04.07.10 20:28 Uhr
 308
 

Ahlen: Museum zeigt "Kunst im Widerstreit", die für die Nazis "entartet" war

Das Kunstmuseum in Ahlen (Nordrhein-Westfalen) zeigt ab dem heutigen Sonntag die Schau "Kunst im Widerstreit". Die Ausstellung läuft bis 24. Oktober.

Gezeigt werden 130 Arbeiten, die in den 1930er und 40er Jahren entstanden sind. Die Werke stammen von insgesamt 28 Künstlern.

Diese Künstler, darunter sind unter anderem Felix Nussbaum, Peter August Böckstiegel, Karl Hofer, Rudolf Levy und Oskar Moll, wurde damals von den Nazis verfolgt. Ihre Werke galten als "entartet".


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Nazi, Ahlen
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2010 05:20 Uhr von richie1608
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja manches ist es auch! Damals waren die noch ein wenig Stolz auf ihr Land. Das wurde uns ja ausgetrieben. Außerdem bezweifele ich, das so ein Rütlischüler überhaupt Interesse an Kunst hat. Wenn schon Katzen und ander Tiere als Künstler geehrt werden, bezweifel ich eh das ich was davon verstehe.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?