo geraucht wurde??

Ich bin auch dafür, das Raucher höhere Kassenbeiträge zahlen sollen. Raucher ruinieren sich selber freiwillig ihre Gesundheit und ich muss mit dafür zahlen.
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:47 Uhr von uhrknall
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür, dass in Gaststätten nicht geraucht werden darf, bzw. es Plätze ohne Rauch gibt. Dann schmeckt einfach das Essen besser.
Aber in Kneipen gehört Rauch für Viele einfach dazu. Wenn niemand etwas gegen Rauch hat, keine Kinder dabei sind und Rauchen dort Tradition ist, ist ein Rauchverbot Quatsch. Ich bin übrigens Nichtraucher.

@Briefmarkenanlecker
Bei den Autos ist es wieder etwas anders.
Das Rauchen kann man ihnen nicht komplett verbieten.
Aber dass die vielen Diesel-Rußer hier auf den Straßen krank machen ist kein Geheimnis. Ich weiss nicht, ob die allerletzten Billigst...äääh... natürlich Premium-Markenhersteller nun mittlerweile auch das Kunststück geschafft haben, einen *funktionierenden* Rußfilter in ihre Wagen einzubauen. Alle anderen Hersteller haben ihre Diesel-Autos bereits um 2003/2004 damit ausgerüstet. Wäre also kein Problem für die Hersteller, wenn man die letzten 10 Jahre Automobilgeschichte nicht komplett verpennt hat ;) Wenn die minderwertigen Diesel mal alle auf dem Schrottplatz sind, gibt es vielleicht auch draußen wieder unbedenkliche Luft zum Atmen.

Ach, so viel wollte ich gar nicht schreiben...
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:50 Uhr von lossplasheros
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
ich war wählen und habe Ja gewählt: kotzt mich einfach an wenn ich überall vollgeraucht werde.
Wieso sollte ich zuhause bleiben nur weil andere rauchen wollen?
Wieso sollte sich die Minderheit der Mehrheit bäugen?
Es wurde gewählt - es wurde entschieden. Ende.

Die niedrige Wahlbeteiligung sollte doch sowieso den Rauchern entgegen kommen...

raucht doch zuhause wenn ihr nicht ohne könnt oder macht ne therapie wenn es für euch schon so eine sucht ist.

Und Lebensgefühl... also wenn euer Lebensgefühl davon abhängt ob ihr eine Zigarette zu eurem Bier rauchen dürft oder nicht und jetzt zu hause bleiben wollt weil ihr nicht mehr rauchen dürft :-) dann habt ihr glaube schon ganz ganz andere Probleme die ihr erstmal lösen solltet :-D

[ nachträglich editiert von lossplasheros ]
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Nichtwähler haben wahrscheinlich vor lauter Zigarettenqualm übersehen, dass sie auch mal gefragt wurden. Aber das ist jetzt Pech. Wären alle Qualmer zur Wahl hin, sähe die Sache anders aus. Aber es hat sie offenbar nicht interessiert.
Mir als Nichtraucher ist es nur wichtig, dass im Speiselokal und in öffentlichen Gebäuden nicht geraucht wird. In der Kneipe wärs mir egal.
Kommentar ansehen
05.07.2010 11:57 Uhr von Götterspötter
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Sebastian Frankenberger: OT aus AZ = ..... Jetzt feiert der 28-jährige Sebastian Frankenberger mit seiner Anti-Rauch-Initiative in ganz Bayern einen triumphalen Sieg. Nur in seiner Heimat Passau nicht. „Dort kennt man mich zu gut“, sagt er.
Quelle - http://www.abendzeitung.de/...

***
Klingt für mich wie ein egozentrischer Querulant dessen Eltern verpasst haben Ihm ein sinnvolles Hobby zu schenken und jetzt seine Mitmenschen und Nachbarn auf den Sack geht !

Solche Hillbilly-Nasen verbieten dem modernen Menschen also ein selbstbestimmendes Leben ?

OH-JE .... Armes Bayern .......Armes Deutschland

Naja ! aber die Hoffnung bleibt mir das vieleicht irgendwann ein genervter Mitbürger - diesem Shmock mal "sein Eimerschen samt Schippschen" wegnimmt !
Bei uns auf dem Pausenhof hätte der mit "dem Gesicht" nicht lange überlebt :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:14 Uhr von bimmelicous
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
In München war es jetzt seit dem ersten Rauchervebot so angenehm. Restaurants waren eh rauchfrei und die meisten Kneipen auch. Man konnte die Bars, in denen noch geraucht werden durfte schon fast an 2 Händen abzählen. Aber so war es eigentlich top. 98% Aller Lokalitäten und in ganz wenige konnten die Raucher noch gehen. Gezielt. Da ist niemand irgendeinem Nichtraucher auf den Sack gegangen.

Ich verstehe nicht, was an dem Status so verkehrt war und vor allem wie man zu so einem militanten Nichtraucher werden kann, wie der Herr Frankenberger. Irgendwas muss da doch passiert sein...

Leben und leben lassen. So wie es war war es toll.

Und: Ich bin Raucher, hasste es aber wenn in Restaurants geraucht wurde. Wenns ins wenigen Bars noch erlaubt wäre, wäre das toll. Schade..
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:15 Uhr von amaxx
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Rauchverbot: Jaaaaaaaaaaaaaa Bitte !! Ja bitte immer her damit: Rauchverbot in ganz Deutschland!

Warum muss ich als Nichtraucher diesen Mief einatmen, nur weil andere Leute es toll finden im Qualm zu stehen?

Warum soll ich als Nichtraucher Gaststätten meiden, nur weil dort Rauchen erlaubt ist?

Wenn Raucher wüßten wie sehr sie Nichtraucher damit belästigen, würden sie sich evtl. mal etwas mehr zurückhalten.

Ich finde Leute, die in der Öffentlichkeit rauchen genauso belästigend, wie lautes telefonieren, unterhalten oder Lärm, wenn ich in der Natur unterwegs bin, will ich frische Luft und meine Ruhe haben.

Hier ein paar Beispiele wie Raucher Nichtraucher belästigen, was diese sich gar nicht vorstellen können:

Auf dem Bahnsteig macht sich jemand eine Kippe in 10m Entfernung an, wegen ungünstigem Wind weht es in meine Richtung, ich rieche es!
Ein Auto fährt 50m vor mir und ich rieche plötzlich den Zigarettenmief, der über die Luft in mein Fenster geweht wird, ich rieche es!
Ein Kettenaucher setzt sich im Bus vor mich, seine Klamotten stinken ganz übel nach Rauch, ich rieche es!

Wenn jeder Nichtraucher einem Raucher minutenlang ins Gesicht pupsen würde, würde es dieser Mief-Belästigung in etwa gleich kommen ... machen wir das? NEIN!

Ich hab mal vor ein paar Jahren ein Mädel geküßt, in ihrem Atem konnte ich den Rauch schmecken, hab sie gefragt ob sie raucht, und sie antwortete, dass sie vor einem Jahr aufgehört hat, vorher aber ganz viel geraucht hat, ich konnte den Mief aus ihren Lungen noch immer riechen, nach einem Jahr enthaltsamkeit!
Auch wenn mir kein Raucher das glaubt, es ist wirklich wahr!

Meiner jetzigen Freundin hab ich gleich am Anfang das Rauchen abgewöhnt, sie hat sich nur 2x getraut in meiner gegenwart eine Kippe anzustecken, beim ersten mal glaubte sie noch, ich verarsche sie, beim zweiten mal wußte sie, dass ich es ernst meinte, ein drittes mal hat sie sich nicht getraut, sie hat es dann heimlich probiert, wurde aber jedes mal von mir entlarvt, auch wenn wir uns mal 2 wochen nicht gesehen haben, habe ich eine Zigarette nach 2 Wochen noch schmecken können, heute ist sie froh, dass ich sie so schnell entwöhnt habe und sie meidet die nähe zu rauchern genau wie ich.

Ich verstehe nicht, wie Raucher überhaupt noch leckeres Essen oder guten Wein schmecken können, wenn ihre Geschmacksinne so benebelt sind, da dürfte man eigentlich nichts mehr schmecken.

Und wenn ihr nicht anders könnt, dann verschont wenigstens unsere gemeinsame Umwelt damit, die Filter sonst wohin zu werfen!

Hier in Hessen ist es immerhin ein Fortschritt die Raucher von den Nichtrauchern in den Kneipen zu trennen, was schon ein imenser Fortschritt ist, im einen Bereich ist die Luft gut, im anderen Bereich hab ich mich mal kurz aufgehalten, ich wäre dort fast erstickt, das ist noch schlimmer als früher!
Dass Raucher unter diesen Umständen und dem Umstand, dass Rauchen immer teurer wird nicht aufhören, ist mir unverständlich.

Bitte unterstellt mir nicht Überempfindlichkeit, ich möchte in der Natur frische Luft atmen und nicht euren Mief, macht das Zuhause, in eurem Auto oder in Raucherzonen, aber bitte laßt mich und die anderen Nichtraucher damit in Ruhe und verschont eure Kinder damit!

Daher fordere ich solch ein Rauchverbot in ganz Deutschland!
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:16 Uhr von jday
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
na wenn: das nicht gegen Artikel 3 des GG verstößt :P
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:17 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: Es ist keine Pflicht wählen zu gehen, sondern ein Recht. Wer das nicht wahrnimmt ist selber schuld. Eine Welt in der Mann verpflichtet ist wählen zu gehen, willst wohl in der DDR leben? Gibts leider nicht mehr, aber vielleicht fühlst Dich ja in China auch wohl, und da kannst Du rauchen wo und soviel Du willst.
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:24 Uhr von kidneybohne
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Rauchfreie Kneipe: Das passt nicht in mein Bild. Aber na ja, wird halt vor der Kneipe geraucht, mir Lachs. Ich find das Verbot zwar kacke, aber na ja.

Das gute daran war, das endlich Mal das Volk entschieden hatte und nun sollten die "Verlierer" das auch akzeptieren. Hätten sich ja mehr gegen wehren können ;).
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:31 Uhr von Kitchy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Sorry, aber deine tolle Rechnung ist kompletter Schwachsinn. Du nimmst einfach an, dass alle Wahlberechtigten, die nicht wählen waren entweder GEGEN das Rauchverbot oder zumindest neutral sind.


Du schreibst:

"es waren nicht 61% der bayern, sondern 61% von 37,7% der wahlberechtigten bayern. also nur 23% der wahlberechtigten bayern sind für dieses rauchverbot! das heißt, dass 77% dagegen oder zumindest neutral dem thema gegenüber eingestellt sind."

Genauso könnte ich jetzt argumentieren:

"Es waren nicht 39% der bayern, sondern 39% von 37,7% der wahlberechtigten bayern. also nur 14,7% der wahlberechtigten bayern sind GEGEN dieses rauchverbot! das heißt, dass 85,3% DAFÜR oder zumindest neutral dem thema gegenüber eingestellt sind.

Klingelts ????
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:32 Uhr von guitar.gangster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich versteh die Problematik nicht so ganz. Einige tun ja so, als ob ihnen das Rauchen ganz verboten wurde. Kein Plan wie das in Bayern bisher war, aber ich kenn das hier (RLP) schon länger, dass in den meisten Kneipen und Konzertsäälen nicht geraucht wird. In England oder Luxemburg ist das eigentlich schon seit ich mich zurück erinnern kann so, dass die Raucher halt rausgehen um eine zu quarzen.

[ nachträglich editiert von guitar.gangster ]
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:34 Uhr von MCIceT
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Vieleicht sollte man die Mauer wieder aufbauen, nur auf der einen seite die Raucher, auf der anderen die Nichtraucher. So kommt es zumindest hier rüber. Wie sagte Cäsar so schön: "ein geteiltes Volk lässt sich leichter regieren" und mit Müll zuschütten... ich warte jetzt nur noch auf den nächsten Hammer von unserer Regierung, wir hier unten haben unseren Kopf ja jetzt mit diesem Streitthema vollgemacht.

so long
Kommentar ansehen
05.07.2010 12:34 Uhr von klebie
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die Deutschen nicht zu träge wären oder sollte ich sagen die Raucher? Vielleicht haben sie ja auch schon alle Raucherbeine, da schafft man es nicht bis ins Wahllokal. ;-)

Da hat man mal die Möglichkeit durch Volksentscheid und kaum einer geht hin, selber schuld liebe Raucher.

[ nachträglich editiert von klebie ]

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?